1. Mannheim24
  2. Promi & Show

„Hartz und herzlich“-Star von Kumpel bestohlen – „Versucht, knapp 400 Euro zu klauen“

Erstellt:

Von: Sarah Isele

Kommentare

Celine aus Rostock lebt von Hartz IV und muss daher immer gucken, wo ihr Geld bleibt. Nun wird ihre Gutmütigkeit von einem Freund ausgenutzt und Celine wird beklaut! Was ist passiert?

Das an der schönen Ostsee gelegene Rostock ist für viele der perfekte Urlaubsort, um vom Alltagsstress zu entspannen. Für andere ist es Heimatort und für die Menschen im Blockmacherring hat das Leben in Rostock ganz besondere Aufgaben parat. Bei „Hartz und herzlich“ aus Rostock ist zu sehen, wie Hartz-IV-Empfänger ihren Alltag meistern. Einer der Stars dieser RTLZWEI-Sendung ist Celine. Sie muss, wie die anderen Bewohner auch, ganz besonders auf den Verbleib ihre Finanzen achten. Doch jetzt wird sie von einem Freund beklaut!

„Hartz und herzlich“-Celine: Gutmütigkeit wird von Kumpel ausgenutzt

Celine ist eine der beliebten Darsteller der RTLZWEI-Sendung „Hartz und herzlich – Tag für Tag Rostock“. Sie ist fester Bestandteil der Doku-Soap und in so gut wie jeder Folge zu sehen. Durch die Doku hat ganz Deutschland die Chance, mit der 21-Jährigen mitzufühlen und ihren Alltag zu verfolgen. Nach einer Zeit auf der Straße nimmt Kumpel Falco, den sie liebevoll „Papa“ nennt, sie bei sich auf.

In Folge 14 der neuen Folgen „Hartz und herzlich“ aus Rostock erzählt Celine, dass sie nun wieder den vollen Hartz-IV-Satz und auch eine „fette Nachzahlung“ bekommt. Mit dieser Nachzahlung gönnt Celine sich erst mal einige Luxus-Artikel. In Folge 15 offenbart Celine eine schockierende Nachricht: Ein Freund von ihr und Falco hat die Gutmütigkeit der beiden ausgenutzt und sie bestohlen!

Celine berichtet bei „Hartz und herzlich“ über ihre Schulden
Celine berichtet bei „Hartz und herzlich“ über ihre Schulden © RTLZWEI/dpa-Bernd Wüstneck/Montage MANNHEIM24

Drama bei „Hartz und herzlich“ aus Rostock: Celine und Falco werden beklaut

Die „Hartz und herzlich“-Darstellerin erklärt, dass sie und Falco Besuch von einem ihrer Kumpel hatten, den sie seit „ungefähr“ 2019 kennen. „Da hat er erzählt, dass er keine Wohnung hat und alles“, beschreibt die 21-Jährige. Deshalb habe sie und ihr „Papa“ den Freund in Not aufgenommen. „Hat auch alles am Anfang eigentlich gut funktioniert, bis wir sein wahres Gesicht gesehen haben“, sagt Celine bedrückt: „Auf jeden Fall hat er versucht, mir knapp – knapp, nicht ganz – 400 Euro zu klauen“.

Nur zufällig haben die beiden Mitbewohner die böse Tat des Freundes mitbekommen. Er habe auf der anderen Seite des Raumes geschlafen und Celines Tasche immer am Fußende ihres Bettes gestanden. Bei einem von Falcos Toilettengängen macht sich der Kumpel an der Tasche von Celine zu schaffen und wird bei der Rückkehr von „Papa“ entdeckt. Der Freund war an Celines „Porte“ – Falco zählt blitzschnell eins und eins zusammen. Seitdem ist der Kumpel flüchtig und nicht mehr auffindbar.

Schock bei „Hartz und herzlich“ aus Rostock: Weihnachtspläne fallen ins Wasser

Der Bekannte hat Celine nicht nur bestehlen wollen, sondern schuldet ihre grundsätzlich noch Geld. Dieses hat er sich über die gesamte Bekanntschaft hinweg ausgeliehen, der Betrag beläuft sich mittlerweile auf 101 Euro – sehr viel Geld, wenn man so sehr darauf achten muss. Auch hat dieser sogenannte Kumpel Falcos Gutmütigkeit ausgenutzt und ihm über 100 Euro gestohlen. „Eigentlich wollten wir zu Weihnachten zur Familie fahren“, sagt Falco traurig, doch „das Weihnachtsfest wird ausfallen wegen dem“.

„Wenn ich den in die Finger kriege, war’s das“, regt sich Celine auf. Die beiden können den Bekannten nicht mehr erreichen und er taucht auch nicht mehr bei ihnen auf. Da Celine und Falco nun das Geld für Weihnachtsgeschenke und die Fahrt zu Falcos Familie fehlt, müssen die beiden das Beste daraus machen und das Fest im Blockmacherring feiern. Die 21-Jährige hatte seit Jahren kein richtiges Weihnachtsfest mehr und „Papa“ möchte es für sie so schön wie möglich gestalten. (rah)

Auch interessant

Kommentare