1. Mannheim24
  2. Promi & Show

„Meine Schwester fehlt mir“: Monika feiert Geburtstag ohne „Hartz und herzlich“-Liebling Dagmar

Erstellt:

Von: Daniel Hagen

Kommentare

Seit über einem Jahr ist Dagmar, die gute Seele der Benz Baracken, schon tot. Bei „Hartz und herzlich“ feiert ihre Schwester Geburtstag – dabei kommen ihr die Tränen.

Dagmar ist über Jahrzehnte hinweg die gute Seele der Benz Baracken. Davon können sich „Hartz und herzlich“-Fans in jeder Folge ein Bild machen. Die Wahl-Mannheimerin etabliert sich schnell als Liebling. Umso geschockter sind die Zuschauer, als im November 2021 der Tod der 67-Jährigen bekannt wird. Auch bei Freunden und Familie ist die Trauer groß. Besonders Dagmars Schwester Monika ist schwer getroffen – vor allem, als sie ihren Geburtstag feiert.

„Meine Schwester fehlt mir“: Monika feiert ohne „Hartz und herzlich“-Liebling Dagmar Geburtstag

Die Benz Baracken in Mannheim begeistern aktuell wieder die RTLZWEI-Zuschauer. Seit dem 3. Januar werden neue Folgen ausgestrahlt, in denen man den Alltag von Elvis, Katrin, Janine und vielen anderen Bewohnern nachverfolgen kann. Neben finanzieller Not geht es oft auch um Probleme mit Krankheiten, Sucht oder dem Jugendamt. Doch auch der Tod spielt immer wieder eine Rolle. So stirbt vor Kurzem erst die gerade 16-jährige Lisa-Marie aus „Hartz und herzlich“.

Ein besonders großer Schock ist der Tod von Dagmar, die 67-Jährige stirbt am 8. November 2021. Zu diesem Zeitpunkt ist sie schon lange schwer krank. Vor allem die Krankheit COPD hat die Baracklerin mit dem großen Herz stark eingeschränkt. Trotzdem hat wohl niemand mit ihrem plötzlichen Ableben gerechnet. Die genaue Todesursache ist bis heute unbekannt.

Dagmars Schwester feiert in neuer „Hartz und herzlich“-Folge Geburtstag

In der neuen Folge von „Hartz und herzlich“ aus den Benz Baracken rückt Dagmar nach ihrem Tod wieder in den Mittelpunkt. Allerdings geht es eigentlich um ihre Schwester Monika, die ihren Geburtstag zum ersten Mal ohne die 67-Jährige feiern muss. „Meine Schwester fehlt mir“, beichtet Monika. Auch Bruder Horst ist extra aus Berlin angereist, um in Weimar mit Monika zu feiern. „Die Dagmar hat uns leider verlassen, sonst wären wir heute zu dritt. Aber so ist der Lauf der Dinge“, sagt Horst traurig.

Doch nicht nur Horst ist überraschend nach Weimar gefahren, um Monika zu besuchen. Auch Dagmars Töchter Tammy und Mariana haben sich von Mannheim aus auf den Weg gemacht. Mit dabei zwei ihrer Kinder. Wie die Anwesenden betonen, habe es ein solches Familientreffen vor dem Tod von Dagmar noch nie gegeben habe. Die verstorbene 67-Jährige ist jedoch nicht nur auf Bildern anwesend, sondern auch auf andere Weise.

Familie hat Asche von „Hartz und herzlich“-Star Dagmar immer dabei

So besitzen Monika, Horst und die beiden Töchter jeweils ein kleines Schmuckstück, in dem sich zwei bis drei Gramm von Dagmars Asche befinden. Damit befindet sich Teile ihrer Überreste in Weimar, Berlin und Mannheim. „Wenn ich einkaufen gehe oder sowas, dann nehm ich sie mit. Da muss sie dabei sein“, erklärt das Geburtstagskind. Der Rest von Dagmars Asche ist auf einem Friedhof bei den Benz Baracken beigesetzt worden. (dh)

Auch interessant

Kommentare