1. Mannheim24
  2. Promi & Show

Harald Glööckler: Schon gewusst? Designer singt seine eigenen Lieder – so klingt‘s

Erstellt:

Von: Peter Kiefer

Kommentare

Kirchheim/Berlin – Spötter würden sagen: Designer Harald Glööckler (56) kann alles – außer singen. Doch genau das tut der Paradiesvogel seit fast 30 Jahren immer wieder:

Harald Glööckler ist ein absolutes Multitalent: Der 56-Jährige malt Bilder, schreibt Bücher und designt alles Mögliche von Mode, eigenen Tapeten-Kollektionen, Geschirr, Sonnenbrillen, Sofakissen bis hin zu kompletten luxuriösen Tiny Houses. Zumeist vom Herr über Glitzer und Strass formvollendet verziert mit Glitzer-Krönchen. Doch was kaum einer weiß: Der kreative Tausendsassa singt auch! Oder besser gesagt: Er hat in der Vergangenheit bereits mehrere Songs aufgenommen...

Und was sicher noch weniger Leute wissen: Kult-Designer Glööckler hatte Mitte der 90er Jahre sogar seine eigene Band – gemeinsam mit seinem damaligen Lebenspartner und heutigen Ehemann Dieter Schroth (73). Wobei es nach Glööcklers Rückkehr aus dem südafrikanischen Dschungelcamp aktuell nach seinem Umzug in seine Berliner Zweitwohnung eher nach einer Ehe-Krise aussieht. Der Name von Glööcklers Band? „Pompöös“ – wie auch sonst.

Name\t\t\t\tHarald Glööckler
BerufDesigner (Mode, Tapeten, Sonnenbrillen, Kunst, Geschirr etc.)
Geboren30. Mai 1965, Maulbronn
EhepartnerDieter Schroth
TV-Shows und FilmeUnser neues tierisches Zuhause (RTL), Ich bin ein Star – Holt mich hier raus! (RTL), Glööckler, Glanz und Gloria (Vox), Let’s Dance (RTL), Curvy Supermodel – Echt. Kurvig. Schön. (RTL II), Fünf Freunde 4, Die 30 schönsten Modesünden (HR)

Harald Glööckler: „Prince Pompöös“ hatte eigene Band in neunziger Jahren

Mit seiner Band hat Glööckler 1994, im Jahr seiner allerersten eigenen Modenschau im Neuen Schloss in Stuttgart, extra zu diesem Anlass ein komplettes Album aufgenommen. Der vielsagende Titel: „Pompöös is my life“. Darauf zu hören Kracher wie „I want your love“ und „Music is my life“. Euro-Dance der 90er vom Feinsten mit einem an Extravaganz kaum zu überbietenden Video.

Und sein musikalischer Exkurs war nicht ganz unwichtig für seinen späteren Mega-Erfolg. Denn im Zuge dessen ist Glööckler erstmals einem größeren Fernseh-Publikum aufgefallen: Gemeinsam mit seinem Partner Dieter Schroth und anderen Mitgliedern der Band „Pompöös“ ist der „schwäbische Amadeus“ Glööckler im Jahr 1995 mittelalterlich prunkvoll kostümiert in mehreren TV-Shows aufgetreten. Darunter die „RTL-Nachtshow“ mit Thomas Koschwitz und die ProSieben-Talkshow „Arabella“.

Harald Glööckler: Singender Kult-Designer tänzelt durch den ZDF-Fernsehgarten

Nachdem es dann jahrelang bezüglich Glööcklers Gesangsambitionen erfreulich still geblieben ist, überraschte „Prince Pompöös“ dann im Jahr 2020 mit der Single „Wir sind VIP“. Mit vier Background-Sängerinnen im Glitzerfummel im Schlepptau ist der Mode-Papst eines schönen Sonntags im Juli im ZDF-Fernsehgarten aufgetreten.

Auszug aus dem Text gefällig? „Wir sind VIP, wir sind fame, wie noch nie. Ich mag Glamour, ich mag schick. Ich denk nie klein, ich denk big... Egal, ob Laufsteg oder Show – ich sag nicht stop, ich sage go... Und wer verkündet, ich sei schrill, hat keine Ahnung, was ich will!“ Ein Meisterwerk der einfachen Reimkunst.

Zumindest hatte Glööckler im Interview mit MANNHEIM24 bereits im Vorfeld für sich persönlich einen Dschungel-Song ausgeschlossen – ganz im Gegensatz zu Sänger und Musikproduzent Lucas Cordalis (54), der in Anlehnung an den Namen der Kult-Show die Single „Holt mich hier raus!“ aufgenommen hat, obwohl er aufgrund seiner Corona-Infektion keine einzige Sekunde im Dschungelcamp verbracht hat. (pek)

Auch interessant

Kommentare