1. Mannheim24
  2. Promi & Show

Hartz und herzlich: Cindy erntet Kritik für Umzug – „du bist doch Schuld an...“

Erstellt:

Von: Teresa Knoll

Kommentare

„Hartz und herzlich“: Auf TikTok erntet „Hartz und herzlich“-Darstellerin Cindy Kritik, weil sie weit weg von ihren Kindern gezogen ist. Sie sieht aber keine Schuld bei sich.

Rostock, Groß Klein – Das neueste Video von „Hartz und herzlich“-Darstellerin Cindy Ehrhardt auf Tik Tok ist wieder recht provokant. Sie postet den kurzen Clip als Antwort auf einen Kommentar, der ihr schlechtes Verhalten als Mutter vorwirft. Cindy sieht keine Schuld bei sich. Viele Nutzer sind da aber anderer Meinung und gehen hart mit ihr ins Gericht.

SendungHartz und herzlich
SenderRTLZWEI
DrehortGroß Klein, Rostock

„Hartz und herzlich“: Kritik für Umzug – Cindy weist Schuld von sich

In der Vergangenheit hat Cindy viel Kritik einstecken müssen, weil sie ihre Kinder beim Jugendamt zurückließ und jetzt scheinbar nicht um sie kämpft. Stattdessen ist sie zu ihrem Freund nach Ostfriesland gezogen. Der Umzug war eine drastische Entscheidung, nachdem das Jugendamt „Hartz und herzlich“-Darstellerin Cindy die Kinder weggenommen hat.

In den Kommentaren auf Tik Tok wird die 22-Jährige dafür von dem ein oder anderen sogar als Raben-Mutter bezeichnet. Doch Cindy wehrt sich. In einem Kurz-Clip spricht sie ihre Kritiker direkt an: „Du bist der Meinung, ich hab meine Kinder zurückgelassen? Dann sag das dem Jugendamt. Nicht mir.“

„Hartz und herzlich“: Kritik für Cindys Umzug – „Jugendamt nimmt nicht ohne Gründe die Kinder raus“

Dazu hat sie den Kommentar eines Nutzers eingeblendet, mit dem vermutlich einige gleicher Meinung sind: „An erster Stelle stehen die Kinder und nicht der Freund, sodass man sich dafür entscheidet und die Kinder zurücklässt, sorry.“ Im Klartext: Eine gute Mutter würde ihre Kinder nicht zurücklassen und in eine völlig andere Stadt ziehen.

Einmal mehr provoziert sie durch ihre Aussage viele dazu, zu kommentieren. Die meisten sind der Meinung, dass das Jugendamt ihr nicht ohne Grund die Kinder weggenommen hat und dass sie um ihre beiden Kleinen kämpfen sollte. „Das Jugendamt nimmt nicht ohne Gründe die Kinder raus. Man sollte als Mom kämpfen um seine Kinder, ich spreche aus Erfahrung“, heißt es da.

„Hartz und herzlich“: Meinungen über Cindys Umzug sind gemischt

Auch werfen ihr die Nutzer vor, dass sich die ehemalige Rostockerin nicht mit ihrer Situation auseinandersetzt. „Find es Immer so schlimm, wenn man so wenig Selbstreflexion hat, und immer andere daran schuld sind.“ Eine andere Nutzerin meint kurz und knapp: „Du bist doch schuld an der Situation.“

Aber es gibt auch Stimmen, die Cindy recht geben und sogar etwas Gutes in der Situation sehen: „Darf man jetzt keinen Partner haben, wenn die Kinder weg sind? Ist vielleicht sogar gut, wenn man dem Jugendamt zeigen kann, dass die Beziehung stabil ist.“ Dabei sah es zwischendurch so aus, als würde die „Hartz und herzlich“-Darstellerin Cindy ihre Töchter vom Jugendamt zurückbekommen. (resa)

Auch interessant

Kommentare