1. Mannheim24
  2. Promi & Show

Hartz und herzlich: Nach Tod von Dagmar (†67) –Sondersendung enthüllt Ursache

Erstellt:

Von: Sina Koch

Kommentare

„Hartz und herzlich“ – Dagmars Tod hat die Benz-Baracken sowie die Fans in tiefe Trauer versetzt. Um der Kult-Baracklerin zu gedenken, strahlt RTLZWEI eine Sondersendung aus:

Am 08. November versetzt eine traurige Nachricht aus den Mannheimer Benz-Baracken viele Menschen in Schock und Trauer. Dagmar, „die gute Seele“ des Viertels, ist im Alter von nur 67 Jahren gestorben. Die toughe Rentnerin war in ganz Deutschland für ihre herzliche und hilfsbereite Art bekannt – dadurch war sie für viele Personen ein großes Vorbild.

Egal ob mit Rat und Tat, Lebensmitteln oder Möbeln: Menschen, denen es schlecht geht und die wenig finanzielle Mittel haben, konnten sich immer auf die Unterstützung der Alltagsheldin verlassen. Dagmar war eine treue Seele, weshalb viele Zuschauer*innen Anteil an ihrem Leben genommen, mit ihr gelacht, geweint und sie bewundert haben. Zu ihren Ehren blickt die Sondersendung „Hartz und herzlich – Abschied von Dagmar“ auf die letzten fünf Jahre mit ihr zurück:

SendungHartz und herzlich
SenderRTLZWEI
DrehortBenz-Baracken, Mannheim

„Hartz und herzlich“: Nach Tod von Dagmar –Familie, Freunde, Fans und TV-Sender nehmen Abschied

Dagmar hat acht Kinder und zwei ihrer insgesamt achtundzwanzig Enkel großgezogen. Ihre Familie stand bei „Hartz und herzlich“ jedoch selten im Mittelpunkt. Dennoch nehmen Bruder Horst, Tochter Tammy und Sohn Steve an der Sondersendung teil, um mit den Zuschauer*innen ihre Erinnerungen an Dagmar zu teilen. Nicht nur ihren Liebsten fehlt die Kult-Baracklerin sehr, auch ihre Fans sind betroffen und traurig.

Vor ihrem weißen Häuschen im Herzen der Benz-Baracken zünden sie hunderte Kerzen an und legen Blumen nieder. „Dass so viele an ihrem Leben teilgehabt haben, hat sie selbst nicht geglaubt und habe ich selbst auch nicht geglaubt – bis ich einmal in Mannheim war, bei der Dagmar zu Besuch, da war ein Fan nach dem anderen. Wie ein großer Schauspieler, obwohl sie gar nicht geschauspielert hat. Sie wollte zeigen, dass man auch als „Barackler“ ein Mensch ist“, gibt Dagmars Bruder in der RTLZWEI-Sondersendung preis.

„Hartz und herzlich“: Daran ist die Kult-Baracklerin gestorben – Töchter erklären Todesursache

Nach außen wirkte Dagmar stets fröhlich und gut gelaunt, dabei wusste sie oft nicht weiter. Ob das kräftezehrende Warten auf die Rente, ein Diebstahl einer Verwandten oder die schwere Lungenkrankheit COPD – Die gute Seele der Benz-Baracken hat mit einigen Schicksalsschlägen zu kämpfen gehabt.

Doch seit dem 08. November ist in den Benz-Baracken nichts mehr, wie es einmal war. Das kleine weiße Häuschen von Dagmar steht seitdem leer. Die 67-Jährige starb zu Hause, wie ihre Tochter Anja preisgibt: „Sie hat ihren Morgen gestartet, indem sie aufsteht, ist aufs Klo gegangen. Und hatte dann wieder einen ihrer berüchtigten Hustenanfälle.“ Dieser schwere Hustenanfall habe einen großen Druck im Gehirn erzeugt, sodass Dagmar an den Folgen eines Hirnschlags starb, so ihre Tochter weiter.

„Hartz und herzlich“: „Dagmar, du bist unvergessen“ – Der Tod hinterlässt tiefes Loch in der Nachbarschaft

Auch Dagmars Freunde erinnern sich im Detail an diesen folgenschweren Tag. Als auffiel, dass die Rentnerin an diesem Montag noch nicht gesehen wurde, entstand Unruhe in der Nachbarschaft, wie Dagmars Nachbarin Vanessa in der RTLZWEI-Sondersendung erklärt: „Es hat keine zehn Minuten gedauert, da ist ihre Tochter angerast gekommen. Da habe ich sie schreien hören, dass das nicht wahr sein kann. Und dann kam der Krankenwagen, die Polizei und dann wusste ich, dass die Dagmar tot ist.“

Hartz und herzlich - Die Benz-Baracken von Mannheim
Dagmar ist im Alter von 67 Jahren verstorben. © RTLZWEI/Magdalena Possert

Auch Nachbarin Janine, die die 67-Jährige schon seit 20 Jahren kannte, hat viele schöne Momente mit der herzensguten Rentnerin verbracht. So war Dagmar eine der ersten, die ihre Zwillinge Jaydin und Jaylin zu Gesicht bekam. Die Zwillings-Mama wollte die schreckliche Nachricht, die sich in Sekundenschnelle verbreitete, nicht glauben: „Doch nicht unsere Daggi. Die ist doch voll stark. Die haut so schnell nichts um. Das war ein Schock.“

„Hartz und herzlich“: Elvis trauert um seine gute Freundin Dagmar – „war hier Mutter Teresa“

Auch Elvis, der seit 13 Jahren mit Dagmar befreundet ist, traf ihr Tod schwer: „Dagmar war für mich fast wie eine Mutter. Dagmar war hier Mutter Teresa.“ Dem Mannheimer ist die Trauer noch immer ins Gesicht geschrieben. Auf Facebook meldete sich Elvis zu Wort – Er veröffentlichte ein Video, dass seiner Freundin Dagmar gewidmet war. Es beinhaltet Clips die Dagmar zeigen, wie die Zuschauer sie kannten und liebten – witzig, ehrlich und mit einem lockeren Spruch auf den Lippen. Doch der Kult-Barackler macht ein Wechselbad der Gefühle durch. Auf der einen Seite ist er mit seiner Trauer beschäftigt, aber gleichzeitig nutzen dreiste Trickbetrüger die Trauer der Fans für Geldspenden aus.

„Hartz und herzlich“: RTLZWEI-Produktionsteam nimmt Abschied – „Dagmar hat mir viel bedeutet...“

Dagmars Hilfsbereitschaft, ihre herzliche Art und ihr Humor werden in den Benz-Baracken und bei allen „Hartz und herzlich“-Fans für immer unvergessen bleiben. Auch die Team-Mitglieder hinter der „Hartz und herzlich“-Kamera vermissen Damgar schmerzlich. „Dagmar war für das gesamte Team mehr als nur eine Person, die man regelmäßig vor der Kamera filmt – Dagmar war die Freundin des Teams“, enthüllt der Videojournalist Patrick in der Sondersendung. Das RTLZWEI-Team bedankt sich anschließend für das „gemeinsame Abenteuer“, das sie mit der Rentnerin erleben durften. Dabei fällt in der Sondersendung immer wieder ein bestimmter Satz: „Dagmar, du bist unvergessen!“ (sik)

Auch interessant

Kommentare