1. Mannheim24
  2. Promi & Show

Günter Jauch (RTL): Seltener TV-Moment – private Details vom WWM-Quizmaster

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Klaudia Kendi-Prill

Günther Jauch bei „Wer wird Millionär?“ vom 3. Mai 2021
Günther Jauch bei „Wer wird Millionär?“ © TVNOW/Stefan Gregorowius

„Wer wird Millionär“ (RTL): Günther Jauch gibt gewöhnlich wenig über sein Privatleben preis. Mit einer Kandidatin spricht er jedoch über seine Töchter. 

In der „Wer wird Milllionär“-Sendung verblüfft Moderator Günther Jauch die Zuschauer mit seinem Wissen über Hochzeiten und verrät dabei auch noch ein Detail aus seinem Privatleben. Grund dafür ist „Wer wird Millionär“-Kandidatin Nicole Jänich aus Hannover. Sie erzählt dem Moderator nämlich, dass sie wegen ihres Sohnes an der RTL-Quizzshow teilnimmt. Der Sohnemann hat Heiratspläne und spart aktuell für eine Feier im nächsten Jahr. Dabei will sie ihn unterstützen. Nachdem der RTL-Moderator darüber verblüfft ist, dass die Kandidatin ihre zukünftige Schwiegertochter sehr gut leiden kann, kann er mit einem Fun-Fact glänzen: „Wissen Sie, wie viel eine durchschnittliche Hochzeit in Deutschland kostet?“, fragt der Moderator. Das weiß die Kandidatin: „Um die 17.000 Euro, oder?“

„Wer wird Millionär“ (RTL): Günther Jauch glänzt mit Hochzeitswissen

Damit liegt sie goldrichtig, bestätigt der 64-Jährige. Zwischen „16.000 und 20.000“, klärt der 64-Jährige auf. Da die Kandidatin bei der 16.000 Euro Frage nicht weiß, wessen Tochter im April als erstes Curvy Model für den Playboy posiert hat, appelliert sie an den Moderator: „Wenn es jetzt um die Hochzeit ihrer Kinder ginge und Sie säßen jetzt hier?“. „Die würde ich weder von Sylvester Stalone, noch von David Hasselhoff abhängig machen“, so Jauch.

„Ich bin ausschließlich mit Töchtern gesegnet. Was Hochzeiten angeht, im klassischen Sinne, natürlich geschlagen.“ „Da würden sie bei 8.000 Euro ja anfangen zu weinen“, so Jänich lachend. „8.000 Euro ist der erste Anruf beim Weddingplaner – dann sind die 8.000 schon weg“, ist sich Jauch sicher. Doch er hat schon eine Idee wie er Geld sparen könnte: „Vielleicht könnte man eine Massenhochzeit organisieren, wo der Durchschnittspreis sinkt.“ Scheint so, als wäre noch keine seiner vier Töchter verheiratet.

„Wer wird Millionär“ (RTL): Günther Jauch hat vier Töchter

Günther Jauch hat zwei leibliche Kinder, Svenja (32) und Kristin (28). Wie die Bild am Sonntag berichtete, adoptierten er und seine Ehefrau Dorothea im Jahr 1997 die neunmonatige Katja aus einem Waisenhaus in Sibirien. Der jüngste Familienzuwachs, Töchterchen Mascha, wurde im gleichen Alter im Jahr 2000 von dem Paar adoptiert.

Im Jahr 2011 hatte die damals minderjährige Mascha vor dem Bundesverfassungsgericht auf Unterlassung geklagt. Gegenstand des Verfahrens war eine Veröffentlichung in der Zeitschrift „Viel Spaß“, in welcher über die Ehe von Herrn Jauch berichtet wurde. In der Berichterstattung hieß es, dass die Ehefrau „sich im heimischen Potsdam um die vier Kinder, die beiden leiblichen Töchter Svenja (21) und Kristin (18) sowie die adoptierten Mädchen Katja (14) und Mascha (10) kümmere“. Das BGH hat im Jahr 2013 entschieden, dass kein Unterlassungsanspruch besteht, da der Vorname, Alter der Tochter und ihre Abstammung bereits in mehreren Presseberichten aus den Jahren 2000, und 2006 bis 2008 erwähnt worden sind.

Günther Jauch ist seit 2006 mit seiner Frau Dorothea verheiratet

Seit 1988 ist Günther Jauch mit Dorothea liiert, das Paar heiratete im Jahr 2006 in Potsdam. Bereits seit den frühen 90-er Jahren bewohnt das Paar eine Villa am heiligem See in Potsdam. Um seine jetzige Ehefrau Dorothea Siehler-Jauch kennenzulernen hat sich Günther Jauch ganz schön ins Zeug gelegt: „Ich habe zwei Jahre neben einem Zigarettenautomaten gestanden. Das war ne Arbeit!“, erzählt der Moderator in der RTL-Sendung „Denn sie wissen nicht, was passiert“. „In der Kneipe wo wir uns kennen gelernt haben, war der Zigarettenautomat direkt neben der Damentoilette.“ So positionierte sich der Moderator an diesem „taktisch klugen Ort“ und sprach seine zukünftige Frau an. (kp)

Auch interessant

Kommentare