1. Mannheim24
  2. Promi & Show

Dschungelcamp 2022: Diese Promis haben bisher die Dschungelkrone gewonnen

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Sina Koch

Kommentare

„Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!“ – Bald geht es los! Auch in diesem Jahr wird eine neue Dschungelhoheit gekrönt. Das sind die bisherigen 14 Dschungelkönig*innen:

In wenigen Tagen ist es so weit – Der Kampf um die Dschungelkrone geht in die nächste Runde. Die Fans der beliebten Dschungel-Sendung werden schon bald wieder mit dem Ruf „Ich bin ein Star – Holt mich hier raaauuuuus!“ von Sonja Zietlow und Daniel Hartwich begrüßt. Alle Jahre wieder ziehen zahlreiche Stars und Sternchen freiwillig in das Dschungel-Abenteuer, um sich gegen ihre Mitstreiter*innen durchzusetzen sowie am Ende mit Ruhm und Ehre – und im Idealfall mit der Dschungelkrone das Camp wieder zu verlassen. Das sind die bisherigen Majestäten, die gegen die eigenen Ängste und Abgründe im australischen Busch gekämpft haben:

SendungIch bin ein Star - Holt mich hier raus!
SenderRTL
Staffeln15
Erstausstrahlung\t9. Januar 2004
ModeratorenSonja Zietlow (seit Staffel 1), Daniel Hartwich (seit Staffel 7)
Sendetermine\tTäglich um 22:.15 Uhr (außer erste Folge: 21:15 Uhr)

Dschungelcamp 2022: Costa Cordalis ebnete den Weg für alle anderen Camper

2004 ging das Dschungelcamp „Ich bin ein Star – holt mich hier raus“ das erste Mal live auf Sendung – direkt aus dem australischen Dschungel. Schon damals standen für die Camper*innen täglich eklige Prüfungen auf der Tagesordnung, die sicherlich kein Zuckerschlecken waren. Doch Costa Cordalis hat es in der ersten Staffel geschafft, die Challenges herausragend zu meistern und sich gleichzeitig auch beim Publikum beliebt zu machen.

Costa Cordalis sitzt auf Thron
Dschungelkönig Costa Cordalis © RTL / Stefan Menne

Der inzwischen verstorbene Schlagersänger hatte sich im Finale gegen die Kabarettistin Lisa Fitz und den ebenfalls verstorbenen Sänger Daniel Küblböck durchgesetzt. Damit hat er nicht nur die Zuschauer*innen vor dem Fernseher begeistert, sondern auch seinen Sohn Lucas Cordalis inspiriert, sich ebenfalls der Camping-Erfahrung im Dschungel, mit all seinen Tücken, zu stellen. Lucas möchte jedenfalls 2022, als Hommage an seinen verstorbenen Vater, in Südafrika seine Dschungeltauglichkeit testen. Wie der Vater, so der Sohn? Ob Lucas das Erbe seines Vaters antritt und ebenfalls den Titel des Dschungelkönigs erhält, bleibt abzuwarten.

Dschungelcamp 2022: Lästerschwester Desirée Nick überzeugt mit ihrem losen Mundwerk

Die Dschungelhoheit Desirée Nick hat es als zweite auf den heiß begehrten Dschungel-Thron geschafft. Die Unterhaltungskünstlerin wurde von den Moderatoren Sonja Zietlow und dem inzwischen verstorbenen Dirk Bach gekrönt. Trotz oder gerade wegen ihres losen Mundwerkes, schaffte es die Blondine mit ihrer direkten Art in die Herzen der Zuschauer und bis zum Sieg. Bis heute nimmt Désirée kein Blatt vor den Mund und beweist dies auch immer wieder bei zahlreichen Reality-Formaten, wie zum Beispiel dem 2021 abgesetzten „Promis unter Palmen“.

