1. Mannheim24
  2. Promi & Show

Ehe-Krise bei Harald Glööckler? Das spekulieren Dschungelcamp-Mitbewohner

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Peter Kiefer

Kommentare

Kirchheim/Berlin – Designer Harald Glööckler (56) und seinen Mann trennen 17 Jahre – und über 600 Kilometer. Jetzt äußern sich Ex-Dschungelcamper zur möglichen Ehe-Krise:

Es ist wohl der traurigste Hochzeitstag für Harald Glööckler und seinen Ehemann Dieter Schroth (73) überhaupt: Denn statt auf ihren 7. Hochzeitstag am 11. Februar mit einem Gläschen Schampus gebührend anzustoßen, haben die beiden so unterschiedlichen Männer ihren persönlichen Ehrentag vermutlich über 600 Kilometer getrennt voneinander verbracht: Der 56-jährige Kult-Designer Glööckler in seiner Zweitwohnung in Berlin, „Herr Schroth“, wie Glööckler seinen Mann immer nennt, im pfälzischen Kirchheim an der Weinstraße.

Hintergrund: Am Donnerstagmorgen (10. Februar) stand plötzlich ein großer Umzugswagen vor dem herrschaftlichen Anwesen (1.400 Quadratmeter, Pool) in Kirchheim. Glööckler ließ darin Koffer, Möbel und Umzugskartons verstauen, ist dann mit Schoßhund Billy King auf dem Arm in eine schwarze Mercedes-Limousine gestiegen und weggefahren. Somit ist das Kofferpacken inklusive Abreise aus Kirchheim nur wenige Tage nach Glööcklers Rückkehr vom Dschungelcamp in Südafrika über die Bühne gegangen.

NameHarald Glööckler
BerufDesigner (Mode, Tapeten, Sonnenbrillen, Kunst, Geschirr etc.)
Geboren30. Mai 1965, Maulbronn
EhepartnerDieter Schroth
TV-Shows und FilmeIch bin ein Star – Holt mich hier raus! (RTL), Glööckler, Glanz und Gloria (Vox), Let’s Dance (RTL), Curvy Supermodel – Echt. Kurvig. Schön. (RTL II), Fünf Freunde 4, Die 30 schönsten Modesünden (HR)

MANNHEIM24 hat bei Harald Glööckler persönlich nachgefragt, was es mit dem Umzug auf sich hat. Doch aufgrund seiner exklusiven Vertragsverpflichtungen verweist der Mode-Guru an seinen Anwalt Christian-Oliver Moser von der renommierten Berliner Kanzlei Irle Moser: „Unser Mandant ist nicht ausgezogen, sondern bezieht in Berlin eine Zweitwohnung, um sich von dort verstärkt um sein Business zu kümmern.“

Harald Glööckler: War Ehe-Beichte im Dschungelcamp zu viel für seinen Mann?

Bereits im Dschungelcamp, wo die Bewohner meist hochemotionale Briefe von Angehörigen aus der Heimat überreicht bekommen, fiel Glööckler aus der Reihe. Sein Brief war nämlich so geschrieben, als sei er von Papillon-Hund Billy King – nicht von seinem kranken Ehemann. Das war nicht nur den anderen Kandidaten aufgefallen, sondern hat auch bei Millionen Trash-TV-Fans für Verwunderung gesorgt.

Nur Tage zuvor hatte Harald Glööckler sein Herz bei Schauspielerin Tina Ruland (55) ausgeschüttet. Außer dem besorgniserregenden Gesundheitszustand seines Mannes schilderte der sonst so exzentrische Paradiesvogel seinen Gemütszustand: „Das Schlimme ist, es zieht einen auch selbst runter, wenn jemand immer nur noch negativ ist. Er ist nur noch negativ. Alle Leute sind Betrüger. Und ich soll mich auch mit niemand treffen, auch nicht mehr aus dem Haus gehen. Er hat sich so verändert, er ist in einer Dauerschleife – und das ist richtig toxisch.“

Harald Glööckler und Lebensgefährte Dieter Schroth
Ein Bild aus unbeschwerten Zeiten: Harald Glööckler und Dieter Schroth im Jahr 2013 bei einer Modenschau. (Archivfoto) © Jens Kalaene

