1. Mannheim24
  2. Promi & Show

Hartz und herzlich: Vanessa landet mit Schmerz-Attacke in Klinik – „Einfach Horror“

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Sina Koch

Kommentare

„Hartz und herzlich“ – Elvis und Katrin sind schockiert. Tochter Vanessa landet mit einer plötzlichen Blutung und heftigen Unterleib-Schmerzen im Krankenhaus.

In Mannheim liegt ein Viertel, das von Nachbarschaftshilfe, Herzlichkeit, aber auch von finanziellen Sorgen geprägt ist. Seit einigen Jahren ist die Sozialdoku „Hartz und herzlich“* aus den Mannheimer Benz-Baracken fester Bestandteil des Nachmittagsprogramms auf RTLZWEI. Keine andere „Hartz und herzlich“-Reihe hat es geschafft, so viele Zuschauer zu begeistern. Das liegt natürlich an den Bewohnern, die mittlerweile in ganz Deutschland bekannt sind.

Bei „Hartz und herzlich – Tag für Tag Benz-Baracken“ ist immer etwas los, denn das Leben von Janine, Elvis, Katrin und Co. ist kein Zuckerschlecken. Allerdings wollen sich die Bewohner von den Geldsorgen und dem Ämterstress nicht unterkriegen lassen. Darüber berichtet MANNHEIM24*. Vor allem bei der Großfamilie rund um den achtfachen Vater Elvis wird Zusammenhalt großgeschrieben. In der 55. Folge von „Hartz und herzlich – Tag für Tag Benz-Baracken“ bereitet ihnen der Gesundheitszustand von Tochter Vanessa große Sorgen:

SendungHartz und herzlich – Tag für Tag Benz-Baracken
SenderRTLZWEI
DrehortMannheim

„Hartz und herzlich“ in den Benz-Baracken: Vanessa hat starke Schmerzen – und landet im Krankenhaus

Erst kürzlich hat der älteste Spross von Elvis und Katrin, die 21-jährige Vanessa, ihren Eltern freudige Neuigkeiten überbracht. Die alleinerziehende Mutter, die selbst mit ihrem Sohn in den Benz-Baracken lebt, hat ihr Zertifikat zur staatlich anerkannten Altenpflegehelferin erhalten und außerdem einen Ausbildungsvertrag zur Pflegefachfrau*. Trotz all der Freunde, gibt es in der 55. Folge von „Hartz und herzlich“ schlechte Neuigkeiten zu vermelden: Vanessa muss mit tierischen Unterleib-Schmerzen und einer plötzlichen Blutung ins Krankenhaus.

Der Schmerzanfall hat die Alleinerziehende wie aus dem Nichts getroffen: „Das hat sich angefühlt als ob da irgendwas geplatzt wäre“, beschreibt Vanessa das Übel. Schwester Jasmin ist mit ihr umgehend in die Klinik gefahren. Sie ist beunruhigt, da Vanessas Schmerzen trotz Medikamente nicht zu verfliegen scheinen. „Es hat sich nichts geändert. Sie hat Schmerzmittel bekommen und Blut abgenommen bekommen – und Urinprobe musste sie auch abgeben“, gibt die 18-Jährige in der Sozialdoku preis.

„Hartz und herzlich“: Vanessas Schwester macht der Klinik-Besuch schwer zu schaffen – „Ich mache mir Sorgen...“

Um das Wohlergehen ihres 4-jährigen Sohns muss sich Vanessa glücklicherweise keine Sorgen machen. Die Mannheimerin wird tatkräftig von Mutter Katrin und Schwester Jasmin unterstützt. „Wenn das so ist, dass Vanessa [im Krankenhaus] bleibt, dann bleibe ich halt bei ihm und bringe ihn morgen in den Kindergarten“, so Jasmin in der 55. Episode von „Hartz und herzlich“ weiter. Sie will ihrer Schwester beistehen – doch den Grund der Schmerzattacke nicht zu kennen, belastet die 18-Jährige. „Natürlich mache ich mir Sorgen. Weil sie weint die ganze Zeit, hat Schmerzen und alles“, sagt Jasmin in der Sozialdoku besorgt.

„Hartz und herzlich“: Vanessa wünscht sich, dass ihre Eltern Elvis und Katrin zu ihr halten würden.
„Hartz und herzlich“: Vanessa muss wegen starker Schmerzen ins Krankenhaus. © RTLZWEI/Screenshot TVNOW

„Hartz und herzlich“: Vanessas Frauenarzt findet Ursache für die Blutung – „Zyste an den ...“

Ist der Schock vorüber? Die 21-Jährige darf nach der Schmerzattacke das Krankenhaus wieder verlassen. Jedoch scheinen Vanessas Unterleib-Schmerzen weiter anzuhalten. Deshalb bekommt sie Hilfe von Mama Katrin, die sich direkt nach ihrem Wohlbefinden erkundigt. Die Antwort: „Nicht so toll. Ich wusste nicht wie ich liegen soll mit den Schmerzen. [....] Bin heute Morgen direkt zum Frauenarzt“, verrät die gelernte Altenpflegerin in der TV-Sendung. Der Frauenarzt überbringt der jungen Mutter beunruhigende Neuigkeiten: Ihre Entzündungswerte seien eindeutig zu hoch.

„Das war einfach Horror“, offenbart Vanessa ihrer Mama Katrin. Neben den hohen Entzündungswerten habe Vanessas Gynäkologe einen weiteren Fund gemacht. „Der Frauenarzt hat zu mir gesagt, dass er sieht, dass da eine Zyste an den Eierstöcken abgegangen wäre – und deshalb hat das auch direkt so angefangen zu bluten“, gibt die 21-jährige Mutter in der 55. Folge der Sozialdoku „Hartz und herzlich“ preis. Aufatmen in der Familie! Mit der Zyste wurde der Auslöser geklärt – Nun muss sich Vanessa für ein paar Tage schonen. (sik) *MANNHEIM24 ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Auch interessant

Kommentare