Désirée Nick sitzt auf dem Dschungelthron
Dschungelkönigin Désirée Nick © RTL / Stefan Menne

Dschungelcamp 2022: „Ich möchte den Haus rocken!“ – Ross Antony ist Dschungelkönig der dritten Staffel

Die dritte Staffel des Dschungelcamps fand erst vier Jahre später statt, stand den ersten beiden aber in Sachen Ekel und Abgründigkeit in nichts nach. Ross Antony hat selbst die schlimmsten Dschungelprüfungen tapfer durchgestanden. Känguru-Anus, Würmer, angebrütete Truthahneier und ein lebender Grashüpfer bekam er zum Naschen vorgesetzt – ein angeekelter Gesichtsausdruck des Stars überbot den nächsten. Doch Ross Antony, der durch die Castingshow „Popstars“ bekannt geworden ist, spielte sich in die Herzen der Zuschauer*innen. Als Ross die Nachricht erhielt, dass er sich zum Dschungelherrscher gemausert hatte, konnte er seine Tränen nicht zurückhalten. 

Ross Antony sitzt auch auf dem Dschungel-Thron
Dschungelkönig Ross Antony ©  RTL / Stefan Menne

Dschungelcamp 2022: Ingrid van Bergen hat die begehrte Dschungel-Krone gewonnen

2009 zeigte Ingrid van Bergen, dass ein Sieg bei „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!“ auch mit fortgeschrittenem Alter möglich ist. Mit 77 Jahren kämpfte sich die Schauspielerin 16 Tage lang durch die Strapazen des Urwalds, fiese RTL-Spiele und Campstreitigkeiten. Ihre Offenheit und ihre Bestimmtheit spielten ihr eine Menge Fans vor dem Bildschirm ein. Während sie tagsüber wahlweise nach Tassen, Wasserflaschen oder Kleidungsstücken suchte, blühte die Schauspielerin nachts auf einmal auf, erzählte Gruselgeschichten am Lagerfeuer – was nicht nur die Camp-Bewohner*innen bestens unterhielt. Die Dschungelkönigin hat für ihre Leistungen in den Prüfungen sogar einen Kniefall von Moderatorin Sonja Zietlow bekommen.

Die Dschungel-Königin Ingrid van Bergen (M) freut sich mit den Moderatoren Dirk Bach und Sonja Zietlow über ihren Sieg
Ingrid van Bergen: Die Gewinnerin von 2009 © Stefan Menne/dpa/picture alliance/RTL

Dschungelcamp 2022: Dschungelkönig Peer Kusmagk hat sich in Prüfung eingraben lassen

Peer Kusmagk hat sich Anfang 2011 die Urwald-Krone verdient. In der 5. Staffel hat es erstmals elf, statt zehn Promi-Mitstreiter*innen gegeben. Durchsetzen konnte sich am Ende allerdings nur der Schauspieler und Fernsehmoderator Peer Kusmagk. Kusmagks Dschungelprüfung mit dem Namen „Der Wille“ beeindruckte die Zuschauer*innen besonders: Er musste fünf Minuten in einer zugenagelten, sargähnlichen Kiste aushalten. Für jede Minute, die er ausharrte, bekam er einen Stern. Bis heute teilt der 46-Jährige sein Leben gerne mit der Öffentlichkeit. Inzwischen allerdings nicht mehr alleine, sondern an der Seite seiner Frau Janni und seinen Kindern.

Dschungelkönig Peer Kusmagk hat Zepter in der Hand
Dschungelkönig Peer Kusmagk © RTL / Stefan Menne

Dschungelcamp 2022: Brigitte Nielsen ist gekrönte und bestbezahlte Promi-Camperin

Im Dschungelcamp 2012 sicherte sich die Schauspielerin und 80ies-Ikone Brigitte Nielsen die Dschungelkrone und stach damit die beiden anderen turtelnden Finalisten Kim Gloss und Rocco Stark aus. Doch nicht nur das: Sie ist nicht nur Dschungelkönigin, sondern mit 150.000 Euro Gage auch die bestbezahlte Promi-Teilnehmerin der RTL-Sendung. Mit ihren charmanten Versprechern, a la „Was geht los da rein?“, unterhielt sie das Publikum vor dem Bildschirm mit viel Humor und Witz.

