1. Mannheim24
  2. Promi & Show

Hartz und herzlich: Während Drogensucht – altes Foto von Elvis zeigt krasse Veränderung

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Laura Reeb-Quintans

Kommentare

„Hartz und herzlich“: Elvis kämpft viele Jahre mit einer Heroinsucht. Das zeichnet sich auch auf seinem Körper ab, wie Bilder aus seinem Facebook-Archiv zeigen. So krass hat er sich verändert:

TV-Liebling Elvis hat eine bewegte Vergangenheit: Der gebürtige Kroate, der durch die RTLZWEI-Sendung „Hartz und herzlich“ bekannt wird, kämpft 22 Jahre lang mit einer Heroinsucht und nimmt 3 Mal an einem stationären Entzug und einem Methadon-Programm teil. Seit rund 3 Jahren ist er drogenfrei und das sieht man dem Mannheimer deutlich an. Ein Bild aus seinem Facebook-Archiv zeigt, wie sehr sich Elvis verändert hat.

SendungHartz und herzlich
SenderRTLZWEI
DrehortBenz-Baracken, Mannheim

„Hartz und herzlich“: Rückblick – so sah Elvis vor 5 Jahren aus

Baracken-Liebling Elvis ist seit Monaten mit seiner Webshow „Einfach Elvis“ erfolgreich und kann sich vor Anfragen und Fans nicht mehr retten. Auch auf Social Media bekommt der „Hartz und herzlich“-Protagonist tausende Anfragen. Bei einem Blick auf seinen Facebook-Account, auf dem er seit 2013 sein Leben mit der Welt teilt, sticht ein Bild besonders ins Auge.

Auf dem Bild sind Elvis und Frau Katrin zu sehen, der Mannheimer hat seinen Arm liebevoll um seine Frau gelegt. Doch Elvis sieht völlig verändert aus. Die Aufnahme entsteht vor 5 Jahren – zu dieser Zeit ist er abhängig von Heroin. Das Gesicht abgezehrt und der Körper dünn. So kennt man den Barackler nicht.

Elvis und Katrin vor 5 Jahren
„Hartz und herzlich“: Ein altes Bild von Elvis zeigt, wie sehr er sich seit seiner Drogensucht verändert hat. © Screenshot/Facebook/Elvis Crncic

„Hartz und herzlich“: Starker Gewichtsverlust – schlimme Folgen des Drogenentzugs

Als Elvis vor einigen Jahren einen kalten Entzug macht, um endgültig von den Drogen wegzukommen, kämpft er vor allem mit Schlaflosigkeit, Gelenkschmerzen und Schüttelfrost. Er gibt sogar zu: „Es ist wie eine Grippe, nur 10-mal schlimmer.“ Eine weitere Folge des Entzugs ist starker Gewichtsverlust und das wird auf dem Bild sichtbar. Rund 10 Kilo soll er in dieser Zeit verloren haben.

Das Bild macht deutlich, wie sehr sich der ehemalige Abhängige zum Positiven verändert hat. Sein Gesicht ist nicht mehr eingefallen, sondern rund und gesund. Elvis hat sein Leben nun selbst in der Hand und derzeit läuft seine Karriere so gut wie noch nie. Drogen sind bei dem achtfachen Vater kein Thema mehr.

Durch seine Webshow hat der Mannheimer alle Hände voll zu tun und gewährt den Zuschauern Einblicke in sein Leben. Mit frechem Spruch auf den Lippen und viel Witz begeistert er stets seine Fans - Sorge um Drogen gibt es in seinem Leben nicht mehr.

„Hartz und herzlich“: Zweite Chance für Elvis

Es scheint ganz so, als ob das RTLZWEI Format und die vielen begeisterten Fans dem Mannheimer eine neue Möglichkeit geben, im Leben durchzustarten. Elvis ist vor allem wegen seiner offenen und ehrlichen Art beliebt. Nicht jeder hat den Mut und die Stärke, eine solch bewegte Vergangenheit mit ganz Deutschland zu teilen. Elvis teilt seinen Kampf mit den Drogen und macht kein Geheimnis daraus.

Umso mehr macht es ihn daher stolz, endlich clean zu sein. Bekanntlich bleibt man immer ein Suchtkranker. Dennoch ist sich Elvis bewusst, dass er es sich selbst und seiner Familie schuldet weiterhin gesund zu bleiben. Als junger Mann hat er noch die Möglichkeit leichtsinnig zu sein, doch jetzt steht für den gebürtigen Kroaten zu viel auf dem Spiel. (lrq)

Auch interessant

Kommentare