1. Mannheim24
  2. Promi & Show

GNTM (ProSieben): Netz vergleicht Star-Designer Thierry Mugler (72) mit dieser Spielfigur

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Klaudia Kendi-Prill

GNTM (ProSieben) - Die erste Folge von „Germany‘s next Topmodel“ sorgt wieder einmal für heftige Diskussionen im Netz. Vor allem Modedesigner Thierry Mugler (72) stößt einigen Zuschauern sauer auf.

Deutschland ist wieder im „Germany‘s next Topmodel“-Fieber. 31 Kandidatinnen wollen nur eins: Die Siegerin der 16. Staffel werden und in der Modewelt voll durchstarten. Ab dem 4. November fiebert ein Millionenpublikum Woche für Woche mit, wer es in die nächste Runde schafft, wer den besten Lauf hinlegt und natürlich auch wer am meisten zickt.

Bereits in Folge 1 der neuen GNTM-Staffel bekommen die Zuschauer eine Show geboten, die es in sich hat. Besonders auffällig ist, wie viel nackte Haut in der ersten Folge auf ProSieben zu sehen ist. Für Modedesigner Manfred Thierry Mugler sollen die „Meeedchen“ in Bademänteln gehüllt Probe laufen. Mugler scheint unzufrieden zu sein und fragt: „Gibt es die Möglichkeit, dass wir etwas mehr Bein sehen?“ Schnell springt Modelmama Heidi Klum auf den gleichen Zug auf und feuert die Nachwuchsmodels an: „Wer traut sich?“

So unter Druck gesetzt, lassen einige der Kandidatinnen nach nur einer Stunde Sendezeit bereits die Hüllen fallen und spazieren nur mit einem Slip bekleidet über den Laufsteg. Ihre Brüste verdecken sie mit den Händen. „Ich liebe mutige Mädchen, die zeigen, was sie drauf haben. Auch wenn es ein bisschen radikal erscheint, oben ohne zu laufen, bei mir und Manfred haben sie direkt bleibenden Eindruck hinterlassen“. Auch der 72-jährige Modedesigner scheint zufrieden und lobt: „Sie macht es richtig“, als die erste Kandidatin blankzieht. Auch tz.de berichtet darüber, wie sehr der Star-Juror im Laufe der 1. Folge von GNTM die Fans irritiert.*

GNTM (ProSieben): Sexismusvorwürfe gegen Modedesigner Manfred Thierry Mugler

Dieses Verhalten stößt bei einigen GNTM-Zuschauern sauer auf. Sie finden nicht nur Muglers Aussagen fragwürdig und sexistisch, sondern kritisieren, dass er mit seinem iPhone Fotos von den Kandidatinnen macht. Besonders Linda und Alex scheinen es ihm angetan zu haben.

Auch von Alex‘ Stimme ist der Modedesigner begeistert und fragt sie, ob sie sich nicht schon einmal überlegt hätte zu singen. Während die Zuschauer und Heidi Klum wissen, dass Alex sich einer Geschlechtsumwandlung unterzogen hat und nur noch seine tiefe Stimme an ihr früheres ich erinnert, scheint das Mugler nicht zu wissen. Heidi Klum entscheidet sich dafür lieber gar nichts zu sagen und diesen Moment einfach verstreichen zu lassen. Das ist noch nicht einmal der schlimmste Peinlich-Moment dieser GNTM-Folge.

Germany‘s next Topmodel by Heidi Klum: Zuschauer wundern sich über Manfred Muglers Gesicht

Für Irritation sorgt nicht nur Muglers Verhalten, sonders auch sein Äußeres. Wenn man alte Fotos des Designers anschaut, sieht man die krasse Veränderung in seinen Gesichtszügen. Auch seine Nase sieht deutlich breiter aus. Laut ihm selbst ist sein verändertes Aussehen einem Unfall im Fitnessstudio geschuldet bei dem sein Gesicht zertrümmert wurde. Seitdem musste er sich unzählige Male unter das Messer legen. Dadurch sieht nicht nur seine Nase breiter aus, auch sein Gesicht wirkt starr. Sein Ziel sei es jetzt, wie eine Statue auszusehen.

Der Designer erinnert die GNTM-Zuschauer weniger an eine Statue, dafür umso mehr an Super Marios Antagonisten, Wario. Auch Vergleiche mit Mickey Rourke aus dem Film „Wrestler“ fallen bei Twitter. Auch sein Outfit, ein Jogginganzug und eine goldene Bomberjacke scheinen nicht so ganz zu einem Modedesigner zu passen und sorgen im Netz für Spott. Einige Twitter-User vergleichen ihn mit einem Türsteher, Zuhälter oder denken sie hätten aus Versehen bei der RTLZWEI-Sendung „Hartz und herzlich“ eingeschaltet.

Heidi Klum findet das Aussehen des Designers nicht befremdlich und bezeichnet ihn als „sehr gutaussehend für sein Alter“. Auch Kabarettistin Désirée Nick kann nicht nachvollziehen, dass viele den Designer gar nicht kennen: „Den Namen Manfred hat er sich ja erst vor ca 5 Jahren zugelegt. Wer Mugler nicht kennt, weiß nicht was Fashion ist.“ 

GNTM 2021 auf ProSieben: Die Karriere des Modedesigners Manfred Thierry Mugler

Der in Straßburg geborene Thierry Mugler strebte in jungen Jahren eine Karriere beim Ballett an und stieß mit 14 Jahren zum Opernsensemble der Städte Mülhausen, Straßburg und Colma. Daneben drückte er die Schulbank und studierte Kostümdesign. Mit seiner eigenen Modefirma „Thierry Mugler“ startete der Designer 1974 durch und eröffnete eine Boutique in Paris. Internationale Berühmheit erlangte der Franzose, als er Kostüme für David Bowie designen dufte. Seine futuristischen Kreationen mischten die Modewelt ordentlich auf, Supermodels wie Claudia Schiffer, Linda Evangelista, Naomi Campbell liefen für ihn über den Laufsteg.

Manfred Thierry Mugler fotografierte einige GNTM-Nachwuchsmodels mit seinem Handy.
Manfred Thierry Mugler fotografierte einige GNTM-Nachwuchsmodels mit seinem Handy. © Screenshot/Prosieben.de

Ein zweites Standbein erschloss sich Thierry Mugler in den 1990 Jahren und kreierte über 100 Düfte. Sein Parfüm „Angel“ stieß sogar den Klassiker Chanel No. 5 vom Verkaufsthron. Zur Jahrtausendwende wurde es still um den Designer. Nachdem sein Modeunternehmen an den Kosmetikkonzern Clarins übergegangen ist, müssten sämtliche Boutiquen schließen, da sie keinen Gewinn mehr abwarfen.

Daraufhin erfindet sich Mugler wieder neu, zieht von Paris nach New York und macht sich als Kostümdesigner für Hollywoodgrößen einen Namen. Celine Dion, Beyoncé, Lady Gaga und Kim Kardashian präsentieren sich auf dem roten Teppich, bei Konzerten und in Musikvideos in seinen Kreationen. Seit 2007 nennt sich der Modeschöpfer „Manfred“ und verändert sein Äußeres immer mehr, um einer Statue zu gleichen. (kp) *tz.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks

Auch interessant

Kommentare