Birgitte steht am Lagerfeuer
Dschungelkönigin Birgitte Nielsen © RTL

Dschungelcamp 2022: 53 Prozent der Stimmen! Joey Heindle setzt sich gegen Mitcamper durch

Ein mindestens genauso großer Sympathieträger wie Brigitte Nielsen, war der Dschungelcamp-Gewinner 2013 – Joey Heindle. Der Dschungel-Camper wurde besonders für seine unfreiwillig witzigen Sprüche von den anderen Promis und auch von den Fans geliebt. Ganze 53 Prozent der Zuschauerstimmen gingen im Finale, an den ehemaligen DSDS-Kandidaten. Aber auch das Moderatoren-Duo hat das ein oder andere Mal herzlich über Joey lachen müssen – zum Beispiel, als er von seinen Sorgen berichtete: „Ich habe Angst, dass sich morgen tot aufwache!“

Joey Heindle auf dem Dschungelthron zusammen mit den beiden RTL-Moderatoren
Joey Heindle ist der Gewinner von IBES 2013 © Stefan Menne/dpa/picture alliance

Dschungelcamp 2022: Von Rosen-Show auf den Dschungel-Thron – Melanie Müller begeistert mit ihrer offenen Art

Nach 16 heißen Tagen, mückenreichen Nächten, ekeligen Prüfungen und einem komplizierten Miteinander, hat die Ex-„Bachelor“-Kandidatin Melanie Müller 2014 den Dschungelthron bestiegen. Früher hatte Müller Pornos gedreht und unter anderem Sexspielzeug im Internet verkauft. Doch für die Dschungelkrone hatte die Entertainerin hart gekämpft. Weil sie dabei dem Klischee einer Wasserstoffblondine gerade nicht gerecht wurde, verblüffte sie wohl viele Zuschauer*innen und gewann viele Fans für sich. Inzwischen ist Melanie Müller eine gefeierte Ballermann-Sängerin, was sie vermutlich mitunter der Teilnahme am Dschungelcamp zu verdanken hat.

Melanie Müller gewann das Dschungelcamp 2016
Dschungelkönigin Melanie Müller © dpa

Dschungelcamp 2022: Maren Gilzer gewinnt 2015 „die langweiligste Staffel aller Zeiten“

Die 9. Staffel von „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!“ fiel den Zuschauern vor allem durch eins auf: Langeweile – und davon ganz schön viel! Im Gegensatz zu den vorherigen Staffeln musste das Dschungelcamp 2015 harte Kritik einstecken, dass es nicht unterhaltsam genug war. Die langweiligste Staffel gewann am Ende die Ex-Glücksrad-Assistentin Maren Gilzer, die heutzutage noch vereinzelt im Fernsehen als Schauspielerin zu sehen ist.

Maren Gilzer sitzt auf Thron
Maren Gilzer ist Dschungelkönigin © Stefan Menne/RTL

Dschungelcamp 2022: Menderes Bagci erlebt Dschungel-Traum

Das hatte er selbst kaum für möglich gehalten: DSDS-Legende Menderes Bagci schaffte es 2016 vom sanftmütigen Außenseiter zum König des Dschungels! Mit seiner liebevollen Art und seinem enormen Kampfgeist konnte Menderes Bagci die Zuschauer*innen von sich überzeugen. Im großen Finale von „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus“ 2016 setzte sich der einstige Außenseiter gegen Thorsten „Kasalla“ Legat und Sophia Wollersheim durch.

