1. Mannheim24
  2. Promi & Show

Natascha Ochsenknecht (57) stinksauer – Ex-Model teilt gegen Hater bei Facebook aus

Erstellt:

Kommentare

Nach einem professionellen Fotoshooting erntet Ex-Model Natascha Ochsenknecht (57) einige fiese Kommentare zu ihrem Aussehen. Ihre Reaktion? Hier das Facebook-Video:

Während Dreharbeiten in Trittau bei Hamburg ist Natascha Ochsenknecht (57) Teil eines professionellen Fotoshootings. Diese Bilder lädt sie später auf Facebook hoch, um diese mit ihren Fans zu teilen. Wenige Zeit später, postet das Ex-Model ein Video, in dem sie während eines Drehs im Pyjama auf einer Schaukel spielt. Die Kommentare zum Shooting sind sehr durchmischt.

Natascha Ochsenknecht veröffentlicht Bilder von Fotoshooting

Neben Beiträgen, die aussagen, dass die 57-jährige auf den Fotos „total super“ aussieht, gibt es auch Kommentare, die nicht ganz so nett sind. So schreibt ein Nutzer „Tolles Foto aber sehr bearbeitet“. Mit dieser Aussage steht dieser Nutzer nicht allein da, denn auch sehr viele andere kommentieren, dass bei dem Foto sehr viele Filter benutzt wurden, oder dass die Schauspielerin „Voll mit Botox“ sei.

Etwas später postet Natascha Ochsenknecht ein Video, auf dem sie selbst während eines Drehs im Pyjama auf einer Schaukel spielt. Angelehnt an die zuvorgehenden Hass-Kommentare schreibt sie: „Oh mein Gott in 6 Tagen werde ich 58. Wie kann ich nur im Pyjama drehen, mich auf eine Schaukel schmeißen und Spass haben“. Viele Kommentare sagen dazu aus, dass sie sich „ihrem Alter entsprechend“ verhalten solle.

Hass-Kommentare auf Facebook: Natascha Ochsenknecht setzt sich zur Wehr

Die Fans der Schauspielerin lieben jedoch dieses Video und schätzen diese authentische Seite der Künstlerin. Viele der Kommentare sagen, dass man „genau so sein Leben leben muss, egal was andere sagen“. Eine Userin schreibt: „Man ist so alt wie man sich fühlt… Lass sie reden und genieße dein Leben“. Auch teilen weitere Nutzer, dass sie auch bereits älter sind und sich nicht vorgeben lassen, wie sie zu leben haben.

Zu den Kommentaren bezüglich des Fotoshootings reagiert Natascha Ochsenknecht mit einem Video, welches sie mit „Noch Fragen“ und dem Hashtag #hastdukeinenspiegelzuhause betitelt. In diesem Video spricht sie die Hass-Kommentare unter ihrem Foto an und wird dabei mit den Autoren dieser Beiträge persönlich.

„Schaut ihr doch mal in den Spiegel“ – Natascha Ochsenknecht hat die Nase voll von Kommentaren über ihr Aussehen

Zuerst gibt die Schauspielerin bekannt, dass sie sich bei einem Dreh in Trittau aufhält und bedankt sich bei ihren Fans für die vielen Kommentare unter ihren Beiträgen auf Facebook. Daraufhin spricht sie die Bemerkungen zu ihrem Fotoshooting an. In denen angemerkt wird, dass sie sehr viele Filter und Botox benutzen würde. Zu ihrem Video sagt sie, dass dort kein Filter drauf ist und merkt an „Natürlich bin ich nicht die jüngste, wo ist denn das Problem?“. Die 57-Jährige ist genervt von den Kommentaren zu ihrem Aussehen. „Guckt doch mal selber in den Spiegel. Ihr seht alle auch nicht top aus“, ist eine der Aussagen, die sie trifft.

Ihre treuen Fans sind von Natascha Ochsenknechts Aussagen begeistert und schreiben fröhlich, dass sie Recht hat und sich nicht von solchen Beiträgen runterziehen lassen soll. „Du hast sowas von recht, bei manchen Leuten, spricht da nur der pure Neid“ und „Nicht ärgern lassen, es gibt leider böse und neidische Menschen liebe Frau Ochsenknecht“ sind Beispiele aus der Community. Erst kürzlich hat sich ihr berühmter Ex-Mann, Kult-Schauspieler Uwe Ochsenknecht (66) zu seiner Rolle als 3-facher Opa geäußert. (rah)

Auch interessant

Kommentare