1. Mannheim24
  2. Promi & Show

Kampf der Realitystars: So geht RTLZWEI mit dem Tod von Willi Herren um

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Klaudia Kendi-Prill

Kampf der Realitystars - Am 14. Juli wird die erste Folge des Trash-Formats auf RTLZWEI ausgestrahlt. Unter den Teilnehmern ist Willi Herrens Tochter Alessia. Wird sein Tod in der Sendung thematisiert?

Seit Wochen freuen sich Fans der gepflegten Trash-Unterhaltung auf die zweite Staffel von „Kampf der Realitystars“. Am 14. Juli hat das Warten endlich ein Ende, denn um 20:15 Uhr flimmert die erste Folge der RTLZWEI-Sendung über die Bildschirme. Angesichts dieses Casts reiben sich Reality-Fans in Deutschland schon die Hände, denn die Kandidaten-Liste der 2. Staffel von „Kampf der Realitystars“ liest sich wie das „Who is who“ der C-Promis. 25 Kandidaten messen sich unter der Sonne Thailands miteinander und verbringen jede Minute in einer kargen Unterkunft mit Blick auf den Strand und Palmen. Dabei werden sie natürlich auf Schritt und Tritt von Kameras begleitet.

SendungKampf der Realitystars – Schiffbruch am Traumstrand
SenderRTLZWEI
Staffel2
ModerationCathy Hummels
Preis50.000 Euro / Titel Realitystar 2021

Die Wettkämpfe haben es in sich: Während die Kandidaten beim Spiel „Privatinsolvenz“ pikante Details über ihre Finanzsituation preisgeben müssen, werden die Kandidaten beim Spiel „Reality Check“ mit der Meinung der TV-Zuschauer konfrontiert. Grüppchenbildung ist auf der Trauminsel nicht möglich, denn Woche für Woche wird das Camp durch zwei Neuankömmlinge durcheinandergewirbelt.

Diese wiederum dürfen zwei bereits etablierte Kandidaten bei der „Stunde der Wahrheit“ nach Hause schicken. Nach 10 Folgen entscheidet sich schließlich, wer die 50.000 Euro Preisgeld gewinnt – und sich künftig als „Realitystar 2021“ betiteln darf.

Kampf der Realitystars: Willi Herrens Tochter Alessia ist unter den Teilnehmern

Mit von der Partie sind bekannte Reality-TV-Gesichter wie Ex-“Bachelor“ Andrej Mangold, It-Girl Kader Loth, Gina-Lisa Lohfink und Claudia Obert. Ebenfalls dabei: Alessia Herren (19) - Tochter des erst im April völlig überraschend verstorbenen Schauspielers und Entertainers Willi Herren. Gedreht wurde die 2. Staffel von „Kampf der Realitystars“ vom 14. März bis 12. April. Das heißt, dass die Dreharbeiten nur wenige Tag vor seinem überraschenden Tod am 20. April abgeschlossen waren. Willi Herren hatte selbst in der ersten Staffel des Formats teilgenommen.

Wie die Bild-Zeitung berichtet, will RTLZWEI Willi Herrens Tod in der Sendung nicht unkommentiert lassen. Dies kommt ziemlich überraschend, denn über Wochen hielt sich hartnäckig das Gerücht, dass Alessia Herren komplett aus der Sendung geschnitten werden soll. Bei Beginn der Show soll ein Text eingeblendet werden, in dem der TV-Sender darauf hinweist, dass die Dreharbeiten noch vor dem Tod von Willi Herren abgeschlossen worden sind. Der genaue Wortlaut der Hinweistafel ist noch nicht bekannt. Auch Alessia hat sich bisher noch nicht dazu geäußert.

Schauspieler und Reality-Star Willi Herren und seine Tochter Alessia in Köln bei der Eröffnung seiner Willi Herren’s Rievkooche Bud, Willi Herrens Reibekuchen Bude.
Die Eröffnung seines Foodtrucks in Köln konnten Willi und Alessia Herren noch gemeinsam feiern. © Imago

Fast zeitgleich zu den Dreharbeiten war ihr Vater Willi Herren (†45) ebenfalls in Phuket. Er machte bei der RTLZWEI-Sendung „Promis unter Palmen“ mit, die allerdings nach dem tragischen Tod des Entertainers nach nur zwei Folgen abgesetzt wurde.

Kampf der Realitystars: 5 Kandidaten landen im Krankenhaus, eine Kandidatin wird aus Sendung geworfen

Bereits vor dem Start der zweiten Staffel sind schon einige Details durchgesickert. Demnach sollen gleich fünf Kandidaten während der Dreharbeiten im Krankenhaus gelandet sein. Unter anderem soll sich Gina Lisa Lohfink so tief an einer Glasscherbe geschnitten haben, dass sie genäht werden musste. Später soll die 34-Jährige wegen eines heftigen Ausrasters am Set aus der Sendung geworfen worden sein. (kp)

Auch interessant

Kommentare