Monate nach Johanns Tod

Hartz und herzlich: Dagmar erhält überraschenden Anruf – es geht um einen toten Barackler

„Hartz und herzlich“ (RTLZWEI): Im Jahr 2020 mussten sich die Bewohner der Benz-Baracken von zwei Nachbarn verabschieden. Monate nach einem Todesfall bekommt Dagmar einen überraschenden Anruf. 

Schon zu Beginn der RTLZWEI-Dreharbeiten im März 2020 in Mannheim erschüttert ein Todesfall die Bewohner der Benz-Baracken. Der alkoholkranke Johann (†54) ist einer Leberzirrhose im Endstadium erlegen. Am Morgen des 25. März findet ihn eine Nachbarin leblos in seiner Wohnung. Seit mehreren Jahren Jahren hat die gute Seele der Baracken, Dagmar, den gebürtigen Polen gepflegt – und das trotz einer massiven Sprachbarriere. Auch wenn sie sich gegenseitig nicht immer verstanden haben, hat ihm die 66-Jährige geholfen, wo sie nur konnte. „Jetzt ist finito, er ist tot... jetzt hat er es geschafft“, sagt Dagmar resigniert. Da die lungenkranke Dagmar Corona-Risikopatientin ist, hat sie sich die Wochen vor seinem Tod kaum um Johann kümmern können.

„Es war zu erwarten, dass es irgendwann soweit kommt“, so Katrin. „Er war ja so dünn, wie der Baum vor meinem Haus“. Auch Beate tut es leid: „Irgendwie mochte ich ihn ja, er war ja eine arme Seele. Von jetzt auf gleich zu hören, dass er gestorben ist, ist schon komisch. Er war ja sehr einsam,“ fügt sie hinzu.

„Hartz und herzlich“ - Dagmar kann Johanns Tod etwas Positives abgewinnen

Janine und Chantal erweisen dem gebürtigen Polen ihren Respekt, indem sie etwas aus ihrem Glas auf den Rasen schütten. Janine findet das trotz Johanns Alkoholkrankheit nicht unangebracht„Also ich kenn‘ das so, wenn jemand gestorben ist, dass man halt ein bisschen was verschüttet – so als Ehre. Gerade weil er Alkoholiker war.“ Trotz der gedrückten Stimmung in den Benz Baracken kann Dagmar Johanns Tod etwas Positives abgewinnen: „Jetzt hat er seine Ruhe“. Auch eine andere Bewohnerin der Benz Baracken ist 2020 gestorben. Beim Ausmisten von Christas Wohnung mutmaßt Tochter Petra, dass die 68-Jährige ihren nahenden Tod gespürt haben muss.

SendungHartz und herzlich – Tag für Tag Benz Baracken
SenderRTLZWEI
DrehorteMannheim

„Hartz und herzlich“: Dagmar bekommt überraschenden Anruf von Johanns Sohn

Mehrere Monate nach dem Tod des 54-Jährigen bekommt Dagmar einen überraschenden Anruf von Johanns Sohn, Kamil. Er will von Dagmar wissen, wer die Wohnung seines Vaters ausgeräumt hat und ob die 66-Jährige noch Dokumente von ihm hätte. Er muss jetzt zahlreiche Rechnungen bezahlen, unter anderem auch vom Klinikum. Jetzt will er Dagmar fragen, ob er ihr auch noch Geld schuldet. „Ich will doch kein Geld zurück“, sagt die 66-Jährige gegenüber ihrer Enkelin Eileen. „Ich hab das gerne für ihn gemacht und fertig ist es.“

„Hartz und herzlich“: Johann wird in Polen beigesetzt

Obwohl Johann bereits am 25. März gestorben ist, wird sein Körper erst am 21. Juni verbrannt. Eine Woche später wird der 54-Jährige neben seiner Mutter in Polen beigesetzt. Sein Sohn hatte seine Leiche in de Heimat überführen lassen. Doch Kamil ruft Dagmar nicht nur aus finanziellen Gründen an, sondern will sich bei ihr bedanken. „Er wünscht mir noch alles Gute für mein Leben - ich finde es schön, dass er angerufen hat“, so Dagmar.

„Hartz und herzlich“ – Tag für Tag Benz Baracken: Ehestreit bei Elvis und Katrin

In Staffel 4, Folge 22 geht es aber nicht nur um Dagmar. Einige Meter weiter herrscht bei Katrin und Elvis dicke Luft. In der neuen „Hartz und herzlich“-Folge plant der 47-Jährige eine Reise nach Kroatien - aber ohne seine Frau. Stattdessen will seinen besten Freund Kuki mitnehmen. Katrin kann das nicht nachvollziehen. „Hier geht es nicht darum, dass mein Mann überhaupt nach Kroatien fährt. Hier geht es darum, mit wem er fährt. Ich versteh einfach nicht warum“, gibt die 41-Jährige offen zu. Zusammen mit den Kindern ist das Paar noch nie verreist. „Das Problem ist, dass Elvis immer nur bei ihm ist, hier nichts mehr macht, nichts mehr hilft, gar nichts“, so Katrin mit geschwollenem, roten Gesicht. „Ich bin enttäuscht, vielleicht auch etwas mehr“.

„Hartz und Herzlich“ aus den Benz Baracken Mannheim: Elvis fürchtet Fan-Reaktionen

Sorgen bereitet Elvis auch die Reaktion seiner Fans. Bereits während des RTLZWEI-Drehs im Sommer wehrt sich der 47-Jährige in einem Facebook-Video gegen Fan-Vorwürfe, wie er als Hartz4-Empfänger in den Urlaub fahren könnte. Dabei wird er deutlich: Man müsse zwischen einem Urlaub und einem Familienbesuch unterscheiden zu können„Also Leute, schaltet mal euer sch*** Hirn ein, langsam werde ich richtig aggro.“ Doch Elvis wendet sich in seinem Facebook-Video nicht nur an seine Hater, sondern bedankt sich bei den Menschen, die ihn verstehen und respektieren.

Die Folge „Ehestreit“ (Staffel 4, Episode 22) wird am 23. Februar um 20:15 Uhr auf RTLZWEI ausgestrahlt. (kp)

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare