1. Mannheim24
  2. Promi & Show

Dschungelcamp: Heftiges Unwetter droht – RTL mit Notfallplan für die Promis

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Fabienne Schimbeno

Kommentare

Noch scheint die Lage im Dschungelcamp ruhig zu sein – zumindest, was äußere Faktoren betrifft. Aber was passiert, wenn im Dschungel mal eine Katastrophe ausbricht?

Seit dem 21. Januar 2022 läuft die 15. Staffel von „Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!“ auf RTL. Seit dem Einzug der Dschungelcamp-Kandidaten ist bereits einiges passiert: So musste „Teppichluder“ Janina Youssefian (39) nach rassistischen Beleidigungen gegenüber ihrer Mitstreiterin Linda Nobat (27) die Sendung bereits nach wenigen Tagen verlassen. Darüber hinaus musste zum ersten Mal in der Geschichte des Dschungelcamps eine Prüfung abgebrochen werden! Wie die BILD-Zeitung am Donnerstag (27. Januar) verrät, soll nun bereits die nächste Katastrophe vor der Tür stehen: Ein starkes Gewitter ziehe über den Dschungel, das im Camp schwere Schäden anrichten könnte. Was passiert in solchen Notfall-Situationen mit den Promis?

SendungIch bin ein Star - Holt mich hier raus!
SenderRTL
Erstausstrahlung9. Januar 2004
Staffeln15
Jahre2004, 2008–2009, seit 2011
ModeratorenDirk Bach (†/Staffel 1-6), Sonja Zietlow (seit Staffel 1), Daniel Hartwich (seit Staffel 7)
SendetermineTäglich um 22.15 Uhr (außer Donnerstag, der 27. Januar und Donnerstag, der 3. Februar: jeweils 20.15 Uhr)

Dschungelcamp: Schweres Gewitter kommt auf – Das passiert mit den Promis

In Südafrika sollen für die nächsten Tage schwere Gewitter mit Sturm und Regen gemeldet sein. Wie die BILD-Zeitung aus Produktionskreisen erfahren haben will, könnte das gefährlich fürs Dschungelcamp und seine Bewohner werden. Denn wenn es in der Region zwei Tage durchregne, drohe der Fluss, der am Camp vorbeiführt, zu überfluten, so eine Produktionsmitarbeiterin gegenüber BILD.

Sollte dieser Fall tatsächlich eintreten, würden die Promis evakuiert werden – und zwar über eine Stahltreppe sowie eine Holzbrücke, die sich neben dem Camp befinden. Über diese würden die Stars dann in ein „zweites“, höher gelegenes Camp kommen und könnten hier ihre Zelte aufschlagen.

Allerdings berge die Stahltreppe, die eigentlich als Notfall-Treppe fungieren soll, laut Informationen der BILD auch Gefahren: Aufgrund der Tatsache, dass die Treppe nicht leitungsgeschützt ist, könnte sie für die Dschungelcamper bei schwerem Gewitter lebensbedrohlich werden. Ebenso könnten durch das Gewitter auch Bäume umfliegen und die Promis in Lebensgefahr bringen.

Übrigens: In unserem Ticker kannst Du verfolgen, wie sich Dschungel-Favorit Harald Glööckler (56) an Tag 7 im Camp schlägt.

Dschungelcamp: RTL sorgt sich um das Wohl der Teilnehmer – „Die Gesundheit und Sicherheit...“

Und als wäre das noch nicht genug, drohen bei Regen auch zahlreiche Moskitos: „Aktuell haben wir eine Moskitoplage hier. Und sie gelten in dieser Region als einer der Hauptüberträger von Malaria“, so ein Ranger gegenüber der BILD-Zeitung.

Laut Informationen der BILD sorge sich RTL um das Wohl der Dschungelcamp-Teilnehmer: „Die Gesundheit und Sicherheit unserer Protagonisten und des gesamten Teams standen immer und stehen auch jetzt an erster Stelle“, so der Sender. Wie seit der ersten Staffel in Australien seien die Verantwortlichen durch den engen Austausch mit Experten bestmöglich auf alle Wetterturbulenzen vorbereitet. Auch wenn RTL auf eventuelle Unwetter-Katastrophen eingestellt ist, so kann man den Promis und allen Beteiligten nur wünschen, dass sie von einer solchen Notsituation verschont bleiben. (fas)

Auch interessant

Kommentare