1. Mannheim24
  2. Promi & Show

„Geht gar nicht“: Die Geissens besuchen Londoner Weihnachtsmarkt – und sorgen für Ärger

Erstellt:

Von: Pauline Wyderka

Kommentare

Die Geissens besuchen einen Londoner Weihnachtsmarkt – und ernten heftige Kritik. Die Fans stören sich an einem Detail, das auf neuen Fotos vom Trip zu sehen ist:

Herzliche Nikolaus-Grüße senden die Geissens mit einem Instagram-Post aus London – und lösen damit Ärger im Netz aus. Doch was ist der Grund für die ungehaltenen Reaktionen? Ist es der spontane Trip nach London? Der To-Go-Becher? Oder die Tatsache, dass Robert und Carmen Geiss ausgerechnet zum Stand mit dem deutschen Bier gehen? Nein, das ist es nicht. Es geht um Carmen Geiss‘ Mantel. Der scheint nicht nur warm zu sein, sondern offensichtlich auch brandheiß: Handelt es sich etwa um echten Pelz?

Nikolaus-Grüße aus London gehen unter – Weihnachtsmarktauftritt der Geissens spaltet Netz

Bei einem Trip nach London besuchen die Geissens kürzlich einen Weihnachtsmarkt in der britischen Hauptstadt. Zwischen Ständen mit deutschem Bier und roten Telefonzellen schießen die Geissens ein paar Fotos von ihrem „Christmasshopping“ im „Winterwonderland“ und posten diese auf Instagram.

„We wish you a happy St. Nicholas Day. (...) London is alway worth a trip“, grüßen die Geissens am 6. Dezember aus Brexit-Land, „Wir wünschen euch einen schönen Nikolaus-Tag. (...) London ist immer einen Trip wert.“ Wohlgemeinte Grüße, die zwischen den Falten des Pelzmantels mitten im Bild anscheinend völlig verloren gehen.

„Geht gar nicht“: Fans enttäuscht nach Weihnachtsmarktauftritt der Geissens

So fällt den aufmerksamen Augen der Follower schnell auf: Ja, es müsse sich um echten Pelz handeln. Den meisten gefällt das gar nicht gut. „Doch nicht etwa echter Pelz, das geht gar nicht“, kommentiert ein Nutzer entsprechend. Andere Nutzer pflichten bei: „Sorry Pelz geht überhaupt nicht, denke mal an die Tiere!!!!!“ Dazu viele Daumen runter. Zwischen den enttäuschten Kommentaren gehen die fröhlichen Erwiderungen der Nikolaus-Grüße anderer Follower ein wenig unter.

Für die Fans passt der Auftritt ganz klar nicht mit dem Tierliebhaber-Image der Geiss zusammen. Dabei erscheint sie nicht das erste Mal in dem kontroversen Kleidungsstück. Bereits vor gut einem Jahr lässt sich Carmen Geiss bei einem Streetart-Experiment mit dem pelzigen Fetzen ablichten. Auf die Vorwürfe eingegangen ist die 56-Jährige damals wie heute nicht.

Nicht die einzige Geiss, die für Gesprächsstoff sorgt

Carmen ist auch nicht die einzige Geiss, die mit ihrem Auftritt für Gesprächsstoff sorgt. Mit einem eigenen Instagram-Post löst Tochter Shania Diskussionen über Armut aus. Einige werfen dem Geiss-Clan vor, den Bezug zu Geld verloren zu haben.

Die Debatte könnte auch daher rühren, dass Robert Geiss kürzlich über das tatsächliche Vermögen der Familie plaudert. Die Familie sorgt spätestens seit dem Ausstieg aus der RTLZWEI-Show „Goodbye Deutschland! Die Auswanderer“ in der Öffentlichkeit immer wieder für Gesprächsstoff. (paw)

Auch interessant

Kommentare