1. Mannheim24
  2. Promi & Show

Hartz und herzlich: Jasmin über Schwangerschaft – „Musste mich zweimal...“

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Sina Koch

Kommentare

„Hartz und herzlich“: Jasmin lebt mit ihren Eltern im „Stillen Winkel“ der Benz-Baracken. Die Tochter von Elvis und Katrin erwartet ihr zweites Kind – und möchte ausziehen.

Seit einigen Jahren ist die Sozialdoku „Hartz und herzlich“* nicht mehr aus dem Programmheft wegzudenken. In den Benz-Baracken ist immer etwas los, besonders in der Großfamilie von Elvis von Katrin* geht es oft drunter und drüber. Kein Wunder, denn Kult-Barackler Elvis hat acht Kinder, davon sechs leibliche. Die 22-jährige Vanessa und die 19-jährige Jasmin stammen aus einer früheren Beziehung von Katrin, wie MANNHEIM24* berichtet.

SendungHartz und herzlich
SenderRTLZWEI
DrehortBenz-Baracken, Mannheim

„Hartz und herzlich“: Jasmin mit Baby-News – so geht es ihr während der Schwangerschaft

Katrins Töchter sehen sich unglaublich ähnlich und haben obendrein noch eine weitere Gemeinsamkeit: Beide sind bereits als Teenager Mutter geworden. Während Vanessa Söhnchen Levin mit 17 bekommen hat, ist Jasmin bereits im zarten Alter von 15 Jahren das erste Mal schwanger geworden. Doch nun gibt es erneut Baby-News im Hause Elvis*.

Für das Baracken-Traumpaar ist es das dritte Enkelkind. Sieben von Katrins und Elvis Kinder wohnen noch zu Hause. Bald könnte es im gelben Reihenhaus noch enger werden – denn die Schwangerschaft von Tochter Jasmin schreitet voran. Die werdende Mutter freut sich riesig auf ihr zweites Kind und zeigt bei „Hartz und herzlich“ auch stolz ein Ultraschallbild.

Hartz und herzlich: Eine Benz Baracken-Bewohnerin steigt aus der RTLZWEI-Sendung aus. (Symbolbild)
Hartz und herzlich: Eine Benz Baracken-Bewohnerin ist erneut schwanger. (Symbolbild) © MANNHEIM24/ Celine Burmeister

„Hartz und herzlich“: Katrin und Jasmin rätseln um das Geschlecht des Babys

Das Geschlecht ihres Nachwuchs weiß sie noch nicht. „Mir geht es gut. Ich habe auch keine Beschwerden. Ich musste mich zweimal übergeben, aber sonst gar nichts“, verrät die junge Mutter. Jasmin habe keine Heißhungerattacken oder ähnliches – außer auf „Eis und Torte“, wie Mama Katrin in der 63. Episode „Hartz und herzlich“ preisgibt.

Im Hause Elvis ist man gespannt, ob es eine Enkeltochter oder ein Enkelsohn wird. Katrin wird im Gespräch mit ihrer Tochter nostalgisch: „Die Jasmin war verkehrtherum. Das Becken war unten – [deshalb] konnte man nie sehen [welches Geschlecht] es ist“. Tochter Jasmin hat bereits eine Vermutung: „Entweder der Kopf ist unten, oder die Füße sind unten, weil es seit zwei Tagen nur im Unterleib drückt“, verrät die junge Mutter.

„Hartz und herzlich“: Schwangere Jasmin will umziehen – „auf eine Wohnung beworben“

Eine Schwangerschaft bringt eine Menge mit sich und es müssen viele Vorbereitungen getroffen werden. Für das Baby ist die 19-Jährige schon gut ausgestattet: Kinderwagen, Wippe und Kinderbett sind bereits vor Ort. Was der werdenden Mutter noch fehlt, ist ein Wickeltisch. Eigentlich will Jasmin ihr Baby nicht in ihrem Jugendzimmer großziehen. Die junge Frau hofft, bis zur Geburt ihre eigenen vier Wände zu haben.

Jasmin hat bereits einen Antrag bei der GBG für eine eigene Wohnung gestellt. Doch darauf möchte sie sich nicht verlassen, nimmt die Wohnungssuche in die eigene Hand – und erlebt einen herben Rückschlag: „Ich hatte mich auf eine Wohnung beworben, aber ich habe keine Besichtigung bekommen und auch die Mail bekommen, dass sie schon vermietet ist“, sagt die junge Mutter enttäuscht. Die Wohnung sollte bestenfalls in der Nähe und zeitnah bewohnbar sein, da Jasmin alles vorbereitet haben möchte, wenn das „kleine Mäuschen“ auf der Welt ist. (sik) *MANNHEIM24 ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare