1. Mannheim24
  2. Promi & Show

Hartz und herzlich: Familienvater sucht Job – und erlebt herben Rückschlag

Erstellt:

Von: Laura Reeb-Quintans

Kommentare

„Hartz und herzlich“ in den Benz Baracken
„Hartz und herzlich“ in den Benz Baracken © RTL II

„Hartz und herzlich“: Barackler Dieter ist inzwischen schon seit zwei Jahren arbeitslos. Das will er jetzt unbedingt ändern – und erlebt einen herben Rückschlag!

Die Benz-Baracken in Mannheim sind durch die Sozialdoku „Hartz und herzlich“ bei RTLZWEI schlagartig deutschlandweit bekannt geworden. Auch die 4. Staffel, die seit Januar 2022 ausgestrahlt wird, begeistert jeden Dienstag die Fans von Baracken-Bewohnern wie Elvis, Janine und Christine. Themen sind vor allem Geldsorgen, Zukunftspläne, Familie und Arbeitslosigkeit. So auch bei Dieter. Der gebürtige Mannheimer bemüht sich bereits seit zwei Jahren um einen Job, doch kassiert nur Absagen. Sogar sein Staplerführerschein verschafft ihm keine Vorteile. Wie viele Rückschläge kann er noch ertragen? In Episode 61 von „Hartz und herzlich“ berichtet Dieter über eine weitere Absage und teilt seine Enttäuschung mit den Zuschauern.

SendungHartz und herzlich – Tag für Tag Benz-Baracken
SenderRTLZWEI
DrehortMannheim

„Hartz und herzlich“: Dieter wird ein Job versprochen – und erleidet Rückschlag

Seit zwei Jahren ist der gebürtige Mannheimer Dieter nun arbeitslos – doch auch sein Hoffnung, durch einen Bekannten eine neue Stelle zu ergattern, ist vergebens. Nach zwei Jahren dann endlich die Chance: Dieter wird eine Stelle im Großhandel angeboten. Er ist begeistert und leitet alles in die Wege, um seine neue Stelle anzutreten – nur um doch keine Rückmeldung zu bekommen.

Dabei wäre der Job im Lager für Dieter besonders passend gewesen. Schließlich hat der Mannheimer bereits einen Stapler-Führerschein gemacht, um seine Chancen auf dem Arbeitsmarkt zu verbessern. Dass er wieder keine Chance auf einen Job erhält, enttäuscht ihn sehr. Die vielen Rückschläge nehmen den Familienvater sichtlich mit, wie auch die Zuschauer von „Hartz und herzlich“ erleben. Auch in der Familie von Fan-Liebling Elvis geht es aktuell um das Thema Jobsuche. Tochter Jasmin will ebenfalls endlich ins Berufsleben einsteigen, erlebt aber auch eine bittere Enttäuschung.

„Hartz und herzlich“: Dieter fühlt sich nach Job-Enttäuschung „verarscht“

„Da gibst du dir die beste Mühe und wirst von den Leuten verarscht“ berichtet Dieter sichtlich enttäuscht in Episode 61 der aktuellen „Hartz und herzlich“-Staffel. Angebote gäbe es viele, doch die Leute würden nie ihr Wort halten. Eine weitere Hürde bei der Jobsuche stelle auch die derzeitige Corona-Pandemie dar. Wie Dieter hinzufügt, müssten sich viele Arbeitgeber um ihre bereits angestellten Mitarbeiter kümmern und würden deshalb keine neuen Bewerber annehmen. Auch die Schließung vieler Läden stelle ein Problem dar. Zwischen 30 und 40 Absagen habe er schon kassiert – und jeder weitere Rückschlag trifft ihn sehr.

Doch Dieter möchte trotzdem am Ball bleiben: „Irgendwas muss ja mal klappen“ fügt er hinzu. Er werde sich weiterhin bewerben und sich erkundigen, welche Stellen zu vergeben seien. Derzeit ist nur Ehefrau Carmen berufstätig. Sie hält die fünfköpfige Familie so gut es geht mit einem Reinigungsjob über Wasser. Es bleibt abzuwarten, wie es um die berufliche Zukunft von Dieter in Zukunft stehen wird. (lrq)

Auch interessant

Kommentare