1. Mannheim24
  2. Promi & Show

Hartz und herzlich: Elvis zweifelt an Tochter – „Glaube es erst, wenn...“

Erstellt:

Von: Josefine Lenz

Kommentare

„Hartz und herzlich“: Elvis und Katrin’s Tochter Jasmin hat ihre Prüfungen hinter sich, doch ihren Abschluss hat sie noch nicht sicher in der Tasche. Erreicht sie ihren Traum, einen Ausbildungsplatz zu ergattern?

Seit 2017 strahlt RTLZWEI die Reihe „Hartz und herzlich“ aus, doch neben Standorten wie Duisburg und Rostock sind die Benz-Baracken in Mannheim die erfolgreichste Sparte der Sendung. Seit Januar 2022 können Zuschauer die aktuelle vierte Staffel rund um die verstorbene Dagmar, Zwillingsmutter Janine und die achtköpfige Familie von Elvis und Katrin bewundern. Das Format thematisiert die Arbeitslosigkeit vieler Baracken-Bewohner und folgt den Mannheimern in allen Lebensphasen.

SendungHartz und herzlich – Tag für Tag Benz-Backen
SenderRTLZWEI
DrehortMannheim

Besonders traurig ist daher der Tod des Zuschauer-Lieblings Dagmar. Sie ist in Staffel 4 zwar noch zu sehen, aber ist seit November 2021 verstorben. Außer ihr gibt es jedoch weitere Lieblinge in dem Sozialviertel. Elvis, seine Frau Katrin und vor allem ihre beiden Töchter Jasmin und Vanessa teilen ihr Leben mit den Zuschauern. In Episode 52 von „Hartz und herzlich“ erfahren die Zuschauer endlich, wie es um den Hauptschulabschluss der 19-jährigen Jasmin steht. 

„Hartz und herzlich“: „Ich glaube es erst, wenn ich es sehe“ – Zweifelt Vater Elvis an Jasmins Abschluss?

Die Noten sind da: Die 19-Jährige hat ihre Prüfungen hinter sich, doch die Zensuren lassen noch Luft nach oben. Wie die Mannheimerin berichtet, schafft sie in der schriftlichen Deutschprüfung eine 4 und in Mathe eine 5. Doch ihre mündliche Prüfung im Thema „Verkauf“ läuft laut Jasmin gut und auch in ihrer Hausarbeit schafft sie eine 2,7. Doch sie ist sich bewusst, dass sie ihre Noten verbessern muss. Die junge Mannheimerin entschließt sich an der mündlichen Prüfung im Fach „Deutsch“ teilzunehmen, um ihre Note zu verbessern.

„Hartz und herzlich - Tag für Tag Benz Baracken“: Jasmin (17) will das Sorgerecht für ihre Tochter wieder.
„Hartz und herzlich - Tag für Tag Benz Baracken“: Jasmin (17) macht gerade ihren Schulabschluss. © Screenshot TVNOW/RTLZWEI

Vater Elvis zeigt sich bedrückt und fügt hinzu: „Ich glaube es erst, wenn ich es sehe“. Diese Zweifel kommen nicht von ungefähr. Seine Tochter hat in der Vergangenheit mit dem Thema Schule wenig Einsatz gezeigt und schon einmal ihren Abschluss nicht geschafft. Die Baracken-Bewohnerin bleibt jedoch optimistisch und möchte weiterhin ihren Traum als Einzelhandelskauffrau verfolgen. Ihr schwebt sogar schon vor, wo sie nach abgeschlossener Ausbildung arbeiten möchte – sie schlägt ihrer Familie eine Drogeriekette vor, doch ihr autobegeisterter Vater hat eine andere Idee. Warum denn nicht ein Autohandel? Er könne dadurch einen Rabatt für Autoteile bekommen. Jasmin interessiert sich jedoch gar nicht für Autos und die Idee wird belächelt und verworfen. Aufgrund der Corona-Pandemie ist es ihr wichtiger, dass sie ihren Job auch im Falle eines Lockdowns ausüben kann. Es bleibt noch abzuwarten, wie es um Jasmins Abschluss steht, denn erst dann möchte sie Bewerbungen schreiben und ihre Ausbildung beginnen.

„Hartz und herzlich“: Mama Katrin stolz auf Tochter – „Sie hat einigen bewiesen, dass sie es doch kann“

Schwester Vanessa motiviert Jasmin und berichtet über den Mut, den sie ihrer Schwester bisher gemacht hat. Vanessa, die auch gerade einen beruflichen Erfolg erreicht hat, hilft Jasmin bei der Prüfungsvorbereitung im Fach Deutsch. Als Mutter eines 4-jährigen Sohnes gibt sich Vanessa geduldig und paukt fleißig mit der 19-jährigen. Die beiden pauken bis in die Nacht Grammatik, doch nach der Prüfung stellt sich heraus, dass dieses Wissen nicht abgefragt wurde. Jasmin schafft wieder nur eine vier. Mutter Katrin und Oma Margit zeigen sich trotzdem stolz – Jasmin habe sich zum Positiven verändert und sei trotz allem am Ball geblieben und ihrem Hauptschulabschluss so nah. (lrq)

Auch interessant

Kommentare