1. Mannheim24
  2. Promi & Show

„The Masked Singer“ (ProSieben): Zuschauer in Sorge – droht jetzt das TV-Aus?

Erstellt:

Von: Linda Rosenberger

Kommentare

„The Masked Singer“ hat sich für ProSieben zum Quotenhit entwickelt. Doch ein ähnliches Format könnte die Show zum Entsetzen der Fans womöglich bald ablösen.

Köln - Für das deutsche TV-Publikum gibt es momentan kein Vorbeikommen an „The Masked Singer“*. Aktuell zeigt ProSieben die bereits fünfte Staffel der gefeierten Musik-Rate-Show und erfreut die Fans damit von Woche zu Woche aufs Neue. Bald aber könnte diese Euphorie ein plötzliches Ende finden, denn in naher Zukunft möchte der Sender ein ähnliches Format nachschieben, das dem Gesangswettbewerb mit den extravaganten Kostümen schnell den Wind aus den Segeln nehmen könnte. Aber steht „The Masked Singer“ somit wirklich vor dem Ende? Katapultiert ProSieben seinen Quotenhit selbst ins Aus?

„The Masked Singer“: ProSieben plant neues Schwesterformat „The Masked Dancer“

Verkleiden und Raten liegt offenbar gerade voll im Trend. Nicht nur bei „The Masked Singer“ geben Promis in der inzwischen fünften Staffel unter den verrücktesten Kostümen ihre Gesangskünste zum Besten*, ProSieben hat unlängst ein ähnliches Konzept nachgeschoben. So geht es bei „Wer ist das Phantom“ ebenfalls darum, die wahre Identität eines verkleideten Stars herauszufinden. Doch auch wenn dieses Format bei den Zuschauern nicht nur auf Begeisterung* gestoßen ist, darf sich der Privatsender dank „The Masked Singer“ jeden Samstag über Rekordquoten freuen. Naheliegend also, dass man diese Erfolgsidee künftig noch weiter ausbauen will.

So wird es schon im Frühjahr 2022 eine weitere Show mit fast identischem Inhalt geben: Nach „The Masked Singer“ soll dann nämlich auch „The Masked Dancer“ im deutschen TV zu sehen sein. Wie der Name bereits verrät, wird es auch dann darum gehen, zu erraten, welche Stars unter welcher Verkleidung über das TV-Parkett tanzen. Sieben prominente Undercover-Dancer sollen in vier großen Liveshows sowohl die „The Masked Dancer“-Bühne zum Beben, als auch das „The Masked Dancer“-Studio zum Kochen bringen, kündigt ProSieben auf seiner Website und in den sozialen Netzwerken bereits an. So werde man mit dem Start der neuen Tanzsendung noch „eine Schippe Rätselspaß“ drauflegen - doch genau das könnte vielleicht zu viel des Guten sein.

„The Masked Singer-Fans befürchten Show-Aus wegen neuem ProSieben-Format „The Masked Dancer“

In den sozialen Netzwerken sind nämlich nicht alle begeistert, dass es mit „The Masked Dancer“ bald einen quasi „The Masked Singer“-Abklatsch geben soll. Zwar loben manche noch „Ich finds mega“, wünschen bereits „schöne Vorfreude“ und kündigen an, die neue Sendung „auf jeden Fall“ zu gucken, doch andere befürchten, genau das könne ihrer so lieb gewonnenen Musik-Rate-Show bald zum Verhängnis werden: „Sorry, aber hier hab ich sogar die Angst dass sie sich „The Masked Singer“ damit versauen“ liest man im Netz außerdem sowie folgende düstere Prophezeiung: „Super. Damit die Leute irgendwann die Nase voll haben, weil sie dem Ganzen überdrüssig sind, die Quoten in den Keller gehen, und The Masked Singer Aufgrund schlechter Quoten frühzeitig abgesetzt wird.“ Auch andere User meinen, man könne diese Art Sendekonzept „eindeutig auch zu viel ausreizen“, was dann aber irgendwann langweile. „Bitte aufhören mit Maskenformaten“, wird seitens der dem Ganzen jetzt schon überdrüssigen Zuschauer bereits gefordert.

ProSieben möchte seine „The Masked Singer“-Erfolgsgeschichte mit „The Masked Dancer“ weiter ausbauen

Noch blicken die Macher dem Start von „The Masked Dancer“ aber optimistisch entgegen: „Gemeinsam mit ProSieben haben unsere Produzentinnen Nadine Grünfeld und Kerstin Kalenberg „The Masked Singer“ als großen Live-Hit beim deutschsprachigen Publikum etabliert. Es ist uns daher eine große Freude in 2022 die Erfolgsgeschichte mit „The Masked Dancer“ weiter auszubauen“, erklärt Fabian Tobias, Geschäftsführer der Endemol Shine Germany und somit Mitverantwortlicher für die beiden TV-Shows. Ob sich die beiden Formate dann einander aber die Zuschauer streitig machen oder den Kostüm-Rate-Hype nur noch noch weiter anheizen, wird sich zeigen. Noch aber dürfen sich die ProSieben-Zuschauer aber auf den Rest der aktuellen, fünften „The-Masked-Singer“-Staffel freuen. *tz.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA (lros)

Auch interessant

Kommentare