1. Mannheim24
  2. Promi & Show

NDW-Star Markus packt im Dschungelcamp über Dieter Bohlen aus – und enthüllt sein Hit-Geheimnis

Erstellt:

Von: Jonas Erbas

Kommentare

Markus Mörl war einer der Superstars der Neuen Deutsche Welle. Im Dschungelcamp spricht er offen über seinen Besuch bei Poptitan Dieter Bohlen. Dabei enthüllte der DSDS-Kultjuror sein Hit-Geheimnis.

Murwillumbah – Bisher blieb Markus Mörl (63) im Dschungelcamp eigentlich recht farblos. An Tag fünf von „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!“ sorgte der Neue-Deutsche-Welle-Star („Ich will Spaß“) dann mit einer Enthüllung über Poptitan Dieter Bohlen (68) für Aufsehen: Der DSDS-Chef soll sich für Hits wie „Brother Louie“ oder „Cheri Cheri Lady“ bei anderen Songschreibern bedient haben, wie tz.de berichtet.

DSDS-Chef Dieter Bohlen sorgt im Dschungelcamp für Gesprächsstoff – Markus Mörl packt aus

Bei den Dschungelcamp-Kandidaten gehören neben Zoff ums Essen und heimlichen Lästereien hier und da doch tatsächlich auch ernste Gespräche zum Dschungelalltag. Campclown Cosimo (41) berichtete von seinen Karriereanfängen bei „Deutschland sucht den Superstar“. Mehrfach hatte sich der Checker vom Neckar bei der Castingshow angemeldet und war dementsprechend oft Dieter Bohlen begegnet. Anfangs habe er den Poptitan „gar nicht gemocht“, änderte seine Meinung dann aber: „Weil er ehrlich ist. Dieter ist genauso wie meine Mutter oder Mario Basler. Die haben das letzte Wort auf der Zunge.“

Auch Markus Mörl, der ab Anfang der 1980er-Jahre zu den großen Stars der Neuen Deutschen Welle gehörte, kennt den DSDS-Kultjuror persönlich: „Ich erzähle mal, wie ich bei ihm zu Hause war“, legte der Dschungelcamp-Kandidat los und berichtete aus einer Zeit, in der Dieter Bohlen „noch mit seiner allerersten Frau verheiratet“ gewesen war. Damals habe die Modern-Talking-Legende den „Ich will Spaß“-Sänger zu sich nach Hause eingeladen, um über eine mögliche Zusammenarbeit zu sprechen.

Dschungelcamp-Teilnehmer Markus, daneben DSDS-Chef und Poptitan Dieter Bohlen (Fotomontage)
Markus Mörl in Plauderlaune: Im Dschungelcamp packte der NDW-Star über seine Begegnung mit Poptitan Dieter Bohlen aus – und behauptete, der DSDS-Juror habe sich für seine großen Hits gern mal bei anderen Künstlern bedient (Fotomontage) © Screenshot/RTL/RTL+/Ich bin ein Star – Holt mich hier raus! & Teutopress/Imago

In der Villa des Poptitans machte Markus dann eine interessante Entdeckung: „Jetzt verrate ich ein Geheimnis: Der hatte lauter Billboard-Bücher. So dicke Schinken.“ Die enthielten einen Überblick über die größten Popsongs überhaupt. „Guck mal hier, so schreibe ich meine Titel“, soll der Hit-Produzent ihm gestanden haben. Die Inspiration für „Brother Louie“ oder „Cheri Cheri Lady“ stamme dementsprechend von bereits bestehenden Liedern: „Das gab’s alles schon mal. Und er hat es genutzt“, so Markus.

Dschungelcamp-Star Markus Mörl ging mit Dieter Bohlen essen – „Dachte, er wird mich einladen“

Zum ersten Mal innerhalb der 16. Dschungelcamp-Staffel (alle Dschungelcamp-Sendetermine 2023) zeigte sich Markus Mörl in Plauderlaune und erzählte dann noch, dass er nach seinem Besuch mit Dieter Bohlen, dessen damaliger Frau und seinen Kindern essen gegangen sei. Dass er den Restaurantbesuch aus eigener Tasche zahlen musste, habe den 63-Jährigen damals erstaunt: „Ich dachte, er wird mich wohl mal einladen, aber denkste!“

Damals habe er sich über Dieter Bohlen geärgert („So stinkreich wie du bist, so knausrig bist du auch“), inzwischen kann Markus über die denkwürdige Anekdote allerdings lachen: „So kommt man zu Geld.“ Ob der bislang eher zurückhaltende 63-Jährige nun endlich auftaut und noch mehr Einblicke gewährt, bleibt fraglich. Chancen auf die Dschungelkrone dürfen sich derzeit andere Kandidaten ausrechnen: Dschungelcamp-Überraschung Gigi (23) avancierte nach seiner Dschungelprüfung zum Fan-Favoriten. Verwendete Quellen: „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!“ (RTL/RTL+; Staffel 16, Folge 5), rtl.de

Auch interessant

Kommentare