Neue Folge „Einfach Elvis“

Hartz und herzlich: Elvis zeigt Schock-Brief – So schlimm wird seine Frau bedroht

Hartz und herzlich - Nach Monaten der Funkstille meldet sich TV-Liebling Elvis wieder mit seiner Webserie zurück. Das Thema der Sendung ist jedoch alles andere als erfreulich.

Seit Januar 2020 hat der achtfache Vater Elvis, bekannt durch die Sozialdoku „Hartz und herzlich - Tag für Tag Benz Baracken“ eine eigene Webserie auf Facebook. In dieser spricht er über Themen, die ihn bewegen und besucht interessante Orte und Menschen. In Zeiten der Corona-Pandemie und der damit verbundenen Kontaktbeschränkung gewährt er den „Hartz und herzlich“-Fans immer mal wieder Einblick in sein Zuhause in den Benz Baracken in Mannheim. Anfang Dezember 2020 holt er sich einen Überraschungsgast in seine Sendung: Seine Ehefrau Katrin. Gutgelaunt und freimütig erzählt das Traumpaar der Benz Baracken wann und wo sie sich kennengelernt und verliebt haben.

Kurz vor Weihnachten wird die letzte Folge des Jahres 2020 ausgestrahlt. „Natürlich nur für dieses Jahr, 2021 geht es natürlich weiter“, heißt es auf der Facebook-Seite.

Monatelang warten „Hartz und herzlich“-Fans auf neue Folge von „Einfach Elvis“

Anfang Januar warten Fans des Formats vergebens auf eine neue Folge, erst am 14. Januar ist auf der Seite zu lesen: „Diese Woche gibt es leider keine neue Folge „Einfach Elvis“. Wir machen eine kleine Pause. Aber keine Sorge! Wir sind bald wieder da!“ Danach folgen weitere Wochen der Ungewissheit. Auf MANNHEIM24-Anfrage heißt es im Februar von Seiten des Produzenten lediglich: „Neue Folgen sind in Planung. Sobald eine neue Folge online geht, verkünden wir das natürlich rechtzeitig bei ‚Einfach Elvis‘.“

Im März heißt es dann, dass bald wieder neue Folgen von „Einfach Elvis“ ausgestrahlt werden: „Ein wenig Geduld braucht ihr noch bis es wieder losgeht.“ Die Fans brauchen sogar mehr als ein wenig Geduld, denn erst am 14. April gibt es eine neue Episode mit dem sympathischen Hartzler.

Hartz und herzlich: Elvis spricht in neuer Folge von Hatespeech und präsentiert schockierenden Brief

Doch die Folge hat es in sich - Elvis spricht ein Thema an das ihn immer wieder aufs neue bewegt und leider immer noch erschreckend aktuell ist: Hatespeech und Mobbing. Es gäbe drei Kategorien von Menschen: Fans, Menschen die objektive Kritik üben und die Hater, so der 48-Jährige. „Die wirklich alles an einem hassen, die Beleidigungen rausknallen und Drohungen aussprechen.“ Das würde natürlich nicht nur ihn betreffen, sondern vor allem auch seine Ehefrau Katrin. Die 41-Jährige hat nämlich Post bekommen, die es in sich hat.

Hartz und herzlich: Katrin hat einen schrecklichen Brief erhalten.

Der Brief beginnt mit den Worten. „Hallo Elvis, viele Grüße an dich und deine geile Katrin...“ Der Absender des Briefes fährt in dieser Tour fort, behauptet, dass die 41-Jährige „sehr auf A****f*****“ stehen würde, wenn Elvis nicht zu Hause ist: „Einmal haben wir Deine Katrin mit 2 Männern gleichzeitig...“, heißt es weiter.

Hartz und herzlich: Katrin hat nach dem Lesen angefangen zu weinen

Katrin wollte Elvis den Brief erst gar nicht zeigen und das Thema auch nicht ansprechen: „Ich habe das gelesen, habe dann angefangen zu weinen und dann hab ich mich geschämt. Ich habe mich geschämt vor dem Elvis und geschämt überhaupt hinzugehen und du sagen: ‚guck mal‘“, so Katrin. Nichts was in dem Brief steht, würde stimmen, so die achtfache Mutter. Elvis ist fassungslos über dieses Verhalten. Wer meint, er könne damit ein Keil zwischen ihn und seine Frau treiben, habe sich geirrt.

Hartz und herzlich: Sohn Luca öffnete ein Paket mit Müll

Er und seine Frau könnten das verkraften, andere nicht: „Wer verantwortet das, wenn sich andere - zum Bespiel Jugendliche - wegen Mobbing das Leben nehmen?“, fragt Elvis. Katrin erinnert sich daran, als ihr Sohn Luca mal ein an sie adressiertes Paket aufgemacht hat. Darin war Müll verpackt: „Da war eine Fischdose eine offene, Hähnchenflügel abgeknabbert...“ Katrin ist völlig aufgewühlt, wenn sie daran zurückdenkt. „Das bringt Unruhe rein, das tut uns nicht gut“.

Hartz und herzlich: „Hatespeech“ wird in der nächsten Folge aus den Benz Baracken angesprochen

Elvis appelliert schließlich noch einmal an alle Hater: „Wenn ihr uns nicht mögt, guckt einfach nicht hin, dann braucht ihr euch auch nicht aufregen“. Auch in der nächsten Folge von „Hartz und herzlich - Tag für Tag Benz Baracken“ wird das Thema „Hatespeech“ noch einmal aufgegriffen. (kp)

Rubriklistenbild: © Screenshot Facebook „Einfach Elvis“

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare