1. Mannheim24
  2. Promi & Show

„Haben keinen Sprit mehr“: Robert Geiss macht illegales Fahrmanöver – mitten in der Wüste

Erstellt:

Von: Pauline Wyderka

Kommentare

Auf einem Trip von Dubai nach Fujairah gelangen die Geissens in eine brenzlige Lage. Ohne Sprit und mitten in der Wüste sehen sie sich zu einem riskanten Manöver gezwungen:

Eine neue Folge Geissens zeigt am Montag wieder die skurrilen Abenteuer, die die schrecklich glamouröse Familie in Staffel 21 erlebt. Und diesmal wird es besonders spannend in der Sendung auf RTLZWEI, denn die Familie gerät um ein Haar in eine absolute Notsituation. Auf einem Ausflug von Dubai in das eineinhalb Stunden entfernte Fujairah wird es knapp:

„Mit dem Lambo an den Beach“ – Geissens auf Tour durch die Wüste

„Roooobert“ Geiss hat in Folge sechs Großes vor mit der Familie. Gemeinsam mit Frau und Töchtern will er das über hundert Kilometer entfernte Fujairah besuchen, um dort …? Richtig: In einem Sternehotel unterzukommen. Aber auch, um eine Kuhfarm zu besichtigen. Bei der Führung im Kuhstall schlägt die Begeisterung der Geissens schnell in Ekel um.

Doch zuvor muss die schrecklich glamouröse Familie einen längeren Weg durch die Wüste zurücklegen. Also geht‘s „mit dem Lambo nach Fujairah an den Beach“, kündigt Robert an. Der Weg führt vom Luxusdomizil der Superreichen mitten ins Nirgendwo. Während draußen bald nur noch Berge vorbeiziehen, rechnen die Töchter mit dem Schlimmsten. „Mama und Papa setzen uns endgültig in der Wildnis ab“, mutmaßt Shania – ihre letzten Worte?

Mitten in der Wüste: „Haben keinen Sprit“ – Robert trifft waghalsige Entscheidung

Noch bevor sich der finstere Plan bewahrheiten kann, hat Papa Geiss jedoch eine ganz andere Hiobsbotschaft. „Wir haben keinen Sprit“, fällt dem 58-Jährigen plötzlich siedend heiß ein. Und das mitten auf der Fernstraße. Und jetzt? Weiter steht außer Frage. Robert schätzt, dass der Tank noch für zwei Kilometer reiche. Dann heißt es wirklich ausgesetzt in der Wildnis. Papa Robert weiß: „Wir müssen hier zurück.“

Zum Glück seien sie ja in einem Land, wo es überall Öl gibt. Wenn sie keine Tankstelle finden, dann brauchen sie nur „einen Strohhalm und müssen ihn in die Erde stecken.“ Doch soweit lässt Robert es nicht kommen. Aber was hat er dann vor? Auf der Fernstraße mit durch eine Mauer abgetrennten Fahrbahnen gibt es kein Zurück. Oder?! Der Geissen-Papa hat entschieden. Auch wenn das folgende Manöver illegal und höchst gefährlich ist:

Die Geissens: So viel verdient die Millionärsfamilie wirklich

Die Geissens wurden insbesondere durch ihre TV-Serie „Eine schrecklich glamouröse Familie“ auf RTLZWEI bekannt. Zu ihrem Reichtum gelangte die Familie insbesondere durch ihren Vater Robert Geiss. Der gründete 1986 nämlich zusammen mit seinem Bruder Michael Geiss das Sportbekleidungsunternehmen Uncle Sam GmbH, das Mode für Bodybuilder anbot. 1995 verkaufte Robert Geiss die Marke Uncle Sam für rund 140 Millionen D-Mark. Die Anteile wurden auf ihn und seinen Bruder aufgeteilt.

Wie hoch das Vermögen der Geissens wirklich ist, bleibt bis heute ein großes Geheimnis. Das VermögenMagazin schätzt das Kapital von Robert Geiss allerdings auf rund 30 Millionen Euro bei einem geschätzten Einkommen von rund 2 Millionen Euro im Jahr.

Kein anderer Ausweg – Geissens machen riskantes Geisterfahrt-Manöver

Kein Hindernis für die fabulösen Vier. Bei viel Hupen und vorbei brausenden Autos fährt der giftgrüne Lambo an den Straßenrand. Dann wird unter lautem Protest von der Rückbank der Rückwärtsgang eingelegt. „Man darf nicht zurück!“, wirft Carmen ein, doch Robert sieht keinen anderen Ausweg: „Wir können ja nichts anderes machen, wir wollen ja nicht in der Wüste übernachten.“

Und so kommt es, dass die Geissens in einem waghalsigen Geisterfahrt-Manöver den Rückzug beginnen – in Richtung Tankstelle. Carmen findet die Aktion nämlich nicht so witzig. „Ey, in Deutschland ist der Lappen weg!“

Noch einmal gut gegangen – auf zur Kuhfarm

Bei all dem Nervenkitzel geht zum Glück alles noch einmal gut. Genauso wie damals, als Robert beinahe von einem Range Rover überfahren wird. Nach dem kurzen Rückzug findet sich tatsächlich eine Tankstelle um die Ecke. Und mit vollem Tank und beruhigten Nerven geht‘s auf ins nächste Abenteuer auf der Kuhfarm.

Lange dauert es nicht, bevor sich die schrecklich glamourösen Geissens wieder in ihrem gewohnt luxuriösen Umfeld befinden. Der Prunk, in dem die Familie in Dubai lebt, sorgt zuletzt nicht nur bei Manuel Flickinger, sondern auch bei den Fans für Entsetzen. (paw)

Auch interessant

Kommentare