1. Mannheim24
  2. Promi & Show

„Auf einmal gehen alle“: „Hartz und herzlich“-Star Elvis trauert um Kult-Kiosk-Besitzer

Erstellt:

Von: Daniel Hagen

Kommentare

Die neuen Folgen von „Hartz und herzlich“ aus den Benz Baracken beginnen mit Trauer. Elvis und Dieter können nicht glaube, dass Kult-Kiosk Besitzer Jürgen gestorben ist.

Endlich wieder „Hartz und herzlich“ aus den Benz Baracken in Mannheim. Am Dienstag (3. Januar) läuft die erste Folge der neuen Staffel über den Bildschirm und zeigt den Fans, wie es den beliebten Teilnehmern der Sozialdoku in der Zwischenzeit ergangen ist. So plant Janine den Schritt zur Selbstständigkeit, Petra muss sich mit ihrer Zahnarzt-Phobie auseinandersetzen und Jerrick will sich aufgrund seines psychischen Zustands professionelle Hilfe holen.

„Hartz und herzlich“-Star Elvis trauert um Kult-Kiosk-Besitzer

Direkt in der ersten Folge von „Hartz und herzlich“ wird wieder das Thema Tod behandelt. Dabei geht es allerdings nicht um Gudrun, die im Juni nach schwerer Krankheit gestorben ist, zum Zeitpunkt der Dreharbeiten allerdings noch gelebt hat. Elvis und sein Nachbar Dieter trauern um ihren Freund Jürgen, der den Kult-Kiosk in der Oberen Riedstrasse betrieben hat – und das seit 45 Jahren! Das Geschäft selbst steht dort bereits seit 1947 und hat sich über die Jahrzehnte zum Anlaufpunkt in den Benz Baracken entwickelt.

Jürgen ist letztes Jahr nach schwerer Krebserkrankung im Hospiz gestorben. Seitdem steht der Kiosk leer, weil sich kein Nachfolger gefunden hat. Wie Elvis in der neuen Folge von „Hartz und herzlich“ erklärt, habe es sogar mal kurz den Plan gegeben, dass er und Dieter das Geschäft übernehmen sollten – was dann aber nicht passiert ist. Die beiden Barackler hätten in den letzten Jahren eine enge Freundschaft zu Jürgen aufgebaut, weshalb der Verlust noch mehr schmerzt.

Elvis und Dieter erinnern sich an Kult-Kiosk-Besitzer Jürgen

„Dass es kommt, wussten wir alle, aber dass es so schnell kommt auf einmal. Jetzt ist er doch von uns begangen“, sagt Elvis, der zusammen mit Nachbar Dieter am Gartenzaun trauert. Letzterer hat die schlechte Nachricht gerade erst erfahren und wird von Elvis über die bereits durchgeführte Beerdigung aufgeklärt, die anonym erfolgt sei. Erst im November ist „Hartz und herzlich“-Darstellerin Lisa-Marie im Alter von 16 Jahren gestorben.

„Jetzt hat er seine Ruhe, jetzt hat er seinen Frieden. Fertig. Dem geht´s besser wie uns jetzt, glaub mir“, sagt Elvis zu Nachbar Dieter und ergänzt mit gezwungenem Lachen, dass Jürgen jetzt keine Probleme mehr habe. Anders sieht es bei Elvis aus, der sich am Neujahrstag mit einem Böller schwer verletzt hat.

Hartz und herzlich - Tag für Tag Benz-Baracken
„Hartz und herzlich“-Star Elvis trauert um Kult-Kiosk-Besitzer. © RTL2

Elvis von weiterem Verlust tief getroffen

Die Tode der letzten Jahre – so wie zum Beispiel von Dagmar, der guten Seele der Benz Baracken – scheinen mittlerweile schwer an Elvis zu nagen. „Ab einem gewissen Alter, auf einmal gehen alle, mit denen du aufgewachsen bist. Freunde, Verwandte, Bekannte. Und dann merkt man, jetzt können wir langsam das Ticket lösen“, sagt Elvis betrübt zu Dieter. Vor kurzem ist auch Elvis Hund Chulo verstorben. (dh)

Auch interessant

Kommentare