1. Mannheim24
  2. Promi & Show

Dschungelcamp: Fans feiern Manuel Flickinger auf Twitter – „Total sympathisch“

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Fabienne Schimbeno

Kommentare

Nachdem sich Manuel Flickinger in Folge 2 des Dschungelcamps immer mehr öffnet, steht nun der nächste Tag für ihn an. Wie wird sich Manuel schlagen?

Update vom 23. Januar, 00:04 Uhr: Das war wohl nix! Die Zuschauer wollen Manuel Flickinger auch am Montag nicht in der Dschungelprüfung sehen – auch wenn der Pfälzer schon den Eindruck gemacht hat, das er durchaus mal wieder Lust hätte, sich im Dschungel zu beweisen. Wenigstens bleiben ihm so diverse Ekel-Gerichte erspart und er kann seine Mitcamper weiter mit seinen Trainingseinheiten fit halten. In die Dschungelprüfung müssen in Folge 4 gleich vier Promis: Anouschka Renzi, Linda Nobat, Janina Youssefian und Harald Glööckler!

Dschungelcamp: Fans feiern Manuel Flickinger auf Twitter – „Total sympathisch“

Update vom 23. Januar, 22:50 Uhr: Manuel Flickinger macht die Promis im Camp mit einem Workout warm. Liegestütze, Hampelmänner – die Stars kommen richtig ins Schwitzen. Harald Glööckler bemängelt allerdings: „Leider nicht mein Sportprogramm“. Der Rheinland-Pfälzer wird unterdessen auf Twitter für seine natürliche Art bei den Fans gefeiert. „Find Manuel total sympathisch“, schreibt eine Nutzerin zum Beispiel begeistert. Nach erfolgreicher Trainings-Einheit erklärt Manuel seinen Camp-Mitbewohnern außerdem, dass er bei Männern eindeutig auf Bauchmuskeln stehe. Aber: „Auch wenn es ein Bäuchlein ist, ist es gar kein Problem.“

Sollte der Ex-“Prince Charming“-Teilnehmer in die nächste Dschungelprüfung gewählt werden, kann er seine Fitness-Skills allerdings wohl nicht beweisen. Denn wie bereits bekannt wurde, dürfen in der IBES-Folge am Montag gleich 4 Dschungelcamper antreten – und auf diese warten wieder viele Ekel-Gerichte!

Dschungelcamp: Manuel Flickinger mit intimer Beichte – „Ich hatte...“

Erstmeldung vom 23. Januar, 14:02 Uhr: Tag 2 im südafrikanischen Dschungel: Mittlerweile haben sich die Stars schon etwas mehr an ihre neue Umgebung gewöhnt – und schon jetzt zeigt sich: Die neue Staffel hat es in sich! So mussten die Kandidaten bereits am ersten Tag schwindelerregende Höhen überwinden, sich von einer Klippe abseilen und Impala-Lungen und Kudu-Glied verzehren. Auch wenn es im Camp bereits die ein oder andere Auseinandersetzung gab, so rücken die Teilnehmer doch immer wieder zusammen und sprechen über ihre Vergangenheit, machen intime Geständnisse. So auch Manuel Flickinger: In Folge 2 von „Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!“ erzählt er von seinem Coming-out und seiner Beziehung zu Frauen:

Dschungelcamp: Manuel Flickinger macht ein intimes Geständnis – „Hatte nie...“

Auf seine Sexualität und bekannte Vorliebe für Männer angesprochen, plaudert Kult-Designer Harald Glööckler in Folge 2 aus dem Nähkästchen: „Mit sechs schon ist mir das klar geworden. Da hab ich nicht sexuell gedacht, aber mit sechs habe ich registriert, dass ich Männer interessanter finde als Frauen. Und so mit zehn war mir das dann endgültig klar“. Dabei hat Glööckler in seiner Vergangenheit durchaus auch zarte Bande mit Frauen geknüpft: „Ich hatte Freundinnen. Ich habe die geküsst, aber auf mehr hab ich keinen Bock. Es hat mich auch angemacht, aber am Ende interessiert mich das andere doch mehr“.

„Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!“: Manuel Flickinger im Camp
„Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!“: Manuel Flickinger im Camp © RTL

Auch der homosexuelle Manuel Flickinger wurde nie intim mit Frauen. In Folge 2 von „Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!“ betont er: „Ich hatte auch nie was mit einer Frau. Nie!“. Allerdings gab es da mal eine Brieffreundin: „Die Bettina“, erklärt Manuel Flickinger. „Die hab ich in einem Chat kennengelernt damals“. Kontakt hat der 33-Jährige allerdings keinen mehr zu ihr und grüßt Bettina deshalb freundlich im „IBES“-Interview. Auf Instagram werden sogar schon die ersten Aufrufe gestartet: „Bettina, bitte melde dich!“

Dschungelcamp: Manuel Flickinger spricht über sein Outing

Außerdem kommen in Folge 2 auch Details zu Manuels Coming-out ans Tageslicht: „Mit 18 hab ich mich geoutet. Schon spät!“, so der Pfälzer zu seinen Camp-Mitbewohnern. Ganz anders als sein Idol Harald Glööckler: Der gesteht, dass er sich trotz seiner frühen Erkenntnis, sich zu Männern hingezogen zu fühlen, nie öffentlich geoutet hat: „Ich sah da keine Notwendigkeit und dachte, wer das jetzt nicht mitkriegt, dem kann ich auch nicht helfen!“, so Glööckler forsch.

Manuel Flickinger redet im Dschungel aber nicht nur über seine eigenen Probleme, sondern hat auch ein offenes Ohr für andere: Bereits vor seinem Einzug ins Dschungelcamp 2022 hatte der 33-Jährige angekündigt, derjenige im Camp zu sein, zu dem die anderen kommen und mit ihm reden können. So spricht er in einer ruhigen Minute am Lagerfeuer mit Mitstreiterin Jasmin Herren über den Tod ihres Ehemannes Willi Herren (†45). Unter Tränen packt die Witwe aus über Schläge, Trennung und Polizei.

„Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!“: Vorschau auf Folge 3

In die Dschungelprüfung muss Manuel Flickinger an Tag 3 nicht: Die Zuschauer haben „Teppichluder“ Janina Youssefian und „Bachelor-Zicke“ Linda Nobat in die Prüfung gewählt. In einem Schreckenshaus voller Dreck, Ungeziefer und sonstigen Tieren müssen die beiden Damen Sterne sammeln. Ob Manuel Flickinger in Folge 3 allerdings noch mehr pikante Geheimnisse verraten wird und wie er sich sonst so schlägt, darüber werden wir Dich ab 22:15 Uhr in unserem Live-Ticker auf dem Laufenden halten. (fas)

Auch interessant

Kommentare