1. Mannheim24
  2. Promi & Show

„Hartz und herzlich“ (RTLZWEI): Teenie-Mama Jasmin (17) kämpft um ihre kleine Tochter

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Klaudia Kendi-Prill

„Hartz und herzlich - Tag für Tag Benz Baracken“: Jasmin (17) will das Sorgerecht für ihre Tochter wieder.
„Hartz und herzlich - Tag für Tag Benz Baracken“: Jasmin (17) will das Sorgerecht für ihre Tochter wieder. © Screenshot TVNOW/RTLZWEI

„Hartz und herzlich“ - Jasmin hat massive Probleme in der Schule. Wird die 17-jährige Tochter von Elvis und Katrin trotzdem das Sorgerecht für ihr Kind zurückbekommen?

In den Benz Baracken ist immer etwas los, besonders in der Großfamilie von Elvis von Katrin geht es oft drunter und drüber. Kein Wunder, denn Kult-Barackler Elvis hat acht Kinder, davon sechs leibliche. Die 21-jährige Vanessa und die 17-jährige Jasmin stammen aus einen früheren Beziehung von Katrin. Ihre beiden Töchter sehen sich unglaublich ähnlich und haben obendrein noch eine weitere Gemeinsamkeit: Beide sind bereits als Teenager Mutter geworden. Während Vanessa Söhnchen Levin mit 17 bekommen hat, ist Jasmin bereits im zarten Alter von 15 Jahren schwanger geworden. Auch mit den jeweiligen Vätern der Kinder sind die beiden Schwestern nicht mehr zusammen.

„Hartz und herzlich“ aus den Benz Baracken Mannheim: Liebes-Drama bei Vanessa

Zwei Jahre nach der Geburt ihres Sohnes ist Vanessa wieder verliebt. Als sich die 19-Jährige mit ihrem Freund Marc verlobt, scheint ihr Glück perfekt. Sie denkt darüber nach, ein weiteres Kind zu bekommen. Bereits nach vier Monaten folgt das böse Erwachen: Marc wendet eines Tages den Benz Baracken und seiner Herzensdame den Rücken zu und kehrt zu seiner Ehefrau zurück. Wie sich herausstellt, ist er nicht einmal geschieden. Mutter Katrin ist fassungslos: „Es ist alles gelogen gewesen, er hat uns alles vorgespielt“.

„Hartz und herzlich“ - Tag für Tag Benz Baracken: Marc war zuerst in Jasmin verliebt

Besonders pikant: Offenbar ist der damals 30-jährige Marc ausgerechnet in Vanessas jüngere Schwester Jasmin verliebt. Vor der Beziehung mit Vanessa soll er der damals 16-Jährige Jasmin seine „Gefühle“ gebeichtet haben. Einzig aus diesem Grund sei er in den Benz Baracken in Mannheim aufgeschlagen. Nur Monate später scheint Marc seinen überstürzten Aufbruch wieder zu bereuen und belästigt Vanessa mit Textnachrichten und Anrufen. Das geht sogar so weit, dass Vater Elvis ein Video-Appell veröffentlicht, in dem er Marc auffordert, seine Tochter in Ruhe zu lassen.

Von diesem Beziehungsdrama hat sich die 21-jährige Vanessa mittlerweile wieder erholt und ist mit ihrem neuen Freund Patrick sehr glücklich. 2020 ziehen sie sogar zusammen zurück in die Benz Baracken. Mit ihrem vierjährigen Sohn Levin will sich die Auszubildende in der Altenpflege auf drei Zimmern im Grünen Block ein neues Leben aufbauen.

„Hartz und herzlich“: Jasmin sorgte schon während ihrer Schwangerschaft für einen Shitstorm

Während Vanessa in Staffel 4, Folge 20 vor Glück strahlt, sieht es bei Jasmin wieder einmal nicht besonders rosig aus. Für einen regelrechten Shitstorm sorgt Jasmin bereits während ihrer Schwangerschaft: Nachdem sie aus einer Jugendhilfe-Einrichtung in Heidelberg rausgeflogen ist, steht sie plötzlich wieder bei Elvis und Katrin vor der Tür und will bei ihnen einziehen. Schlecht gelaunt betritt die damals 15-Jährige die Wohnung der beiden – und zündet sich erst einmal eine Zigarette an! Katrin ist besorgt, dass ihre Tochter keine Verantwortung für das Kind übernehmen will.

Sie weigert sich auch, eine Hebamme zu kontaktieren. „Wenn du so weiter machst, kümmern sich nur noch andere Leute um dich und dein Kind. Willst du, dass es zu Pflegeeltern kommt?“, fragt Katrin ihre Tochter. Das will Jasmin nicht, schiebt aber trotzig hinterher, dass ihr das Jugendamt nichts zu sagen hätte.

„Hartz und herzlich“: Jasmin will das Sorgerecht für ihr Kind zurück

Da das Jugendamt in solchen Dingen jedoch sehr wohl etwas zu sagen hat, verliert Jasmin das Sorgerecht für ihre Tochter. Die genauen Gründe sind nicht bekannt. Mittlerweile ist das Kind zwei Jahre alt. Jasmin will eigentlich so schnell wie möglich auf eigenen Beinen stehen, um eine Chance auf das Sorgerecht zu bekommen. Nachdem sie die Hauptschule abgebrochen hat, steht sie jetzt jedoch ohne Abschluss da.

„Hartz und herzlich“ auf RTLZWEI: Jasmin will jetzt doch ihren Abschluss machen

Die 21-jährige Vanessa versucht ihr ins Gewissen zu reden. „Welcher Arbeitgeber wird dich nehmen ohne Abschluss?“ Ein lautstarker Streit entbrennt zwischen den Geschwistern. Jasmin fühlt sich unverstanden und meckert: „Ihr wollt immer Recht haben“. Bei manchen Arbeitgebern würde man auch ohne Zeugnis einen Ausbildungsplatz bekommen, behauptet sie. „Aber ich will das nicht, ich will erst den Abschluss haben.“

Dafür will sich die 17-Jährige jetzt bei einer Berufsschule anmelden. Ob sie nach dem Abschluss einen Ausbildungsplatz bekommt und ihr Kind wieder zu ihr zurück darf, bleibt abzuwarten. (kp)

Auch interessant