1. Mannheim24
  2. Promi & Show

Cosimo Citiolo im Dschungelcamp: Woher man den „Checker vom Neckar“ kennt

Erstellt:

Von: Daniel Hagen

Kommentare

Cosimo Citiolo nimmt 2023 beim Dschungelcamp auf RTL teil. Der „Checker vom Neckar“ will den Dschungel so richtig aufmischen. Doch woher kennt man den 41-Jährigen eigentlich?

Auch 2023 schickt RTL wieder Promis in den Dschungel, um sie gegeneinander antreten zu lassen. Ab dem 13. Januar kämpfen Jolina Mennen, Tessa Bergmeier, Jana URKRAFT Pallaske, Papis Loveday, Verena Kerth, Lucas Cordalis, Markus Mörl, Cecilia Asoro, Claudia Effenberg, Martin Semmelrogge und Gigi Birofio in der neuen Dschungelcamp-Staffel um die Krone. Der selbst ernannte „Checker vom Neckar“ Cosimo Citiolo ist ebenfalls dabei. Woher man den Schwaben kennt:

Cosimo Citiolo bei „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!“ – wer ist der Stuttgarter?

Wenn bei Shows wie „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!“ die Teilnehmer bekannt gegeben werden, stellen sich viele Menschen die Frage: Wer ist das eigentlich? Auch Cosimo Citiolo gehört jetzt nicht wirklich zur A-Prominenz Deutschlands. Für Fans von Reality-TV und „Deutschland sucht den Superstar“ ist der 41-Jährige aber kein Unbekannter – im Gegenteil. Mittlerweile kann der gebürtige Stuttgarter auf eine lange Vergangenheit im Showbusiness zurückblicken.

Der deutsch-italienische Sänger ist am 29. Dezember 1981 in Stuttgart geboren. Mit 19 Jahren beginnt Cosimo Citiolos Karriere als GoGo und Backround-Tänzer in Nachtclubs. In dieser Zeit gibt er sich den Namen „Checker vom Neckar“. 2005 nimmt der Schwabe zum ersten Mal an der Show „Deutschland sucht den Superstar“ teil. Für seine Auftritte trägt er meist kuriose Outfits wie ein Elvis-Kostüm oder eine Spider-Man-Jacke. Für Aufsehen sorgt zudem eine Aktion, bei der er Jurymitglied Fernanda Brandão eine Autogrammkarte ihres Ex-Freundes Bushido übergibt, mit dem Citiolo befreundet ist.

Sänger und Reality-Star: So ist der „Checker vom Neckar“ Cosimo Citiolo bekannt geworden

Obwohl der Aufstieg zum deutschen Superstar nicht klappt, veröffentlicht Cosimo Citiolo im Jahr 2010 trotzdem seine erste Single mit dem Namen „Ketchup Mayo Sandwich“. Im selben Jahr erscheint zudem seine Biografie „Ohne Spaß kein Fun: Cosimos Cosmos“. Es folgen weitere Songs namens „Komm schon Baby zieh dich aus“ oder „Der Sommer ist geil“. Sein bislang einziges Album „Electro Sex“ erscheint 2012, ebenso wie der YouTube-Kanal „Sexsomaniac“, der heute über 13.000 Abonnenten hat, obwohl dort seit acht Jahren nichts mehr hochgeladen wurde. 2014 ändert Cosimo seinen Künstlernamen in DCVN.

Neben der Musikkarriere beginnt der „Checker vom Neckar“ 2011 auch mit ersten Auftritten im Reality-TV. Nach seiner Teilnahme in der elften Staffel von „Big Brother“ folgt ein Gastauftritt bei „Köln 50667“. Bei „Kampf der Realitystars – Schiffbruch am Traumstrand“ kämpft Cosimo Citiolo 2012 gegen andere Promis. Erst im Finale verliert der Stuttgarter gegen Sängerin Loona. Letztes Jahr erreichen Cosimo und seine Freundin Nathalie zudem das Halbfinale im „Sommerhaus der Stars“. Jetzt versucht er bei „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!“ Dschungelkönig zu werden.

Cosimo Citiolo will für seinen Vater Dschungelkönig bei „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!“ gewinnen

Um ihr Privatleben machen Cosimo Citiolo und seine Freundin Nathalie Gauß kein großes Geheimnis. Das Paar wird 2022 für die Reality-Doku-Soap „The Real Life“ von einem Kamerateam gefilmt. Gauß begleitet den „Checker vom Neckar“ auch als Begleitperson nach Australien. Das Paar lebt seit rund drei Jahren in Köln. Im Jahr 2020 eröffnet der 41-Jährige mit seiner Schwester ein eigenes Geschäft und arbeitet als Friseur.

Cosimo Citiolo
Cosimo Citiolo bei „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!“ © RTL

Im Interview mit VIP.de wird klar, dass der „Checker vom Neckar“ eigentlich ein Familienmensch ist, der für seinen Vater Dschungelkönig werden möchte, um diesem seinen größten Wunsch zu erfüllen. „Wenn ich gewinne, schicke ich meinen Vater in die Mailänder Oper. Damit er da Unterricht nehmen kann und seine Stimme noch verfeinern kann. Er hat eine super Stimme“. Ob sich Cosimo Citiolo gegen die Konkurrenz bei „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!“ durchsetzen kann, kann man ab dem 13. Januar auf RTL sehen. (dh)

Auch interessant

Kommentare