1. Mannheim24
  2. Promi & Show

„Dachte du bist Transmann“ – „Hartz und herzlich“-Jack verwirrt Fans mit Instagram-Foto

Erstellt:

Von: Sina Koch

Kommentare

Jack zeigt bei „Hartz und herzlich“ seine Geschlechtsangleichung. Auch auf Instagram spricht er über seine Veränderung – ein neuer Post sorgt allerdings für Verwirrung bei den Fans:

Die Sozialdoku „Hartz und herzlich“ berichtet aus dem Alltag der Menschen in Rostock Groß Klein: erschütternd, aber immer wieder auch lustig und vor allem herzlich. Die Plattenbauten in Groß Klein sind zum sozialen Brennpunkt in der Hansestadt geworden. Seit 2020 begleitet das RTLZWEI-Team die Bewohner, die am Existenzminimum leben. Besonders schwer trifft das Jack, der an einer Psychose leidet und seine Ausbildung abbrechen muss.

„Hartz und herzlich“: Jack ist transgender – und unterzieht sich geschlechtsangleichender OP

Im Stadtteil Groß Klein leben rund 14.000 Menschen auf weniger als drei Quadratkilometern Fläche – so auch Jack. Die Sozialdoku begleitet den Rostocker bei einem aufregenden neuen Schritt in seinem Leben: Der 23-Jährige ist transgender und hat sich einigen geschlechtsangleichenden Eingriffen unterzogen. Über ein Jahr lang hat der „Hartz und herzlich“-Protagonist eine Hormontherapie gemacht – bis er mit der ersten großen OP zur Geschlechtsangleichung starten konnte.

Trotz aller Angst vor Komplikationen bei seinen Eingriffen ist Jack entschlossen, die notwendigen Operationen für seine Geschlechtsangleichung durchzuziehen. Die Kosten für Jacks OPs zahlt die Krankenkasse – so muss sich der Sozialhilfeempfänger keine Sorgen um das Geld machen. Außerdem kann er auf den Rückhalt seiner Frau Kathleen zählen.

„Hartz und herzlich“-Teilnehmer Jack postet Selfie – und sorgt für Verwirrung bei den Fans

Die Sozialdoku-Darsteller begeistern ihre Fans seit vielen Jahren und haben sogar schon eigene Fangruppen auf Facebook. Auch nach den Ausstrahlungen sind die Zuschauer an dem Leben der Rostocker interessiert. Auf Instagram zählt Jack mittlerweile über 3.000 Follower! Wer dem Rostocker folgt, weiß, Jack teilt gerne seine Erfahrungen mit den Fans.

So auch am 8. Dezember: Jack zeigt sich mal wieder von seiner femininen Seite. Am Donnerstag postet der Transgender ein Selfie. So weit, so gut. Doch was ist das? Der Instagram-Filter und sein Outfit sorgen für Verwirrung: Jack präsentiert sich in Social Media mit langen Wimpern, trägt ein Oberteil im Leopardenmuster und einen passenden Damen-Schal dazu.

„Hartz und herzlich“ in Rostock: „Bist du jetzt non-binär?“ – Jack verwirrt Fans mit Instagram-Post

In der Sozialdoku haben die „Hartz und herzlich“-Zuschauer Jack eher in dunklen und lässigen Klamotten zu sehen bekommen. Spätestens bei Jacks neuem Instagram-Post wird klar, dass der 23-Jährige nichts von den klassischen Mann-Frau-Rollen hält. Stolz schreibt der Rostocker unter seinen Beitrag: „Ob Mann oder Frau sollte heutzutage egal sein!“

Ein gelungenes Statement zu seinem Bild, das bei dem ein oder anderen aber für Verwirrung sorgt – ein Instagram-Nutzer schreibt am Donnerstag etwa: „Dachte du bist ein Transmann … Bist du jetzt non-binär?“. Die Frage beantwortet Jack in den Kommentaren unter seinem Post mit: „Ist schwer zu sagen. Ich weiß gerade selbst nicht was mit mir los ist. Ich glaube ich entdecke mich gerade neu – und ich bin einfach Jack, egal ob Frau oder Mann“. Jack hat mit seinem Selfie-Post jedenfalls wieder für mehr Toleranz gesorgt – und die Fans feiern ihn in den Kommentaren dafür. (sik)

Auch interessant

Kommentare