1. Mannheim24
  2. Promi & Show

Kampf der Realitystars (RTLZWEI): Claudia Obert packt aus – und vergleicht Szenen mit Krieg

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Katja Becher

„Kampf der Realitystars“ geht am 14. Juli in die zweite Runde. Wie heftig es bei den Dreharbeiten hergegangen sein muss, deutete Claudia Obert bereits bei Instagram an:

Spätestens nachdem RTLZWEI die Star-Besetzung der 2. Staffel von „Kampf der Realitystars“ bekannt gab, dürfte den Kennern der Trash-Unterhaltung klar sein, dass es auch diesmal am thailändischen Strand heiß her gehen dürfte. Wie heftig es bei den Dreharbeiten tatsächlich wurde, deutete auch Promi-Kandidatin Claudia Obert auf Instagram an. Das Reality-TV-Sternchen verglich das, was da zwischen den 25 Kandidaten von „Kampf der Realitystars“ ablief, sogar mit Krieg!

„Kampf der Realitystars“: Flogen am Set die Fetzen? Claudia Obert vergleicht Dreharbeiten mit „Krieg“

Luxus-Lady Claudia Obert ist aus dem Trash-TV schon einiges gewohnt. Bei der mittlerweile abgesetzten Sat1.-Show „Promis unter Palmen“ wurde sie 2020 zur Zielscheibe fieser Attacken fast aller ihrer Mit-Kandidaten – und verließ freiwillig die TV-Villa. Kritiker der Sendung bezeichneten das, was sich da gegen die 59-Jährige abspielte, als extremes Mobbing.

Claudia Obert bei „Kampf der Realitystars“
Claudia Obert bei „Kampf der Realitystars“ © Karl Vandenhole/RTLZWEI

Wenn also ausgerechnet die Trash-gezeichnete Claudia Obert die Teilnahme an „Kampf der Realitystars“ mit Krieg vergleicht, mag das einiges heißen. Nach den Dreharbeiten am thailändischen Strand, wo die Kandidaten ganz ohne Luxus in einer Bambushütte leben mussten, postet sie ein Bikini-Foto mit Strohhut am Pool. Wie tvmovie.de berichtet, kommentierte sie das Bild mit „2 Monate Thailand: ein Kapitel im Kriegstagebuch geht zu Ende“. Die erfahrene Reality-TV-Darstellerin wollte damit wohl deutlich machen, wie heftig es zwischen den Kandidaten der RTLZWEI-Show bei den Dreharbeiten wirklich zuging.

„Kampf der Realitystars“ (RTLZWEI): Rudert Claudia Obert nach Kriegs-Vergleich wieder zurück?

Ob Sender oder Fans der Kriegsvergleich vielleicht etwas zu weit ging, oder Claudia Obert selbst ihren Instagram-Post noch einmal überdachte, ist unklar. Mittlerweile findet man unter dem traumhaften Thailand-Bild jedoch einen anderen, abgeschwächten Text: „2 Monate Thailand - als erstes fahre ich zu Mama und esse ein Wurstbrot, wenn ich in Frankfurt gelandet bin.“

Dass es am Set von „Kampf der Realitystars“ jedoch tatsächlich ordentlich gekracht hat, dürfte keinen Fan wirklich verwundern. Schließlich wurde bereits bekannt, dass mindestens eine Kandidatin wegen eines heftigen Ausrasters frühzeitig die Show verlassen musste: Skandal-Blondine Gina-Lisa Lohfink soll sich an Ex-Bachelor Andrej Mangold rangemacht haben. Als dieser sie jedoch abwies, sei die 34-Jährige ausgeflippt, wie ein Produktionsmitarbeiter der BILD verriet. Als Gina-Lisa auch von einem Psychologen nicht mehr zu beruhigen gewesen sei, hätte RTLZWEI die Blondine aus der Show geschmissen.

Der Start-Cast von „Kampf der Realitystars“
Der Start-Cast von „Kampf der Realitystars“ © Karl Vandenhole/RTLZWEI

„Kampf der Realitystars“: Kracht es zwischen Prinz Frederic und Kader Loth?

Auch zwischen Kader Loth und Prinz Frederic von Anhalt, der als einer von fünf Kandidaten während der Dreharbeiten ins Krankenhaus eingeliefert wurde, brodelte es im Vorfeld von „Kampf der Realitystars“ bereits heftig. 2005 hatte Loth den Prinzen wegen angeblicher Prügel-Vorwürfe verklagt. Es folgte eine Gegenklage und weitere gerichtliche Streitigkeiten zwischen den beiden Reality-TV-Promis. Das Aufeinandertreffen von Kader Loth und Prinz Frederic, die beide nicht unbedingt für ihre Zurückhaltung bekannt sind, dürfte also ebenfalls spannend werden. Für welche Promis der Traumstrand in Thailand zur Hölle wird – und zwischen wem letztendlich tatsächlich die Fetzen fliegen, erfahren die Fans ab dem 14. Juli auf RTLZWEI. (kab)

Auch interessant