Dann diese Aussage am Busch-Lagerfeuer, die vor dem Hintergrund der jetzigen Geschehnisse hellhörig macht: „Ich bin halt eine extrem, extrem loyale und treue Seele. Ich mache immer ganz, ganz lange mit. Aber irgendwann musst du dir auch die Frage stelle... die Uhr tickt halt auch“, so Glööckler. „Ich habe nach außen immer die Form gewahrt. Ich werde auch nie jemand sein, der mit Dreck schmeißt oder sowas. Das ist nicht mein Ding, das ist nicht mein Stil.“

Übrigens: Unser MANNHEIM24-Newsletter informiert Dich regelmäßig über alles Wichtige, was in Deiner Stadt und Region passiert.

Harald Glööckler: Dschungelcamp-Weggefährten äußern sich zu vermeintlicher Ehe-Krise

Im RTL-Interview haben sich drei der Dschungelcamp-Kandidaten zu den Vorkommnissen im Hause Glööckler/Schroth geäußert und sich so ihre Gedanken zur Abreise des Mode-Gurus gemacht. „Wenn dem jetzt so ist, dass tatsächlich die Trennung folgt, dann wünsche ich dem Harald alles Liebe und hoffe, dass er den richtigen Weg für sich findet, da bin ich mir eigentlich auch sehr sicher“, so Dschungel-Zicke Linda Nobat (27) versöhnlich.

Jasmin Herren (43), die durch den tragischen Tod von Willi Herren (†45) selbst den Partner verloren hat, hat da ihre eigene Theorie: „Ich denke, dass sein Mann das natürlich auch gesehen hat. Und ich könnte mir vorstellen, dass er ihm auch den Umzugswagen bestellt hat. Weiß ich aber nicht, ich stecke in der Beziehung nicht drin. Es ist immer schlimm, wenn so was auseinandergeht – vor allen Dingen nach so vielen Jahren. Aber es ist auch nicht einfach, mit einem Mann zu leben und in einer Ehe zu leben, wo ein Partner krank ist.“

Harald Glööckler (56, re.) und Peter Althof (66) beim Verlassen des Dschungelcamps am Morgen nach ihrer Rauswahl.
Harald Glööckler (56, re.) und Peter Althof (66) beim Verlassen des Dschungelcamps am Morgen nach ihrer Rauswahl. © RTL/Stefan Menne

Ex-Bodyguard Peter Althof (66), der gemeinsam mit Glööckler von den Zuschauern aus der Show gewählt worden ist, bei RTL: „Vielleicht hat er auch zu ihm gesagt: Lass dich erst mal untersuchen, bleib erst mal eine Woche woanders. Vielleicht muss er ja auch eine Quarantäne machen – mussten wir ja auch vorm Dschungel. Vielleicht hat er ja Angst, dass er irgendwas kriegt oder ist sehr empfindlich. Kann ja auch sein, dass sie nur einen kleinen Disput haben, und wenn er eine Zweitwohnung hat, kann er sich ja mal häuslich trennen von ihm und mal die Distanz suchen. Vielleicht finden sich die beiden ja wieder.“

Harald Glööckler: „Will noch kein Rentnerleben“ – Eric Sindermann über Freund Harald

Dagegen glaubt Reality-TV-Star Eric Sindermann (33), laut eigenen Angaben seit Jahren mit dem illustren Ehe-Paar befreundet, im RTL-Gespräch den Grund für Glööcklers jetzigen Schritt zu kennen: „Ich denke mal, Harald will jetzt noch nicht ins Rentnerleben reingehen. Harald will jetzt den Glamour weiter nutzen, will weiter Karriere machen. Harald ist ein absoluter Profi in der Hinsicht. Und ich glaube, er will einfach nicht stehen bleiben. Vielleicht hat er aus diesem Grund jetzt gedacht, er muss einen anderen Weg einschlagen – und den vielleicht sogar alleine...“

Wie es aktuell um die Ehe zwischen Harald Glööckler und Dieter Schroth nach 35 Jahren gemeinsamer Beziehung bestellt ist, wissen wohl nur die beiden Männer selbst. Bleibt abzuwarten, wann bzw. ob Glööckler wieder mit Koffern und Hund in Kirchheim vorm „Chateau Pompöös“ steht. Oder ob aus der Trennung auf Zeit doch eine endgültige wird... (pek)

Auch interessant

Kommentare