1. Mannheim24
  2. Promi & Show

„Ich war Stripper früher“ – Cosimo teilt intime Details im Dschungelcamp

Erstellt:

Von: Madlen Trefzer

Kommentare

Tag 2 im Dschungelcamp verläuft überaus emotional. Cosimo Citiolo kriegt langsam Hunger auf gute Küche. Stattdessen wir ihm eine Taube aufgetischt – mit einem leichten Beigeschmack von Tessa.

Emotional, emotionaler, zweiter Tag im Dschungelcamp – während Papis über seine Vergangenheit und komplizierte Familiensituation spricht, dreht Gigi ohne seine Kippen langsam aber sicher durch. Tessa zieht in die Dschungelprüfung, absolviert sie jedoch nicht überzeugend genug, da sie die meiste Zeit damit verbringt, sich mit Spinnen, Maden und Co. zu unterhalten. Das Essen, mit dem sie dafür belohnt wird lässt zu wünschen übrig und das Model kriegt sich mit Cosimo erneut in die Haare. Darüber hinaus steht das eine oder andere Geständnis an...

„Ich war Stripper früher. Hab im Käfig getanzt“, gesteht Cosimo Citiolo im Dschungelcamp

„Ich war Stripper früher. Hab im Käfig getanzt. Irgendwann wollten die aber nicht mehr zahlen“, teilt sich Cosimo Citiolo den anderen Dschungelcampern mit. „Die Figur ist weg, aber die Hose hat er noch“, kommentiert Sonja Zietlow amüsiert. Belustigt zeigt sie ein bearbeitetes Insta-Foto von Cosimo neben einem „echten“. Der Unterschied ist natürlich überragend, denn auf dem einen ist so etwas wie ein Männermodel zu sehen, auf dem anderen allerdings – die bittere Realität. „40 Filter“, erklärt Zietlow mit einem breiten Grinsen. 

Mit 19 Jahren startete Cosimo laut RTL seine Karriere als GoGo- und Background-Tänzer in Nachtclubs und arbeitete außerdem als HipHop-Tanzlehrer. In den Anfangsjahren erweiterte Cosimo stetig sein Unterhaltungsangebot und tourte unter anderem als „Checker vom Neckar“ durch deutsche Diskotheken. Dass er am Dschungelcamp teilnimmt hat einen Grund – er will heiraten. Und zwar niemand anderes als seine Natalie, die Zuschauern bereits aus dem Sommerhaus der Stars bekannt sein sollte. 

Nichts mit italienischen Köstlichkeiten: Cosimo Citiolo muss sich mit dem zufrieden geben, was auf den Tisch kommt

Während seiner Stripper-Karriere war Cosimo auch etwas dünner – das gibt er selbst freiwillig zu. Kein Wunder aber, dass man(n) zunimmt, wenn man(n) mit köstlicher italienischer Küche aufgewachsen ist. Cosimo träumt laut von gutem Essen und steckt die anderen im Camp mit seiner Schwärmerei an. Alle kriegen Hunger und können an nichts anderes mehr denken als an Spaghetti Bolognese und Pizza. Wie bestellt kommt auch das von Tessa Bergmeier erkämpfte Essen von oben herabgeschwebt.

Auf dem Speiseplan stehen Bananen, Gurken, Tofu und eine Taube. Mit einem solchem Geflügel hätte Cosimo nicht gerechnet und fängt an zu meckern. Und dann passiert es. Cosimo fühlt sich angegriffen: „Warum hast du immer ein Problem mit mir?“, fragt er Tessa. „Wenn ich etwas sage, redest du mich schlecht“, wirft er ihr vor. Tessa war jedoch lediglich Tessa und hielt ihre Standpauke darüber, dass Tauben genau wie Menschen Trauer und Schmerz empfinden.

Cosimo Citiolo muss dran glauben – beim nächsten Mal steht eine Prüfung an... mit Tessa Bergmeier

Das wird Cosimo zu bunt und ihm brennt eine Sicherung durch. Bereits zuvor eskaliert die Situation im Dschungelcamp zwischen den beiden. Kein guter Tag für den Checker vom Neckar… Erst fühlt er sich von den anderen im Dschungelcamp nicht ernst genommen und dann muss er voller Leid auf nicht-italienische Art dinieren. Doch die Pechsträhne hört nicht auf. Zum Ende der Sendung wird er zu allem Überfluss in die nächste Dschungelprüfung gewählt. Zusammen mit Tessa – auch das noch… Ob sich die beiden wohl vertragen können?

Immerhin ist eines sicher – was für die anderen ein Horrortrip ist, ist für Tessa Bergmeier kein Problem. Solange sie eben keinem Tier weh tut. In ihrer ersten Prüfung beweist sie viel Mut und Ausdauer. Doch verspielt sich die Chance auf mehr Sterne, indem sie sich endlose 12 Minuten lang (mehr hatte sie auch nicht) mit Spinnen und Maden unterhält. (mad)

Auch interessant

Kommentare