1. Mannheim24
  2. Promi & Show

„Gefährlich nahe am Schwachsinn“: Fans zerreißen Florian Silbereisens „Alle singen Weihnachten“ 

Erstellt:

Von: Stella Rüggeberg

Kommentare

Weihnachten steht vor der Tür. Das machte Florian Silbereisen mit „Alle singen Weihnachten“ am 19. Dezember deutlich. Die Show ließ aber laut vielen Zuschauern zu wünschen übrig.

Suhl - Am 19. Dezember läutete Florian Silbereisen (41) mit prominenter Unterstützung die Weihnachtszeit ein. Die Prinzen, Ella Endlich, Daniela Katzenberger, Lucas Cordalis und Thomas Anders waren neben den „selbstverständlichen“ Gästen wie, die Kelly Family, Ross Antony und DJ Ötzi dabei und sangen bekannte Weihnachtshits. Doch die Show kam nicht bei allen Zuschauern gut an, wie tz.de berichtet.

Fans zerreißen Florian Silbereisens „Alle singen Weihnachten“ 

Jahr für Jahr fährt Florian Silbereisen mit seiner Weihnachtsshow ein Millionenpublikum ein. Auch dieses Jahr haben viele eingeschaltet, blieben allerdings enttäuscht zurück. Auf Twitter machen sie ihrem Ärger Luft und zerreißen die Sendung.

Florian Silbereisen weint und Ausschnitt von „Alle singen Weihnachten!“
Am 19. Dezember läutete Florian Silbereisen mit prominenter Unterstützung die Weihnachtszeit ein © IMAGO / VISTAPRESS & Das Erste / Alle singen Weihnachten!

„Deutschlands Fernsehen ist gefährlich nahe am Schwachsinn“, urteilt ein Zuschauer. „Es ist mir schleierhaft, wie man diesen Blödsinn ohne Alkohol ertragen könnte!“, so ein weiterer. Sogar Prominente zerreißen das Format: „Dieses peinliche Niveau-Kitsch-Limbo mit Florian Silbereisen hat mit ‚Weihnachten‘ nichts, aber auch gar nichts zu tun“, kritisiert Politiker Alexander Graf Lambsdorff.

Ein FDP-Politiker geht derweil Silbereisen und die Öffentlich-Rechtlichen aufgrund der TV-Show an – und spricht von einem „peinlichen Niveau-Kitsch-Limbo“. Es hagelt massive Kritik.

Zuschauer werden bei „Alle singen Weihnachten“ emotional

Doch wo Kritik ist, lassen sich auch ein paar Fans finden. So schwärmt ein Zuschauer: „Der Chor war klasse!“. Ein weiterer schreibt: „Das war jetzt doch schön. Und evtl. bin ich etwas emotional“. „War teilweise doch recht peinlich – aber auch streckenweise schön und durchaus emotional. Unter dem Strich: Nette Unterhaltung“, fasst ein anderer Zuschauer zusammen.

Leider hat sich Florian Silbereisen an die Kritik im Netz schon gewöhnt. Auch sein „Adventsfest der 100.000 Lichter“ wurde von Zuschauern absolut zerrissen. Viele fanden die Show „zum Fremdschämen“. Verwendete Quellen: twitter.com

Auch interessant

Kommentare