Menderes freut sich mit den beiden Modeatoren über seinen IBES-Gewinn
Menderes gewann die Dschungelkrone 2016 bei RTL © Stefan Menne/dpa/picture alliance

Dschungelcamp 2022: „The Regels sind the Regels und wir müssen them einhalten!“ Marc Terenzi gewinnt 11 Staffel

Dschungelkönig Marc Terenzi bestieg 2017 den Thron bei „Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!“. Immer ehrlich, immer hilfsbereit, aber auch mal streng und ernst. Marc Terenzi hat bei der Dschungel-Show nicht nur die Herzen der Dschungelcamp-Bewohner*innen erobert, sondern auch die der Zuschauer*innen. Der charmante Amerikaner und Ex-Mann von Sarah Connor fiel mit seinem liebenswürdigen Akzent immer wieder positiv auf – Daher wählten ihn die Zuschauer*innen auf den Dschungel-Thron.

Marc Terenzi war sich für keine Prüfung zu schade.
Marc Terenzi war sich für keine Prüfung zu schade © RTL

Dschungelcamp 2022: Königin Jenny Frankhauser tritt 2018 aus dem Schatten ihrer prominenten Schwester

Jenny Frankhauser zog als Außenseiter-Kandidatin ins Dschungelcamp 2018. Sie war nur „die Katzenberger-Schwester“. Die Dschungel-Krone war ein Riesen-Erfolg für Jenny Frankhauser: Ihre Teilnahme an der zwölften Staffel von „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!“ zudem ein Kampf gegen ihre Selbstzweifel und Hemmnisse. Doch sie setzte sich gegen alle anderen elf Mitcamper*innen durch und eroberte die Herzen der Zuschauer. Seitdem unterhält die Ludwigshafenerin ihre fast 600.000 Follower*innen auf Instagram.

Jenny Frankhauser mit der Dschungelkrone als strahlende Gewinnerin von IBES
Jenny Frankhauser wurde 2018 Dschungelkönigin bei IBES © Stefan Menne/dpa/picture alliance/MG RTL D

Dschungelcamp 2022: Evelyn Burdecki legt krasse Karriere hin – Vom Camp zum Supertalent

Eigentlich kannte man die etwas verpeilte, aber sympathische Evelyn Burdecki durch ihre Teilnahme an zahlreichen Reality-Shows, wie zum Beispiel „Der Bachelor“, „Bachelor in Paradise“ oder „Promi Big Brother“. Doch im Dschungelcamp konnte sich die drollige Blondine gegen GZSZ-Schauspieler Felix van Deventer und Schlagersänger Peter Orloff behaupten. Als Dschungelcamp-Gewinnerin 2019 wurden dem Männerschwarm dann natürlich viele weitere Türen geöffnet. So saß sie zum Beispiel neben Dieter Bohlen in der Jury von „Das Supertalent“ und bekam ihre ganz eigene Show bei RTL. Aber auch als Kandidatin ist sie nach wie vor gerne gesehen – wie ihr legendärer Auftritt bei Günther Jauch beweist.

Evelyn Burdecki auf dem Dschugelthron
Evelyn Burdecki IBES-Gewinnerin 2019 © Stefan Menne/dpa/picture alliance/RTL/TV NOW

Dschungelcamp 2022: Prince Damien gewinnt trotz „Danni Büchner-Show“

Der amtierende Dschungelkönig ist derzeit der Ex-DSDS-Kandidat Prince Damien. Mit seiner authentischen Art entschieden sich die Zuschauer*innen am Ende für ihn, anstatt für die beiden Finalisten Sven Ottke und Daniela Büchner. Vor allem letztere sorgte im Camp für einen Mega-Eklat und polarisierte bei den Zuschauer*innen. Für sie ist nach dem ersten Tag nämlich schon klar gewesen: Das Dschungelcamp wird eine „Danni-Show“ – und dafür wird sie alles tun. Von vielen Tränen, über Lästerattacken: Danni war so gut wie jedes Mittel recht, um möglichst viel Sendezeit zu ergattern, was den anderen Camper*innen gewaltig auf die Nerven ging.

Prince Damien ist der amtierende Dschungelkönig 2020.
Prince Damien ist der amtierende Dschungelkönig 2020. © TV NOW/Stefan Menne

(sik)

Auch interessant

Kommentare