1. Mannheim24
  2. Promi & Show

Kampf der Realitystars (RTLZWEI): Gina-Lisa geht freiwillig – „Warum habe ich das getan?“

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Daniel Hagen

Kampf der Realitystars (RTLZWEI) - Gina-Lisa hat die Show freiwillig verlassen. Über Instagram äußert sich das Model dazu und ist den Tränen nahe. Das ist passiert:

Die dritte Folge von „Kampf der Realitystars“ auf RTLZWEI ist eine emotionale Achterbahnfahrt – vor allem für Kandidatin Gina-Lisa Lohfink. Am Ende kann die 34-Jährige nicht mehr anders und verlässt die Show. Sogar ein Psychologe ist vor Ort, um den psychischen Zustand des Models zu beurteilen. Doch was ist passiert, dass es Gina-Lisa so schlecht geht? Die Antwort hat etwas mit Andrej Mangold, Alkohol und Medikamenten zu tun. Über Instagram erklärt die 34-Jährige, was genau in der Nacht passiert ist und ist den Tränen nahe.

NameKampf der Realitystars – Schiffbruch am Traumstrand
ProduktionslandDeutschland
Längeca. 130 Minuten
Episoden8 in 1 Staffel
ProduktionRTLZWEI

Kampf der Realitystars (RTLZWEI): Gina-Lisa verlässt die Show freiwillig

Alles beginnt mit einem harmlosen Flirt. Gina-Lisa hat sich total in den Ex-Bachelor Andrej Mangold verschossen und glaubt, dass er etwas von ihr wolle. Aus Angst vor eine Abfuhr begeht die 34-Jährige dann einen folgenschweren Fehler. Sie schaut viel zu tief ins Glas und versucht später, das Ziel ihrer erotischen Träume in den Pool zu bekommen. Als Mangold sich allerdings vehement weigert, geht Gina-Lisa zum Äußersten und twerkt für den Ex-Bachlor – doch auch dieser Verführungs-Versuch bleibt ohne Erfolg.

Nach einer späteren Aussprache mit Andrej Mangold und dem Versuch, sich in sein Bett zu schleichen, bricht das Gefühls-Kartenhaus von Gina-Lisa dann komplett zusammen. „Er stiftet so Unruhe. Ich will nur noch, dass er geht. Er ist so komisch. Er macht alle Frauen und Mädchen kaputt und verrückt“, gesteht die 34-Jährige unter Tränen dem YouTuber Leon Machere. Immer tiefer steigert sich das Model in ihre Lage hinein, sodass RTLZWEI einen Psychologen hinzuschicken muss. Zusammen beschließen sie, dass Gina-Lisa sofort die Show verlässt.

Kampf der Realitystars (RTLZWEI): Promis sind geschockt über Gina-Lisas Ausstieg

Am Morgen danach sind die anderen Kandidaten fassungslos. Nur Leon Machere und Jennefer Rilli haben davon gewusst, der Rest erfährt es kurz vor dem Frühstück. „Heute gehts mir nicht so gut. Kurze Nacht. Aufwühlende Nacht“, gesteht Andrej Mangold. Es tue ihm total leid, falls bei Gina-Lisa etwas Falsches angekommen sei. Loona vermutet sogar, dass eine charmante Reaktion des Ex-Bachelors ein „Kopfkino“ bei der 34-Jährigen ausgelöst haben könnte. Auch Cathy Hummels geht am Ende, in der Stunde der Wahrheit, noch einmal auf das Thema Gina-Lisa ein. „Noch nie hat ein Reality-Star freiwillig diese Show verlassen“, erklärt die 33-Jährige.

Kampf der Realitystars (RTLZWEI): Gina-Lisa äußert sich zu ihrem Aus

Kurz nach der Ausstrahlung auf TVNOW äußert sich Gina-Lisa selbst zu ihrem Aus. Auf Instagram gibt die 34-Jährige ein Statement ab und schämt sich sehr für die Aktion. Sie habe „sehr stark einen über den Durst getrunken“ und sogar Filmrisse. „Ich hatte Schmerztabletten auch genommen plus Alkohol plus Sonnenstich“, sagt das Model. Anschließend warnt sie vor den Folgen von Alkohol, wobei nur „Mist und Scheiße“ bei rauskomme.

„Das ist ganz schön peinlich, warum habe ich das getan?“, fragt sich Gina-Lisa, als sie die Szenen sieht. Sie sei sogar den Tränen nahe, weil sie Freunden und Familie versprochen habe, nicht zu trinken. Zum Thema Andrej Mangold äußert sich das Model ebenfalls. So hätte sie niemals wirklich etwas von ihm gewollt, sondern nur etwas herumspielen und ärgern wollen. Für die Zukunft nimmt sich die 34-Jährige daher vor, weniger Alkohol zu trinken. Denn diese Aktion habe sie den Sieg bei „Kampf der Realitystars“ gekostet. (dh)

Auch interessant

Kommentare