1. Mannheim24
  2. Promi & Show

The Masked Singer: Mega-Spoiler – erste Maske längst enttarnt?

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Katja Becher

„The Masked Singer“ startet am 16. Oktober mit der 5. Staffel auf ProSieben. Noch vor der ersten Folge könnte der erste Promi bereits aufgeflogen sein!

Am 16. Oktober geht das große Rätselraten von „The Masked Singer“ endlich in die nächste Runde! Traditionell machen bereits vor der Ausstrahlung der 1. Folge auf ProSieben zahlreiche Theorien die Runde, welche Promis diesmal hinter den Masken stecken könnten. Bisher hat der Sender drei neue Kostüme für die 5. Staffel der Rate-Show bekannt gegeben: die Chili, den Hammerhai und den Mops.

Vor allem bei der niedlichen Hunde-Maske scheinen sich die Fans schon ziemlich sicher zu sein, welche Promi-Dame dahinter steckt. Ihre Theorie macht die Netz-Community von „The Masked Singer“ vor allem an einem Detail fest.

The Masked Singer (ProSieben): Mops schon enttarnt? Fans vermuten diese Promi-Dame im Kostüm

Der Mops ist eine der drei neuen maskierten Sänger (oder Sängerinnen), die bei der Herbst-Staffel von „The Masked Singer“ auf der Bühne zu sehen sein werden. ProSieben beschreibt das Kostüm auf seiner Webseite wie folgt: „Der Mops hat nicht nur riesige, treuherzige Hundeaugen, sondern ist auch ein echter Liebesbote, wenn auch etwas kurzsichtig. Weshalb die Zielsicherheit mitunter zu wünschen übrig lässt.“

Für viele treue Fans von „The Masked Singer“ steht bereits jetzt fest, wer hinter dem Mops stecken könnte. Die beliebteste Theorie im Netz: Moderatorin Inka Bause. „Wenn das eine Frauenstimme ist tippe ich auf Inka Bause“, liest man zum Beispiel in den Kommentaren von Deutschlands größter Masked-Singer-Rategruppe auf Facebook. Aber auch unter dem Instagram-Beitrag zum Mops liest man diese Theorie häufiger. „Als ich das Kostüm zum ersten mal gesehen habe dachte ich an Inka Bause“, schreibt eine Zuschauerin.

The Masked Singer: Inka Bause als Mops? Diese Hinweise sprechen für die „Bauer sucht Frau“-Moderatorin

Ihre Theorie, dass hinter dem Mops von „The Masked Singer“ Inka Bause stecken könnte, machen die Fans unter anderem an der „Amor“-Verkleidung des niedlichen Hundes inklusive Liebespfeil fest. Denn bekanntlich ist Bause vor allem durch ihre Moderation der RTL-Kuppelshow „Bauer sucht Frau“ bekannt, die sie bereits seit 2005 moderiert.

Dass „die Zielsicherheit“ vom Mops nach Angaben von Prosieben „mitunter zu wünschen übrig lässt“ sehen die Rate-Fans ebenfalls als Hinweis: Nämlich, dass Inka Bause bei „Bauer sucht Frau“ nicht immer glückliche Paare zusammengebracht hat. Fest steht, dass sich die Moderatorin im Hunde-Kostüm sicherlich pudelwohl fühlen würde. Immerhin hat sie mit ihrem Hund „Eddy“ selbst eine Fellnase adoptiert.

Die deutsche Schlagersängerin, Fernsehmoderatorin und Schauspielerin Inka Bause singt in der Aufzeichnung der «Ross Antony Show».
„Bauer sucht Frau“-Moderatorin und Sängerin Inka Bause © dpa/Jan Woitas

Auch interessant: Vor Start der 5. Staffel von „The Masked Singer“ sind viele Fans bereits sehr verärgert.* Über den Grund berichtet Tz.de.

The Masked Singer (ProSieben): Inka Bause könnte als Sängerin punkten

Wenn unter der Mops-Maske tatsächlich Inka Bause steckt, dürften die Fans von „The Masked Singer“ bereits ab der 1. Folge voll auf ihre Kosten kommen. Denn was viele vielleicht nicht wissen: Die 52-Jährige hat nicht nur eine Gesangsausbildung, sondern kann seit den 90ern auch auf eine erfolgreiche Schlager-Karriere zurückblicken.

Nicht bei allen kommt das neue Mops-Kostüm von „The Masked Singer“ übrigens gut an: Fans werfen ProSieben vor, ausgerechnet diese Hunderasse für die Maske ausgewählt zu haben. „Schade, dass ihr Euch dieser quälenden Niedlichkeit für Einschaltquoten hergebt“, schreibt zum Beispiel eine Nutzerin auf Instagram. In weiteren Kommentaren wird dem Sender vorgeworfen, mit dem Mops das Thema Qualzucht von Hunden zu verharmlosen. (kab) *MANNHEIM24 und Tz.de sind ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare