1. Mannheim24
  2. Promi & Show

Schicksalsschlag in der Familie: „Hartz und herzlich“-Elvis verliert beinahe seine Schwester

Erstellt:

Von: Sina Koch

Kommentare

„Hartz und herzlich“: In Elvis‘ Familie steht eine Hochzeit vor der Türe. Seine kleine Schwester wird nach einem schweren Motorradunfall heiraten. Wieso Elvis zu Hause bleibt:

Auf RTLZWEI laufen endlich wieder die neuen Folgen von „Hartz und herzlich“ aus den Benz Baracken. Die Fans können sich also wöchentlich über Neuigkeiten von ihren Lieblings-Baracklern freuen. Seit der ersten Staffel der Sozialdoku, die ab Mai 2017 auf RTLZWEI ausgestrahlt wurde, ist Kult-Mannheimer Elvis mit dabei. In der aktuellen Folge schüttet der Familienvater sein Herz aus – und es kullern Tränen über seine Wange.

„Hartz und herzlich“: Elvis‘ Schwester hat einen schweren Unfall überlebt – „in der Situation...“

In den vergangenen Folgen der neuen „Hartz und herzlich“-Staffel musste sich Elvis schmerzlich von seiner verstorbenen Freundin Dagmar verabschieden. Die „Hartz und herzlich“-Ikone starb im November 2021 unerwartet an einem Hirnschlag. Elvis, der normalerweise immer für einen Spaß zu haben ist, macht gerade eine schwere Zeit durch. Der Familienvater bekommt noch eine weitere schlechte Neuigkeit zugetragen.

Elvis‘ kleine Schwester hatte einen schweren Verkehrsunfall. Die Folgen belasten den Kult-Bewohner sehr: „Meine Schwester hatte letztes Jahr einen schweren Motorradunfall. In der Situation, wie sie ist, ging es noch gut aus – sie ist am Leben geblieben“, gibt der achtfache Vater in der Sozialdoku preis. Während das Leben seiner kleinen Schwester verschont blieb, führte der Unfall dazu, dass sie ihr ungeborenes Kind verlor.

„Hartz und herzlich“: Elvis kommen die Tränen – Schwester verliert bei dem Unfall ihr ungeborenes Kind

Bei dem Gedanken an das Sternenkind seiner Schwester füllen sich Elvis‘ Augen mit Tränen. Durch den Motorradunfall verlor Elvis‘ Schwester ihr Bein. „Seitdem das meiner Schwester passiert ist, muss ich sagen, habe ich maximal ein-, zwei-, dreimal mit ihr telefoniert“, gibt der „Hartz und herzlich“-Liebling unter Tränen preis. Von Angesicht zu Angesicht habe er seine Schwester bislang noch nicht gesehen, da er aufgrund der Corona-Maßnahmen nicht zu ihr ins Krankenhaus durfte.

Trotz des Schicksalsschlags gibt es bei Elvis‘ Schwester gute Neuigkeiten zu vermelden: Sie wird heiraten! Doch der 50-Jährige kann daran nicht teilhaben: „Ich kann nicht hingehen. Das geht nicht. Es ist unter der Woche und die Kinder sind da – und ohne meine Frau gehe ich nicht hin“, so Elvis in der neuen „Hartz und herzlich“-Episode.

„Hartz und herzlich“ in Mannheim: Elvis will nicht auf die Hochzeit seiner Schwester gehen

Dass der Termin nicht in den Kalender des gebürtigen Kroaten passt, ist nur ein Teil der Wahrheit. Es gibt noch andere Gründe warum Elvis nicht zur Hochzeit möchte: „Ich weiß, es hört sich jetzt wieder komisch an, aber es ist doch nur eine Hochzeit“, enthüllt der Barackler im TV. Elvis kann den Feierlichkeiten nicht viel abgewinnen: „Sie bleibt doch trotzdem meine kleine Schwester!“

Eigentlich wäre der Achtfach-Vater ganz gerne dabei, wenn seine Schwester „Ja“ sagt. Jedoch fürchtet sich der Mannheimer davor, seine geliebte Schwester das erste Mal nach dem Unfall zu sehen. Er ist der Meinung, dass er nur die Stimmung der Hochzeitsgesellschaft trüben würde. (sik)

Auch interessant

Kommentare