1. Mannheim24
  2. Promi & Show

The Masked Singer: Leopard nimmt endlich die Maske ab – Fans wird sofort einiges klar

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Katja Becher

„The Masked Singer“ (ProSieben): Der Leopard ist endlich enthüllt. Als die Promi-Dame im Finale ihre Maske lüftet, wird den Zuschauern sofort einiges klar. 

Update vom 23. März: Beim Leoparden von „The Masked Singer“ haben die Fans mal wieder den absolut richtigen Riecher bewiesen! Für die Raubkatze reichte es im Finale zwar nur für den 2. Platz – doch die Zuschauer dürfen sich auf die Schulter klopfen. Denn die haben den Trick, den ProSieben anwendete, um die Rätselfans in die Irre zu führen, sofort durchschaut: Hinter dem Leoparden steckte tatsächlich Soul-Sängerin Cassandra Steen – und die gab direkt zu, dass ihre Größe (1,87 Meter) die größte Schwierigkeit bei ihrer Tarnung war. Deshalb musste die Raubkatze wohl auch bei ihren ersten Auftritten erst einmal sitzen. Alle Enthüllungen im Finale kannst Du in unserem Ticker noch einmal nachlesen.

The Masked Singer (ProSieben): Leopard steht plötzlich auf – und macht sämtliche Fan-Theorien zunichte

Erstmeldung vom 18. März: Seit Wochen rätseln die Fans von „The Masked Singer“ über die Identitäten der Promis hinter den Masken. Nach sechs Enthüllungen in den vergangenen Folgen bleibt eine Frage jedoch weiter ungeklärt: Wer steckt hinter dem Leopard? Bei keinem Kostüm der 4. Staffel gehen die Fan-Meinungen zum Star hinter der Maske so weit auseinander, wie bei der Raubkatze. Denn ProSieben hat es mit den Auftritten des Leoparden spätestens nach dem Halbfinale endgültig geschafft, die Zuschauer komplett zu verwirren. Nur eins ist klar: Die Sängerin hinter dem Fell-Kostüm wird als heiße Favoritin für den Sieg gehandelt!

Als man den Leoparden in den ersten Folgen von „The Masked Singer“ fast ausschließlich sitzend auf der Bühne sah, waren sich die Fans der Rateshow fast schon sicher, dass dies der ultimative Hinweis auf die Identität der stimmgewaltigen Promi-Dame sei. Ein Großteil der Zuschauer vermutete, dass der Star hinter dem Kostüm blind sei und sich deswegen nicht ohne Hilfe über die Bühne bewegen könnte. Im Voting in der ProSieben-App explodierten die Stimmen für die blinde Sängerin Joana Zimmer – bis der Leopard im Halbfinale ALLE überraschte. Denn entgegen der ersten Auftritte, schritt die Raubkatze plötzlich elegant über die Bühne, schien völlig bewegungsfrei – und machte damit sämtliche Theorien über ein mögliches Handicap wieder zunichte.

Der Leopard bei seinem Halbfinal-Auftritt von „The Masked Singer“
Der Leopard bei seinem Halbfinal-Auftritt von „The Masked Singer“ © ProSieben/Willi Weber

The Masked Singer: Leopard steht erstmals auf der Bühne – Insider packt über ProSieben-Trick aus

Doch auch wenn die Fans von „The Masked Singer“ nun von ihrer ersten Theorie zum Leoparden abgerückt sind, war ein Detail beim ersten Auftritt der Raubkatze im Halbfinale etwas zu offensichtlich! Denn als die Promi-Sängerin neben Matthias Opdenhövel auf der Bühne stand, zeigte sich ein heftiger Größenunterschied. Das Kostüm überragte den 1,82 Meter großen Moderator sogar um einen Kopf. Wollte ProSieben mit den Sitzend-Auftritten bisher lediglich die Größe des Stars hinter der Maske vertuschen? Diese Behauptung äußerte erst vor kurzem auch ein ProSieben-Insider, der gegenüber BILD auspackte: „Der Leopard muss immer sitzen, weil die Zuschauer sie sonst an der Körpergröße erkennen könnten.“

The Masked Singer (ProSieben): Fans nach Halbfinal-Auftritt sicher – Leopard kann nur SIE sein!

Die rätselerprobten Zuschauer von „The Masked Singer“ haben natürlich aufgrund dieser neuen Details direkt einen Namen parat – bei dem nun kaum noch Zweifel bestehen. Es MUSS sich beim Leoparden einfach um Soul-Sängerin Cassandra Steen handeln. Mit ihren 1,87 Metern – plus großem Fellkopf obendrauf – dürfte das im Größen-Vergleich mit Matthias Opdenhövel ziemlich genau hinkommen. UND: Die Frankfurterin soll sich laut Medienberichten erst vor kurzem den Fuß gebrochen haben. War die Sängerin hinter dem Leoparden-Kostüm am Anfang der Staffel vielleicht sogar einfach noch nicht gut genug zu Fuß?

Auch aus den Reihen des Rateteams fiel der Name Cassandra Steen im Zusammenhang mit dem Leoparden bereits. Ruth Moschner und Co. enttarnten bekanntlich bereits erfolgreich den Monstronauten UND den Stier im Halbfinale*, wie auch tz.de berichtet. Und auch Rea Garvey könnte mit seinem Tipp zum Dinosaurier ins Schwarze getroffen haben.

The Masked Singer (ProSieben): Leopard singt sich ins Finale – gewinnt sie die 4. Staffel?

Bis die Zuschauer erfahren, ob tatsächlich Cassandra Steen hinter dem Leoparden steckt, könnte es allerdings noch etwas dauern. Denn die Sängerin hinter dem Kostüm wird bereits heißt als heiße Favoritin für den Sieg bei „The Masked Singer“ gehandelt. Trotz einer ärgerlichen Mikrofon-Panne im Halbfinale sang sich der Star im Raubkatzen-Kostüm in die Herzen der Fans. Aber auch der Dinosaurier, zu dem es jetzt eine neue Theorie gibt, gilt als Favorit bei den Zuschauern. Fällt die Maske des Leoparden womöglich in der 4. Staffel erst ganz am Ende? Das Finale von „The Masked Singer“ läuft am Dienstag, 23. März, um 20:15 Uhr auf ProSieben und im Stream bei Joyn. Unterdessen hat ProSieben kurz vor dem Finale schon angekündigt, dass es noch dieses Jahr eine weitere Staffel der beliebten Show geben wird. (kab) *MANNHEIM24 und tz.de sind ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant