1. Mannheim24
  2. Promi & Show

Nena mit Seitenhieb gegen Corona-Regeln – „Jeder macht, was er will“

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Daniel Hagen

Nena ruft bei einem Konzert ihre Fans dazu auf, die Corona-Regeln zu brechen. Daraufhin werden Konzerte abgesagt. Auf Rügen teilt sie weiter gegen die Maßnahmen aus.

Update vom 8. August, 12:45 Uhr: Bei einem Konzert am Sonntag (8. August) auf der Insel Rügen hat Nena erneut einen Seitenhieb gegen die Corona-Maßnahmen ausgeteilt. „Sagt mal Leute, hab ich irgendwie gesagt, dass ihr hier alle ganz nah und eng beieinander stehen sollt? Ich hab‘s nicht gesagt, aber ich freu mich, dass ihr es tut“, sagt die Sängerin und bezieht sich darauf, dass negativ auf Corona getestete, genesene oder geimpfte Konzertgäste direkt vor der Bühne tanzen durften. „Ja, jeder macht, was er will“, betont Nena.

Nena: Sängerin will „keinen Millimeter zurückrudern“

Nach ersten Schätzungen des Veranstalters sind etwa 1.300 Gäste zu dem Konzert in die Waldbühne gekommen. Solange sie nicht direkt vor der Bühne tanzen wollen, müssen die Besucher weder negativ auf Corona getestet, noch geimpft oder genesen sein. Eine Maskenpflicht bestand nur auf den Toiletten. Nach Einschätzung der Veranstalter nach dem Konzert sind alle Auflagen eingehalten worden.

„Ich kann fühlen, dass ihr wisst, dass das, was ich gesagt hab, das ist, woran ich glaube. Und dass ich keinen, keinen Millimeter zurückrudern werde“, erklärt Nena. Worauf genau sie sich bezieht, erwähnt sie nicht. Es könnte sich jedoch um ihre Aussagen gegen die Corona-Maßnahmen während eines Konzertes in Berlin handeln, wo sie ihre Fans offen zum Brechen der Regeln aufgefordert hat. Dieses Mal hat sie das nicht machen müssen, weil das Konzert anders geplant gewesen ist, als das in Berlin.

Nena: Nach Corona-Eklat – Nächstes Open-Air-Konzert geplatzt

Update vom 7. August: Nach ihrem Ausraster in Berlin über die Corona-Regeln muss Sängerin Nena einen weiteren Rückschlag hinnehmen. Ihr Auftritt beim Open-Air-Konzert auf der Freilichtbühne am Kalkberg ist abgesagt worden. Dort hätte sie am 21. August im Rahmen der Gemeinsam stark Eventserie auftreten sollen. Die Konzerte von Wincent Weiss, Julia Engelmann, Karat und anderen Künstlern finden aber weiterhin statt. „Der Termin wird nun im gegenseitigen Einvernehmen des Veranstalters förde show concept und des Künstlerbookings abgesagt“, heißt es auf der Seite von Kalkberg Events. Der genaue Grund für die Absage wird allerdings nicht genannt.

Nena: Nach Corona-Skandal – Konzert-Veranstalter reagiert konsequent

Update vom 27. Juli: Nach ihren Äußerungen beim Konzert in Berlin gibt es nun Konsequenzen für Nena. Eigentlich sollte die Sängerin am 13. September beim Strandkorb Open Air in Wetzlar auftreten. Das Konzert ist jetzt aber abgesagt worden. Die Absage sei laut Veranstalter im Einvernehmen mit der Agentur der Künstlerin geschehen. Diese hat sich bislang nicht zu den Ereignissen vom Sonntag geäußert.

„Es war uns wichtig und daher auch bereits im Vorfeld vertraglich vereinbart, dass die Konzerte nicht als politische Bühne genutzt werden dürfen“, erläutert Dennis Bahl die Absage an die Künstlerin. Nenas Einstellung zu den Hygiene- und Sicherheitsmaßnahmen des Konzerts stimme nicht mit denen der Veranstalter überein, wie es auf Facebook heißt. Da man aber ein „größtmögliches Maß an Sicherheit“ gewähren wolle, sei es zur Absage gekommen. Die Veranstalter distanzieren sich zudem von den Aussagen und dem Auftreten Nenas.

Eine Einladung ein Konzert zu spielen kommt hingegen von einer ganz anderen Seite: Der Querdenker und Verschwörungsideologe Bodo Schiffmann bittet die Sängerin darum, bei einer Querdenker-Veranstaltung zu singen.

