1. Mannheim24
  2. Promi & Show

Aktenzeichen XY: Unbekannter Mann stirbt in Supermarkt – wer kennt den Toten?

Erstellt:

Von: Fabienne Schimbeno

Kommentare

Ein Mann kollabiert in einem Supermarkt in Pirmasens und stirbt. Nach der ZDF-Sendung „Aktenzeichen XY“ gingen 40 Hinweise zu dem mysteriösen Fall ein. Wer ist der Tote?

Update vom 14. April: Die Ermittler hatten sich durch die Ausstrahlung bei „Aktenzeichen XY“ am Mittwochabend (13. April) so viel erhofft, doch der Fall des in einem Supermarkt in Pirmasens gestorbenen unbekannten Mannes bleibt vorerst ungelöst und gibt weiter Rätsel auf. Denn obwohl nach der ZDF-Sendung etwa 40 Hinweise eingegangen sind, ist die Identität des Toten weiter unklar.

Polizei Westpfalz: 40 Hinweise auf unbekannten Toten – Ermittler bleiben dran

Vielmehr bezogen sich die meisten Hinweise auf die Schlüssel und auf die Bücherliste, die der verstorbene Mann bei sich hatte, wie das zuständige Polizeipräsidium Westpfalz mitteilt.

Was jedoch Hoffnung macht: Die Polizei geht auch zwei personengebundenen Hinweisen nach – das Ergebnis der Überprüfung steht noch aus. Die Ermittlungen dauern währenddessen an.

„Aktenzeichen XY“: Ein Mann kollabiert in einem Supermarkt und stirbt. Niemand kennt den Toten. (Fotomontage)
„Aktenzeichen XY“: Ein Mann kollabiert in einem Supermarkt und stirbt. Niemand kennt den Toten. (Fotomontage) © dpa-Matthias Balk/Polizei RP/Montage HEADLINE24

Aktenzeichen XY: Mann stirbt in Supermarkt – doch niemand kennt ihn

Erstmeldung vom 11. April: Es ist ein mysteriöser Fall, der sich am 18. März 2022 in einem Supermarkt in Pirmasens in Rheinland-Pfalz ereignet: Ein Mann zwischen 65 und 80 Jahren kollabiert beim Einkaufen und stirbt. Bis heute steht die Polizei vor einem Rätsel: Wer ist der Tote vom Supermarkt? In einer neuen Folge von „Aktenzeichen XY“ hoffen die Ermittler auf Hinweise:

SendungAktenzeichen XY... ungelöst
SenderZDF
Erstausstrahlung1967
ModeratorRudi Cerne

„Aktenzeichen XY“: Mann kollabiert in Supermarkt und stirbt – Todesursache unklar

Der Mann war am 18. März in einem Supermarkt in der Arnulfstraße in Pirmasens unterwegs. Wie die Polizei in einem Bericht mitteilt, hatte der Unbekannte einen Trolley bei sich. Die Ermittler gehen daher davon aus, dass er zu Fuß unterwegs war. Ausweispapiere oder Dokumente, die auf die Identität des Verstorbenen schließen lassen, hatte der Mann nicht bei sich. Die Todesursache steht bis heute nicht fest.

Besonders auffällig: Am Kopf trug der Verstorbene eine Verletzung. Die Ermittler gehen davon aus, dass der Unbekannte sich diese bei einem zurückliegenden Sturz zugezogen hat. Eindeutige Aussagen kann die Polizei aber nicht machen.

Wer erkennt den Einkaufstrolley des unbekannten Mannes wider, der am 18. März in einem Pirmasenser Supermarkt gestorben ist? (Fotomontage)
Wer erkennt den Einkaufstrolley des unbekannten Mannes wider, der am 18. März in einem Pirmasenser Supermarkt gestorben ist? (Fotomontage) © Carsten Rehder/picture alliance/dpa; Polizei RLP

„Aktenzeichen XY“: Toter im Supermarkt trug verschiedene Notizzettel bei sich

Wie bei der Inspektion der Leiche festgestellt wurde, trug der Mann verschiedene Notizzettel bei sich: Einer der Zettel lässt darauf schließen, dass er sich für die Buchreihe „Richter Di“ des Autors Robert van Gulik interessiert haben könnte. Auf dem Zettel waren mutmaßlich Nummern zu Titeln von Büchern notiert, die im Buchhandel nicht mehr angeboten werden.

Darüber hinaus waren auf demselben Notizzettel mehrere Nummern mit dem Stichwort „Jazz Charts“ notiert. Dabei könnte es sich um die LP-/CD-Reihe „Jazz in the Charts“ mit insgesamt 100 Titeln handeln. Auch diese Reihe ist nur noch gebraucht zu erwerben, wie die Polizei mitteilt.

„Aktenzeichen XY“ zeigt Bilder des Toten im Supermarkt

Die Ermittler fragen daher: Wo wurden die Bücher oder die Schallplatten beziehungsweise Musik-CD‘s zum Kauf angefragt? Wer hatte möglicherweise über eine private Verkaufsanzeige Kontakt zu einem Interessenten?

In der „Aktenzeichen XY“-Folge am Mittwoch (13. April) werden Bilder des Mannes im Supermarkt in der Arnulfstraße in Pirmasens gezeigt. Die Polizei hatte in der Vergangenheit ein Foto des Verstorbenen veröffentlicht – Achtung: Das Foto kann auf den ein oder anderen belastend oder verstörend wirken, da es einen Toten zeigt.

„Aktenzeichen XY“: Wer kennt den Toten aus dem Supermarkt?

Da die Ermittlungen weiterhin stocken, stehen bei „Aktenzeichen XY“ am Mittwoch folgende Fragen im Fokus: Wer erkennt den Mann? Wo wird seit 18 März ein Mann vermisst, der dem Toten ähnelt?

Bereits seit 1967 unterstützt die ZDF-Fahndungssendung „Aktenzeichen XY“ die Polizei bei der Aufklärung von ungeklärten Fällen. Nicht selten sind es die Zuschauer, die den entscheidenen Hinweis liefern, wie zum Beispiel im Fall einer unbekannten Leiche, die von zwei ehemaligen Schulfreunden in der Sendung erkannt wurde.

„Aktenzeichen XY“: Weitere Fälle in der Sendung am 13. April

Ob die Identität des Toten aus Pirmasens geklärt werden kann, bleibt bis auf weiteres unklar. Zuschauer können den Fall am Mittwoch um 20:15 Uhr auf ZDF verfolgen.

Weitere spannende Fälle, die bei „Aktenzeichen XY“ am Mittwoch gezeigt werden, sind unter anderem ein ungeklärter Raubmord an einem Wirt aus Berlin sowie ein Cold Case aus den 1980er Jahren. (fas/PM/pol)

 

Auch interessant

Kommentare