1. Mannheim24
  2. Promi & Show

Harald Glööckler: Designer entwirft tierische Häuser – für Hunde

Erstellt:

Von: Peter Kiefer

Kommentare

Berlin/Kirchheim - In seiner eigenen RTL-Sendung hat Harald Glööckler (56) pompööse Tierhäuser designt. Jetzt soll ein ganz spezielles Modell für Hunde auf den Markt kommen:

In seiner eigenen Tier-Sendung „Unser neues tierisches Zuhause“ hat sich Harald Glööckler (56) gerade einem großen Publikum präsentiert. Das Show-Konzept: Handwerklich eher unbedarfte Familien kriegen die Aufgabe, ein von Glööckler zu Papier gebrachtes Modell einer Tierbehausung umzusetzen und zu bauen. Der von Juror gekürte Sieger durfte sich dann über 1.000 Euro freuen.

Doch von schlichten Hundehütten aus zehn Holzbrettern kann hier nicht die Rede sein. Wer „Prince Pompöös“ kennt, weiß, dass es sich dabei um luxuriöse Mini-Paläste handelt. So war die Resonanz nach Ausstrahlung der Sendung am 6. März im RTL-Nachmittagsprogramm (17:30 Uhr) auf die von Kult-Designer Glööckler entworfenen Tempel für Hund, Katze oder Schildkröte entsprechend groß.

NameHarald Glööckler
BerufDesigner und Unternehmer (Mode, Tapeten, Sonnenbrillen, Kunst, Geschirr etc.)
Geboren30. Mai 1965, Maulbronn
EhepartnerDieter Schroth
TV-Shows und FilmeUnser neues tierisches Zuhause (RTL), Ich bin ein Star – Holt mich hier raus! (RTL), Glööckler, Glanz und Gloria (Vox), Let’s Dance (RTL), Curvy Supermodel – Echt. Kurvig. Schön. (RTL II), Fünf Freunde 4, Die 30 schönsten Modesünden (HR)

Harald Glööckler: Nach Tiny Houses – Designer baut jetzt auch schicke Tier-Tempel

Glööckler und Häuser designen? Da war doch was... Richtig: Noch kurz vor seinem Einzug ins Dschungelcamp hat der kreative Paradiesvogel mal eben schnell Tiny Houses für ein zahlungskräftiges Klientel aus dem Hut gezaubert. Jahre zuvor hat der erfolgreiche Unternehmer Glööckler bereits ein Fertighaus auf den Markt gebracht.

Designer Harald Glööckler hat jetzt luxuriöse Tiny Houses entworfen. (Illustration)
Designer Harald Glööckler hat luxuriöse Tiny Houses entworfen, die jetzt auch für Tiere gebaut werden sollen. (Illustration) © privat

Und wie MANNHEIM24 erfahren hat, sollen genau diese Tiny Houses für Herrchen und Frauchen jetzt als Mini-Version für Tiere gebaut werden! „Unzählige Tierbesitzer haben sich gemeldet und gesagt, dass sie für ihr Tier auch gerne solch ein pompööses tierisches Zuhause hätten“ , erklärt Glööcklers Ehemann und Geschäftspartner Dieter Schroth (73), der auch die Idee für die Tiny Houses hatte. Deren Vorfreude auf eine mögliche Fortsetzung bzw. neue Folge der Sendung sei ebenfalls groß.

Harald Glööckler: Tierfreund von frühster Kindheit an

Dass Harald Glööckler jetzt auch luxuriöse Hundehütten 2.0 kreiert, ist eigentlich nur eine logische Konsequenz. Schon seit jeher ist der 56-Jährige als großer Tierfreund bekannt, der sich für eine Anti-Pelz-Kampagne der Tierschutzorganisation Peta in der Vergangenheit auch schonmal nackt hat ablichten lassen.

Überhaupt setzt sich das Herrchen von Papillon-Schoßhund Billy King seit Jahrzehnten aktiv für den Tierschutz sein – speziell in seiner Pfälzer Wahlheimat.

Bereits seit frühster Kindheit ist Harald Glööckler, der Junge vom Land mit Tieren wie dem Rottweiler Bella aufgewachsen. So war es nur naheliegend, dass der medienwirksame Tausendsassa irgendwann auch eine eigene Tiersendung übernimmt.

Bei Instagram hat Harald Glööckler süße Fotos aus seiner Kindheit gepostet. (Fotomontage)
Bei Instagram hat Harald Glööckler süße Fotos mit Hund Bella aus seiner Kindheit gepostet. (Fotomontage) © HEADLINE24/Peter Kiefer; Screenshots haraldgloeoeckler_official

Harald Glööckler: Nach Pilotsendung – wie geht es mit seiner Tier-Show weiter?

Doch was sich viele Glööckler-Fans und Tierfreunde fragen: Wie geht es eigentlich mit der Sendung weiter, die zunächst einmalig als Pilotversuch ausgestrahlt worden ist? „Wir haben in Sachen Fortsetzung ‚Unser neues tierisches Zuhause‘ noch keine Entscheidung getroffen“, so eine RTL-Sprecherin auf Anfrage von MANNHEIM24.

Was in die Entscheidung im Hause RTL sicher mit einfließt, ist die Einschaltquote von durchschnittlich 1,41 Millionen Zuschauern, was laut dwdl.de einem Marktanteil von 7,1 Prozent bei den 14- bis 49-Jährigen (5,9 Prozent beim Gesamtpublikum) ausmacht. (pek)

Auch interessant

Kommentare