1. Mannheim24
  2. Promi & Show

„Gerade so viel, dass es reicht“: Iris Klein spricht offen über ihr Einkommen

Erstellt:

Kommentare

Über Geld sprechen die Deutschen bekanntlich nicht so gerne. Nicht so Iris Klein: Die Reality-TV-Bekanntheit steht ihrer Instagram-Community Rede und Antwort.

Iris Klein (55) war lange Zeit vor allem als Mutter von TV-Sternchen Daniela Katzenberger (36) bekannt. Inzwischen hat sich die Mallorca-Auswanderin aber selbst einen Namen in der Promi-Szene gemacht. Dank Teilnahmen an diversen Formaten wie dem Dschungelcamp oder ‚Kampf der Realitystars‘ ist die dreifache Mutter heute ein Fernsehstar. Auch ihre jüngere Tochter Jenny Frankhauser (30) ist in die Fußstapfen ihrer Halbschwester und Mama getreten und ist mittlerweile regelmäßig auf dem Bildschirm zu sehen, wie tz.de berichtet.

Auf Instagram ist Iris Klein ebenfalls erfolgreich unterwegs: Rund 238.000 User folgen der gebürtigen Pfälzerin. Auf ihrem Account postet sie immer wieder Einblicke in ihr Familienleben mit Ehemann Peter Klein und ihren Enkeln. Kürzlich ist nämlich auch Jenny Frankhauser Mama geworden. Zusammen mit ihrem Partner Steffen durfte sie einen kleinen Sohn namens Damian auf der Welt begrüßen. Die stolze Großmutter Iris ist natürlich völlig entzückt von dem Neuzugang und teilt in den sozialen Medien immer wieder intime Moment mit ihrer Community.

Iris Klein: „Peter und ich verdienen unser eigenes Geld“

Nun wurde Iris mit einer unangenehmen Frage auf Instagram konfrontiert: Wie viel verdient die Reality-TV-Darstellerin eigentlich? Daraufhin gab sie eine überraschende Antwort. „Gerade so viel, dass es reicht“, offenbarte Iris. Das klingt also nicht so, als ob die Wahl-Mallorquinerin nur so in Geld schwimmen würde. Offenbar lässt ihre Gage teilweise zu wünschen übrig – und das, obwohl sich Iris vor fast zehn Jahren nicht zu schade dafür war, in den Dschungel zu ziehen.

Der TV-Bekanntheit ist es wichtig, klarzustellen, dass sie nicht vom Geld ihrer berühmten Töchter abhängig ist. „Peter und ich arbeiten selbst und verdienen unser eigenes Geld“, betonte sie. Und ganz so schlecht scheint es dem Paar in seiner Wahlheimat Mallorca auch nicht zu gehen. „Es bleibt sogar was übrig, um den Tierschutz etwas zu spenden“, so Iris. Wie schön, dass die 55-Jährige trotz allem den Blick für das Wesentliche nicht verloren hat!

Auch interessant

Kommentare