1. Mannheim24
  2. Promi & Show

Dschungelcamp: Witwe von Willi Herren (†45) packt aus – „Wir waren nie…“

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Peter Kiefer

Kommentare

Südafrika - Am Lagerfeuer im Dschungelcamp wird es besonders emotional. Der Grund: Jasmin Herren packt über den Tod ihres Mannes Willi Herren (†45) aus.

Fast auf den Tag genau neun Monate ist der überraschende wie tragische Tod von Schauspieler, Sänger und Reality-TV-Star Willi Herren (†45) her. Am Samstag haben seine Witwe Jasmin Herren die traurigen Erinnerungen an ihren viel zu früh verstorbenen Mann im Dschungelcamp wieder eingeholt.

Rückblick: Der beliebte Entertainer ist am 20. April tot in seiner Kölner Wohnung aufgefunden worden. Erst als sich sein Management große Sorgen um Willi Herren gemacht hat, weil er nicht zur Arbeit erschienen ist, wurde in seinem Apartment nach ihm gesucht – dort fand man die Leiche. Besonders bitter: Seine Ehefrau Jasmin hat per Anruf vom Tod ihres Mannes erfahren.

Jasmin Herren (Mitte) erzählt den anderen Dschungelcamp-Bewohner von ihrem verstorbenen Mann Willi Herren.
Jasmin Herren (Bildmitte) erzählt den anderen Dschungelcamp-Bewohnern von ihrem verstorbenen Mann Willi Herren. © RTL

Woran Willi Herren letztendlich gestorben ist, hat die zuständige Staatsanwaltschaft auch nach seiner Obduktion nie verraten. Auf geleakten Fotos waren am unordentlichen Leichenfundort zahlreiche Alkoholflaschen, Geldscheine und offenbar auch Drogen zu sehen. Die Ergebnisse des chemisch-toxikologischen Gutachtens bleiben jedoch unter Verschluss – zur Wahrung seiner Persönlichkeitsrechte. Nur so viel ist bekannt: Kein Fremdverschulden.

Dschungelcamp: Jasmin Herren über ihren verstorbenen Willi – „Nein, wir waren nie getrennt!“

„Es wird ein ganz spezielles Event geben. Das ist eine Gedenkshow und ein Song ist auch schon fertig“, berichtet Jasmin, selbst Sängerin, morgens den anderen um die Feuerstelle versammelten Dschungelcamp-Kandidaten. „‚Du lebst in mir für immer‘, heißt der Song und das ist ein Abschiedsbrief für meinen Mann, weil ich mich von ihm nicht verabschieden konnte.“

Schauspieler Willi Herren ist tot
Willi Herren ist am 20. April 2021 tot in seiner Kölner Wohnung aufgefunden worden. © Henning Kaiser/dpa

Der frühere „Prince Charming“-Teilnehmer Manuel Flickinger will mehr wissen und fragt, ob es stimmt, dass Willi und Jasmin vor seinem Tod kein Paar mehr gewesen sind?

Dann spricht Jasmin gnadenlos offen Klartext: „Nein, wir waren nie getrennt. Wir haben gelogen. Es sind einige Dinge vorgefallen. Ich wurde bedroht in meiner eigenen Wohnung. Mein Mann war zu dem Zeitpunkt in einem anderen TV-Format. Es gab immer Menschen, die versucht haben, uns auseinander zu bringen, weil ich angeblich Schuld war, dass Willi irgendwelche Substanzen nimmt.“

Jasmin Herren: Schläge, Trennung, Polizei – Klartext am Camp-Lagerfeuer

Sie habe in der Folgezeit mehrfach die Polizei gerufen, weil es sogar Körperverletzungen gegen sie gegeben habe: „Mehrere Personen haben mich verprügelt. Die Hintergründe verstehe ich bis heute nicht. Es handelt sich um drei Personen. Eine Trennung wollten wir ja beide nicht, aber ich wollte einfach meine Ruhe haben.“

Jasmin Herren (43) kämpft im Dschungel-Telefon mit den Tränen.
Jasmin Herren (43) kämpft im Dschungel-Telefon mit den Tränen. © RTL

Mit einer Finte wollte man diese Leute dann an der Nase herumführen. „Dann hat er gesagt: ‚Ich habe eine Idee: Geh‘ doch zum Scheidungsanwalt, nimm die mit, dann denken die, wir sind getrennt. Dann machen wir den Reibekuchenstand auf und hauen ab.‘ Lass uns abhauen – haben wir eh immer gesagt. Aber jetzt ist auch gut, ich bin hier, um einen Neustart zu machen“, berichtet Jasmin Herren überraschend gefasst. Dazu sei es aber leider nicht mehr gekommen.

Dschungelcamp: Jasmin Herren – bittere Tränen im Dschungel-Sprechzimmer

Erst im Dschungel-Telefon brechen dann alle Dämme bei Jasmin und die 43-Jährige wird emotional. Tränen fließen: „Ich habe versucht ihm da rauszuhelfen, aus dem Kreislauf immer wieder ausgenutzt zu werden. Er war meine große Liebe. Es tut mir alles noch so weh, aber ich versuche das hier stark durchzuziehen.“

Starke Worte von einer tapferen Frau – und darüber zu sprechen hilft ja bekanntlich bei der Verarbeitung schrecklicher Erlebnisse, wie der tragische Tod eines lieben Menschen zweifellos eines ist.

Jasmin Herren ist überhaupt erst kurzfristig bei „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!“ nachgerückt, weil es um Christin Okpara einen Skandal um ihren gefakten Impf-Nachweis gegeben hat, nachdem sie sogar bereits nach Südafrika gereist ist. (pek/PM)

Auch interessant

Kommentare