Kein Mitgefühl

Jan Hahn (†47): So eiskalt nutzen Instagram-User seinen Tod

Jan Hahn (†47): Wenige Tage nach dem Tod des Moderators nehmen seine Kollegen und Fans auf Instagram Abschied. Doch es gibt auch User, die die Trauer eiskalt ausnutzen:

Die TV-Welt und ganz Deutschland trauert um den beliebten Moderator Jan Hahn (†47). Am 4. Mai starb der gebürtige Leipziger an Prostatakrebs. Jan Hahn war bereits seit einigen Wochen nicht mehr im Fernsehen zu sehen. Bekannt wurde er unter anderem durch das Sat.1-Frühstücksfernsehen (2005-2016) und die RTL-Sendung Guten Morgen Deutschland (ab 2017). Doch während seine Kollegen und Fans vom beliebten TV-Moderator Abschied nehmen, gibt es einige Menschen, die seinen Tod schamlos ausnutzen – für Reichweite auf Instagram!

Jan Hahn (†47): Ekelhaft! Sein Tod wird auf Instagram zum Klickbringer

Es ist leider keine Seltenheit, dass in sozialen Netzwerken Moral und Mitgefühl über Bord geworfen werden. Hetze, Mobbing und Beschimpfungen gehören genauso wie schöne Fotos, Likes und Shares zu Facebook, Instagram und Co. dazu. Am Ende will jeder eine Scheibe vom „Fame“ abbekommen. Vielen Instagram-Usern geht es letztlich um eine große Reichweite – oft egal, zu welchem Preis. Statt mit gutem Inhalt eine loyale Community aufzubauen, nutzen diese User ekelhafte Tricks. Unter anderem nutzen manche Instagram-User beliebte Hashtags, die trenden, in ihren Beiträgen, um dadurch besser „gesehen“ zu werden.

Jan Hahn ist nach seinem tragischen Tod in aller Munde, jedes Medium berichtet über den verstorbenen RTL-Moderator und auch in den sozialen Netzwerken wird getrauert. So verfassen die Fans Abschieds-Beiträge, posten Schwarz-weiß-Fotos vom 47-Jährigen und fügen den Hashtag #janhahn hinzu. Doch während die einen nur ihr Mitgefühl ausdrücken möchten, nutzen andere den Tod des TV-Journalisten berechnend aus.

Jan Hahn (†47): So ekelhaft wird sein Tod auf Instagram ausgenutzt

Eine Instagram-Userin benutzt den Hashtag in einem Beitrag, in dem es um das Thema Muttertag geht. Kein einziges Mal erwähnt die Nutzerin Jan Hahn in dem Post, fügt allerdings völlig deplatziert den Hashtag #janhahn am Ende ihres Textes ein. Schaut man sich ihr Profil an, hat die Userin bereits in einem weiteren Post Abschied vom 47-Jährigen genommen. Es bleibt also die Frage, warum sie den Hashtag #janhahn im Muttertags-Beitrag benutzt hat.

Der Hashtag #janhahn in einem völlig unpassenden Instagram-Post

Weitaus ekelhafter ist der Post eines weiteren Instagrammers. „Schönes Wochenende euch allen“, schreibt der User und postet einen witzigen Clip. Neben Hashtags wie #weekend, #weekendvibes und #wochenend ist auch #janhahn zu lesen.

Der wohl widerwärtigste Post, der nur zwei Tage nach Jan Hans Tod veröffentlicht wurde, ist von einem Mann namens Sören S. In seinem kurzen Video spricht er über die Corona-Krise. Ein Blick auf seine Hashtags macht fassungslos: Neben #party und #urlaub nennt der Mann sowohl Jan Hahn als auch Entertainer Willi Herren, der ebenfalls vor wenigen Tagen gestorben ist.

Jan Hahn (†47): Abschied auf Instagram – Bewegendes Video von TV-Kollegen

Es gibt aber auch Beiträge und Menschen, die beweisen, wie wichtig ihnen Jan Hahn war. So postet Guten Morgen Deutschland ein Video, das die witzigsten und schönsten Momente des Moderators zeigt. In den Kommentaren nehmen zahlreiche Follower Anteil. So heißt es beispielsweise: „Du wirst sehr fehlen Jan, gute Reise und mach oben weiter. Meine aufrichtige Anteilnahme für die Familie , Freunde und Kollegen von Jan. Viel Kraft für diese so schwere Zeit des Abschieds . Ich bin als Zuschauerin ganz arg sprachlos und sehr ergriffen, über den Verlust.“ Auch Ex-TV-Kollegin Marlene Lufen vom Frühstücksfernsehen teilt auf Instagram ein Video mit Schnappschüssen aus Jan Hahns und ihrer gemeinsamen Vergangenheit. „Für Dich. In Liebe“, schreibt die 50-Jährige. (jol)

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa / Archivfoto

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare