1. Mannheim24
  2. Promi & Show

Hartz und herzlich: Mega-Zoff wegen Kinobesuch – „So ne Schei**...“

Erstellt:

Von: Fabienne Schimbeno

Kommentare

„Hartz und herzlich“ – Florian hat Urlaub und will mit seiner Familie ins Kino. Doch das gestaltet sich schwieriger als gedacht – ein Familienmitglied stellt sich komplett quer:

„Hartz und herzlich“ in den Benz-Baracken von Mannheim ist DIE Sozial-Doku im deutschen Fernsehen. Seit 2017 begleiten die Zuschauer die Bewohner des sozialen Brennpunkts bei ihren alltäglichen Hürden und Aufgaben. Ob ein neuer Job, eine neue Wohnung oder das Leben mit Hartz IV – in den Mannheimer Benz-Baracken gibt es immer etwas zu erzählen.

„Familie“ wird in den Benz-Baracken besonders groß geschrieben. Die Familie hält am Ende immer zusammen und ist füreinander da. Manchmal gibt es aber auch Unstimmigkeiten – so auch in Folge 54. Familienvater Florian möchte mit seiner Frau und seinen sechs Kindern ins Kino. Doch das gestaltet sich schwieriger als gedacht. Töchterchen Laura hat da nämlich etwas einzuwenden:

SendungHartz und herzlich
SenderRTLZWEI
DrehortBenz-Baracken, Mannheim
ErstausstrahlungMai 2017

Hartz und herzlich: „Quality Time“ – Florian verbringt seinen Urlaub mit seiner Familie

Der Sicherheitsmitarbeiter Florian hat gerade Urlaub und verbringt die Zeit mit seiner Familie. Beim gemeinsamen Kartenspielen wird über die weitere Freizeitplanung diskutiert: Neben Schwimmengehen steht auch ein Kinobesuch auf dem Plan. Das Programm ist vielfältig: „Fast & Furious“, „Ostwind“, „Tom & Jerry“, „Kaiserschmarrndrama“, „Die Olchis“, „Space Jam“.

„Die Jungs gehen in „Fast & Furious“, die Mädchen in „Ostwind““, schlägt Florians Sohn vor. Töchterchen Laura findet die Idee aber gar nicht gut und erwidert: „So ne Scheiße guck ich gar nicht!“. Klingt nach Ärger. Doch Florian hat die perfekte Lösung: „Wir machen‘s ganz einfach“, sagt der Familienvater, „wir schreiben auf, welche Filme uns gefallen, schmeißen alles in einen Hut und dann ziehen wir“.

Hartz und herzlich: Florian möchte mit seiner Familie ins Kino – Tochter Laura stellt sich quer

Ein fairer Deal. Aber Tochter Laura will sich damit nicht zufriedengeben. Die Kleine möchte unbedingt den Pferdefilm „Spirit“ sehen und stellt sich komplett quer. „Du schüttelst eh bei allem den Kopf, weil für dich gibt‘s nur einen Film“, sagt Mama Marina.

Egal, wie die Familie es dreht und wendet, sie kommt auf keinen gemeinsamen Nenner. Als Marina noch einmal versucht, ihrer kleinen Tochter Laura ins Gewissen zu reden, bleibt diese stur. „Laura, es geht auch nicht nur nach deinem Kopf“, ermahnt Marina ihre Tochter. Doch Laura lässt sich nicht von ihrer Meinung abbringen und verweigert jegliche Alternative. Und was ist das Ende vom Lied? Der Kinobesuch fällt nach einstündiger Diskussion vom Tisch und Florian greift durch: „Dann machen wir einen Ausflug mit den Pferden!“. „Oh Mann“, sagt seine ältere Tochter.

Ob die nächste Kinoplanung besser läuft? In den neuen Folgen von „Hartz und herzlich“ in den Benz-Baracken kündigt sich übrigens noch mehr Drama in der 9-köpfigen Familie an: Florians älteste Tochter erleidet einen Zusammenbruch und wird ins Krankenhaus eingeliefert. Fan-Liebling Janine legt sich derweil unters Messer. (fas)

Auch interessant

Kommentare