Nena bricht Corona-Regeln – und wird von Querdenkern und Michael Wendler gefeiert

Erstmeldung: „Freut euch auf ein einmaliges Open Air Erlebnis unter Einhaltung der aktuellen Abstands- & Hygieneregeln“, heißt es auf der Seite der Veranstaltung „Unter freiem Himmel 2021“. Doch als die Sängerin Nena am Sonntag (25. Juli) ihr Konzert auf dem Flughafen Berlin-Schönefeld beginnt, kommt alles ganz anders als erwartet. Die 61-Jährige ruft ihre Fans dazu auf, die Corona-Maßnahmen zu ignorieren und lässt sich lautstark gegen die Corona-Politik aus. Dafür wird sie in den sozialen Medien gefeiert – vor allem von Rechten, Querdenkern und Verschwörungsideologen. Unter den Gratulanten sind auch Michael Wendler und Bodo Schiffmann.

NameGabriele Susanne Kerner (Nena)
Geboren24. März 1960 in Hagen
PartnerPhilipp Palm
KinderLarissa Kerner, Christopher Daniel Kerner, Simeon Kerner, Samuel Kerner, Sakias Kerner

Nena: Sängerin wütet gegen Corona-Regeln

In den sozialen Medien sind zwei Videos aufgetaucht, die einen Ausschnitt des Nena-Konzerts aus Berlin zeigen. Es beginnt damit, dass der Sängerin wohl gedroht worden ist, das Konzert abzubrechen, weil sich zahlreiche Zuschauer nicht in den für sie bereitgestellten Boxen befinden. Stattdessen stehen diese ohne Maske und Abstand direkt vor der Bühne und missachten alle Corona-Regeln.

„Ich überlasse es in eure Verantwortung, ob ihr das tut oder nicht. Das darf jeder frei entscheiden. Genau so, wie jeder frei entscheiden darf, ob er sich impfen lässt oder nicht“, verkündet Nena und erntet damit großen Applaus. Sie finde es zudem „ätzend“, dass ihr Konzert politisiert werde und zieht einen Vergleich zum Chrisopher Street Day, der einen Tag zuvor in Berlin stattgefunden hat. Dort sei es vollkommen ok gewesen, dass 80.000 Leute eng beieinander gestanden haben. Was die 61-Jährige dabei aber nicht erwähnt, ist, dass beim CSD der Großteil der Teilnehmer:innen eine Maske getragen haben – anders als bei ihrem Konzert.

Nena: NDW-Star auf Konfrontationsurs

Der NDW-Stars scheint es sogar auf eine Eskalation anzulegen und fordert, dass man ihr den Strom abstelle oder sie mit der Polizei von der Bühne hole – was beides nicht passiert. Nena darf stattdessen das Konzert beenden. Das Ordnungsamt Berlin verhindert lediglich, dass sie eine Zugabe spielt. „Die Frage ist nicht, was wir dürfen. Die Frage ist, was wir mit uns machen lassen“, erklärt die Sängerin unter tosendem Applaus.

Applaus erntet Nena nach dem Konzert vor allem von Rechten, Querdenkern und Verschwörungsideologen. „NENA HAT DIE SCHNAUZE VOLL! RESPEKT LIEBE NENA“, schreibt zum Beispiel Michael Wendler auf Telegram. Der Schlager-Star lebt aktuell in den USA und verbreitet von dort aus Verschwörungsmythen über Corona, Donald Trump und wetterverändernde Chemtrails.

Nena: Querdenker bedanken sich bei Sängerin

„JA , sie ist eine von UNS“, heißt es auch auf dem Telegram-Kanal von Xavier Naidoo. Die Nachricht ist zwar nicht von dem Sänger selbst, aber von einem seiner Moderatoren des Kanals. Und auch Bodo Schiffmann, der vor kurzem Spenden für Flutopfer an eine dreiste Bedingung gebunden hat, dankt der Sängerin. Dank gibt es ebenfalls vom offiziellen Account „Querdenken Stuttgart“.

Dass Nena Applaus und Anerkennung von Rechts bekommt, ist nichts Neues. So hat die Sängerin im Juli 2020 bei einem Autokino-Konzert in Stuttgart schon einmal die Corona-Regeln ignoriert und später auf Instagram und Facebook das Virus verharmlost. Zuletzt hat sich die 61-Jährige im April bei den Querdenkern in Kassel bedankt und das Video dazu mit einem Song von Xavier Naidoo hinterlegt. (dpa/dh)

Auch interessant

Kommentare