1. Mannheim24
  2. Promi & Show

Günther Jauch: Corona-Klatsche von Thomas Gottschalk – Freundschaft beendet?

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Katja Becher

Günther Jauch musste wegen einer Corona-Infektion in TV-Zwangspause. Darüber machte sich Kumpel Thomas Gottschalk jetzt lustig – das Ende der langjährigen Freundschaft?

Günther Jauch ist nicht nur als beliebtester Quiz-Master Deutschlands bekannt, sondern auch als bester Kumpel von Thomas Gottschalk. Die beiden TV-Urgesteine verbindet eine langjährige Freundschaft, die bereits in den 80er Jahren bei der „B3-Radioshow“ des Bayrischen Rundfunks begann, die beide gemeinsam moderierten. Obwohl das unschlagbare Duo vor allem für seine gegenseitigen Sticheleien bekannt ist, könnte Thomas Gottschalk nun etwas zu weit gegangen sein.

Günther Jauch: Thomas Gottschalk mit miesem Spruch über Corona-Erkrankung

Weil er sich mit dem Coronavirus infizierte, musste Günther Jauch erst kürzlich eine Zwangpause im TV einlegen, fehlte unter anderem an drei Wochen in Folge bei der RTL-Show „Denn sie wissen nicht, was passiert“, wo der „Wer wird Millionär“-Star gemeinsam mit Thomas Gottschalk und Barbara Schöneberger in verschiedenen Herausforderungen gegen die Zuschauer antritt. Statt die TV-Zeit zu nutzen, seinem langjährigen Kumpel Genesungswünsche zukommen zu lassen, entschied sich Thomas Gottschalk stattdessen für einen fiesen Seitenhieb, wie extratipp.de* berichtet. „Ich kann mit der Situation, dass Jauch nicht dabei ist, sehr gut leben“, stichelte der 70-Jährige in der Sendung – und setzte sogar noch einen drauf. Gottschalk versprach, dass er Jauch noch nie so wenig vermisst habe.

Günther Jauch und Thomas Gottschalk bei der Verleihung der Goldenen Kamera (Archivfoto 2016)
Günther Jauch und Thomas Gottschalk bei der Verleihung der Goldenen Kamera (Archivfoto 2016) © Christian Charisius/dpa

Günther Jauch: Freundschaft beendet? Thomas Gottschalk stichelt gegen Kumpel

Fest steht, dass die berühmte Freundschaft zwischen Günther Jauch und Thomas Gottschalk so einiges aushält – schließlich war sie von Anfang an von gegenseitigen Sticheleien geprägt. Genau das liebten die Fans bereits von Anfang an an dem Moderatoren-Duo. Schon in der gemeinsamen Radiosendung im Bayrischen Rundfunk (zwischen 1985 und 1989) kam es immer wieder zum Schlagabtausch zwischen den beiden – meist ging es darum, wer die besseren Studio-Gäste zu Besuch hatte.

Doch war der Corona-Seitenhieb von Thomas Gottschalk jetzt selbst Günther Jauch zu viel? Immerhin hatte der beliebte Quiz-Master in seiner Zeit in Corona-Quarantäne ohnehin schon wenig zu lachen. Zwei Wochen lang habe er sich „nicht so besonders gut gefühlt“ und es habe eine gewissen Zeit gebraucht, bis sein Geruchs- und Geschmackssinn zurückgekommen sei, berichtet RTL.de. Die Erkrankung mit dem Virus sei nicht spurlos an ihm vorbeigegangen, erklärte Jauch in einem Video an seine Fans.

Bereits im Februar 2021 vergriff sich Thomas Gottschalk live im TV heftig im Ton. Damals ging die fieses Doppel-Attacke allerdings nicht gegen seinen Kumpel Günther Jauch – sondern gegen Joko Winterscheidt und Star-Designer Harald Glööckler.

Günther Jauch: Quiz-Master kündigt Rückkehr an – Konsequenzen für Kumpel Thomas?

Jetzt, Anfang Mai, scheint für Günther Jauch jedoch das Schlimmste überstanden. Er erklärte erst vor Kurzem, dass er wieder genesen sei – und sich freie, wieder „angreifen“ zu können. Ob die Freundschaft zu Thomas Gottschalk unter dem miesen Seitenhieb gelitten hat, dürfte sich spätestens zeigen, wenn die beiden in der nächsten Folge von „Denn sie wissen nicht, was passiert“ aufeinander treffen. Denn bekanntlich ist auch Günther Jauch, genauso wie sein bekannter Kumpel, niemals um einen passenden Spruch verlegen. *MANNHEIM24 und extratipp.de sind ein Angebot von IPPEN.MEDIA. (kab)

Auch interessant

Kommentare