1. Mannheim24
  2. Promi & Show

Promis, Regen, Heiterkeit? Liste zeigt, welche Tricks die Dschungelcamp-Macher nutzen

Erstellt:

Von: Fabienne Schimbeno

Kommentare

Im Dschungelcamp sitzen die Teilnehmer trotz Regen oft trocken. Eine Liste zeigt, mit welchen Tricks die Macher des RTL-Formats so arbeiten:

Es ist DAS TV-Highlight im deutschen Fernsehen! Seit dem 13. Januar 2023 laufen wieder neue Folgen „Dschungelcamp“ im TV (hier alle Dschungelcamp-Sendetermine). Die RTL-Show erfreut sich seit Jahren großer Beliebtheit. Im Camp sind die Teilnehmer oft äußeren Umständen ausgesetzt: Wind und Wetter machen der Produktion zu schaffen. Doch wie gelingt es den Teilnehmern trocken zu bleiben?

Dschungelcamp 2023: Mit diesen Tricks arbeiten die Macher der RTL-Show!

Zugegeben, es ist ja schon ein echtes Highlight, das Dschungelcamp auf RTL. Seit 2004 werden regelmäßig neue Staffeln der Erfolgsshow auf RTL ausgestrahlt. Zwölf mutige Kandidaten machen sich in der Regel auf den Weg in den australischen Dschungel, um die Krone für ihren Sieg nach Hause zu holen. Auch Schlagerstar Lucas Cordalis ist dieses Jahr beim Dschungelcamp auf RTL dabei: Hier erfährst Du, was passiert, wenn Lucas Cordalis im Dschungelcamp fremdflirtet!

Wie die BILD-Zeitung nun in einem Artikel verriet, gibt es verschiedene Tricks, mit denen die Dschungelcamp-Macher in der RTL-Show arbeiten (Diese Dschungelcamp-Teilnehmer sind raus – oder noch dabei): Da gibt es zum Beispiel eine bestimmte Methodik, mit der der Regen im Camp abgehalten wird. Eine Liste zeigt, mit welchen Tricks die Macher vom Dschungelcamp laut BILD-Informationen in der RTL-Show arbeiten:

Wie echt ist das Dschungelcamp auf RTL wirklich?

Hmm, okay, das sind ja nun ein paar Tricks, mit denen die Produktion arbeitet. Doch wie sieht‘s eigentlich mit der Echtheit im Dschungelcamp aus? Häufig wird hinterfragt, wie echt oder fake das Dschungelcamp ist. In der Vergangenheit gab es bereits die ein oder andere Situation, die Zuschauer zum Schmunzeln gebracht hat. Wir erinnern uns zum Beispiel an die Situation, als Dr. Bob 2016 eine Topf-Palme umgestoßen hat. Der Dschungelcamp-Arzt war gerade auf dem Weg zu einer Prüfung, als ihm das Missgeschick passierte. Der Aufschrei war groß: Fans fragten sich, wie echt das RTL-Format ist. Übrigens: Das sind die Regeln im Dschungelcamp.

RTL war auf Anfrage von MANNHEIM24 bislang nicht zu erreichen. Wie verschiedene Medien allerdings berichten, ist nicht alles am Dschungelcamp echt. Wie die Bunte etwa berichtet, ist der Drehort zwar wirklich im australischen Dschungel, allerdings nicht in der Wildnis, sondern auf einem Privatgrundstück in der Nähe der Zivilisation. Das geht aus einem Bericht der Augsburger Allgemeinen hervor, wie die Bunte zitiert. Auch der Berliner Kurier hat sich mit diesem Thema auseinandergesetzt: Laut Bunte soll das Lager der Teilnehmer präpariert sein, um Gefahren zu vermeiden. „So ist der Boden meist mit Rindenmulch ausgelegt, das Feuerholz, welches die Camper sammeln müssen, soll rund um das Lager ausgelegt werden und für den Fall einer Überflutung gibt es Evakuierungspläne“, wie sich die Zeitung auf den Berliner Kurier beruft. (fas)

Auch interessant

Kommentare