1. Mannheim24
  2. Promi & Show

Hartz und herzlich: Betrugs-Vorwürfe! Landet dieser Benz Baracken-Bewohner im Knast?

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Klaudia Kendi-Prill

„Hartz und herzlich - Tag für Tag Benz Baracken“: Landet ein Bewohner im Knast? (Archivbild)
„Hartz und herzlich - Tag für Tag Benz Baracken“: Landet ein Bewohner im Knast? (Archivbild) © RTLZWEI

Hartz und herzlich - Am Dienstag (21. April) läuft eine neue Folge aus den Benz Baracken auf RTL. Landet ein Bewohner wegen krimineller Machenschaften im Knast?

Schreck in den Benz Baracken: Petras Sohn Pascal (19) hat online Smartphones bestellt und sie weiterverkauft – ohne sie jemals bezahlt zu haben. Wegen dieser Betrugsmasche läuft gegen ihn ein Strafverfahren. „Ich hab gestern von der Staatsanwaltschaft einen Brief bekommen“, erzählt er. Ein Jahr lang hat der 19-Jährige illegal mit den Handys gehandelt, bis er sich selbst bei der Polizei angezeigt hat. Sein Betrugsgeständnis ist für Mutter Petra ein Schock. Sie versteht nicht wie diese Masche überhaupt so lange funktionieren konnte.

Pascal erklärt ihr, dass er die Smartphones mit einem falschen Namen bestellt hat, sie aber an seine Adresse geliefert worden sind. Dann hat er sie weiterverkauft. „Die Leute kamen dann, haben mir das Geld gegeben und sind dann wieder gegangen“, erzählt er seiner Mutter. Innerhalb eines Jahres soll er so über 100 Handys verhökert haben. „Das ist heftig“, resümiert die fassungslose Petra. Jetzt will Pascal mit der Staatsanwaltschaft kooperieren, um eine Haftstrafe abzuwenden. Trotz ihres knappen Budgets wollen Mutter und Sohn in dieser Angelegenheit einen Anwalt hinzuziehen und sich die Kosten dafür teilen. Ohne den Experten fehlt ihnen der juristische Durchblick. „Ich helfe dir, egal was ist. Ich lasse dich da nicht im Stich“, so Mutter Petra.

Hartz und herzlich – Tag für Tag Benz Baracken: Pascal rechnet mit einer Haftstrafe

Pascal hat kein Gefühl bei der Sache: „Ich denke ich komme in U-Haft“. Petra versucht ihren Sohnemann zu beruhigen: „Entweder du bekommst Bewährung, oder Sozialstunden oder du gehst in den Jugendarrest – das kann alles passieren.“ Den Rat des Fachanwalts für Strafrecht hat die Familie schon einmal eingeholt, da lag die Anklage aber noch nicht vor. Pascal muss sich jetzt entscheiden: Kommt er als geständiger Angeklagter in die Verhandlung, oder streitet er die Vorwürfe ab? Wenn er sich dafür entscheidet, gar nichts zu sagen, wird er wahrscheinlich bestraft werden. „Wie, weiß ich noch nicht“, so der Anwalt.

Hartz und herzlich - Tag für Tag Benz-Baracken: Petras Sohn hat über ein Jahr lang online Smartphones bestellt und sie dann weiterverkauft - ohne dafür zu bezahlen.
Pascal (19) droht Knast: Petras Sohn hat über ein Jahr lang online Smartphones bestellt und sie dann weiterverkauft - ohne dafür zu bezahlen. © RTLZWEI

Der Rechtsanwalt möchte zudem wissen, ob Pascal überhaupt in der Lage ist, die Anwaltskosten von 600 bis 800 Euro zu bezahlen. Der 19-Jährige bejaht das und erzählt ihm von seinem Plan monatlich 100 Euro zurückzulegen. Auch seine Mutter will monatlich Geld beisteuern. Im nächsten Schritt wird ein Mitarbeiter des Jugendamts mit Pascal ein Gespräch führen, um mehr über ihn in Erfahrung zu bringen. Dieses Gespräch sei sehr wichtig, so der Rechtsgelehrte: „Verbasel das nicht, das ist wichtig und könnte dir weiterhelfen.“

Hartz und herzlich: Pascal muss sich einen Job und eine Wohnung suchen – sonst droht Knast

Schon beim letzten Gespräch weist der Anwalt Pascal darauf hin, sich eine feste Bleibe und einen Job zu suchen. So hätte er bessere Chancen eine Haftstrafe abzuwenden. „Einer, der nur rumhängt, nichts schafft und Straftaten begeht und nichts auf die Füße stellt, der kriegt keine Bewährung. Ich könnte dir aus meiner beruflichen Erfahrung zu den Verhältnissen in einem deutschen Gefängnis berichten. Das möchtest du nicht erleben. Ernsthaft jetzt“, mahnt ihn der Rechtsanwalt. Doch auch bei ihrem nächsten Treffen ist Pascal kein Stück weitergekommen. Er hat weder eine eigene Wohnung, noch einen Job.

Hartz und herzlich: Wo verbringt der obdachlose Pascal die Nächte?

Der Anwalt möchte gerne wissen wo Pascal schläft. „Das kommt drauf an, wo ich gerade bin“, antwortet der 19-Jährige. „Wenn wir uns das nächste Mal sehen, dann erwarte ich von dir konkretere Auskünfte damit wir damit bei Gericht aufkreuzen können. Das Zauberwort heißt ‚positive Sozialprognose.‘“ Pascal müsse dem Gericht darlegen, wie sein Leben zukünftig abläuft. „Nimm dein Schicksal in die Hand und mach was draus“, appelliert der Anwalt abschließend.

Ob Pascal nach diesen Worten doch noch die Kurve kriegt? Die neue Folge „Hartz und herzlich - Tag für Tag Benz Baracken“ läuft am 20. April um 20:15 Uhr auf RTLZWEI. Mit einem Abo ist sie schon jetzt auf TVNOW abrufbar. In dieser „Hartz und herzlich“-Folge soll auch das Thema „Hatespeech“ zur Sprache kommen, wie Elvis es in seiner Webserie schon angekündigt hat. (kp)

Auch interessant

Kommentare