1. Mannheim24
  2. Promi & Show

Dschungelcamp Tag 11: Moderatoren mit fiesem Seitenhieb gegen Harald Glööckler

Erstellt:

Von: Josefine Lenz

Kommentare

Dschungelcamp – Während Harald Glööckler und Eric Stehfest die Wogen wieder glätten konnten, teilen die Moderatoren gegen den Modedesigner aus:

Noch fünf Tage, dann ist das große Promi-Spektakel auf RTL vorbei! Das Dschungelcamp neigt sich allmählich dem Ende zu, aber garantiert sicherlich noch bis Samstag (5. Januar) einige Eskalationen, Ekel-Prüfungen, Streitereien und emotionale Beichten. Zuletzt sorgten Harald Glööckler und Eric Stehfest für jede Menge Diskussionsstoff. Doch während sich die beiden nach dem „Fake-Eklat“ wieder in den Armen liegen können, holen die IBES-Moderatoren Sonja Zietlow und Daniel Hartwich zum Schlag gegen den glamourösen Modeschöpfer aus.

SendungIch bin ein Star – Holt mich hier raus!
SenderRTL
DrehortSüdafrika

Dschungelcamp: Eklat zwischen Harald Glööckler und Eric – „Fake-Geschichten“

Doch alles der Reihe nach: Am Sonntag prangert Eric Stehfest (32) den Kult-Designer Glööckler an, Falschmeldungen im Dschungelcamp herumerzählen. „Alles, was er hier erzählt, sind Fake-Geschichten“, behauptet der Schauspieler. Seine Anschuldigung beruht auf ein Kommentar des Modedesigners, das lautete: „Glaube nicht alles, was ich dir erzähle. Ich rede nur Unsinn.“ Was genau Harald Glööckler damit meint, verschweigt er. Für Eric steht aber fest: Der 56-Jährige hat seine Beichten über seine Kindheit nur erfunden. Starker Tobak, der erstmal in der Luft schwebt!

Harald Glööckler (56) erklärt seinem Kritiker Eric Stehfest (32), dass er keine Fake-Geschichten im Dschungelcamp erzählt.
Harald Glööckler (56) erklärt seinem Kritiker Eric Stehfest (32), dass er keine Fake-Geschichten im Dschungelcamp erzählt. © RTL

Aber in Folge 11 des Dschungelcamps kommt es dann zur großen Versöhnung. Harald Glööckler und Eric Stehfest sprechen sich aus. „Als wir gequatscht haben, hast du einen bestimmten Satz gesagt. Und mit dieser Aussage hast du mich erschüttert, ob ich dir vertrauen und glauben kann, oder halt nicht. Darum geht es. Ich könnte so was nicht akzeptieren.“ Der Modeschöpfer legt daraufhin den IBES-Kandidat seinen Arm um die Schulter und versichert: „Eins musst du wissen. Bei mir ist nichts vorgetäuscht und nichts vorgespielt, da schaue ich dir in die Augen. Niemals! Ich mache so was nicht.“ Zwischen den beiden herrscht nach diesem Gespräch wieder Frieden.

Dschungelcamp: Daniel Hartwich mit fiesem Diss gegen Harald Glööckler – „Ja, in dem Gesicht…“

Doch Harald Glööckler hat seine Rechnung nicht mit den gnadenlosen Moderatoren Daniel Hartwich und Sonja Zietlow gemacht! Beide sind bekannt für fiese Seitenhiebe, die teilweise schon mal unter die Gürtellinie gehen können. Teil der Show, könnte man meinen. Aber nett sind die Kommentare auf jeden Fall nicht, wie erneut ein Beispiel zeigt.

Nach der Versöhnung zwischen Harald Glööckler und Eric kann sich Daniel Hartwich sein Kommentar nicht verkneifen. Er zitiert noch einmal den Modedesigner und sagt: „Da gucke ich dir in die Augen, da ist nichts vorgespielt und nichts vorgetäuscht.“ Danach meint er ganz trocken zu seiner RTL-Kollegin: „Ja, in dem Gesicht ist nichts Falsches.“

Sonja muss kurz auflachen und holt zum weiteren Schlag gegen den sympathischen IBES-Kandidaten aus. „Dann liegen sie sich minutenlang in den Armen. Bitte nicht vergessen, es ist derselbe Harald Glööckler, der Umarmungen hasst, niemanden die Hand gibt und von allen gesiezt werden möchte. Es ist wohl nicht derselbe Harald Glööckler.“ Autsch, das hat gesessen!

Harald Glööckler an Tag 5 im Dschungelcamp
Harald Glööckler an Tag 5 im Dschungelcamp © RTL

Tatsächlich ist Harald Glööckler bekannt für seine zahlreichen Beauty-OPs. Zuletzt hat er sich extra fürs Dschungelcamp unters Messer legen lassen. Vor seinem Einzug sagt der 56-Jährige aber sehr selbstbewusst: „Wer mich nicht leiden mag, hat einfach keinen guten Geschmack.“ Die IBES-Zuschauer sind vom Modeschöpfer auf jeden Fall begeistert, nur zu Beginn der RTL-Sendung machten sie sich Sorgen um den Dschungelcamp-Kandidaten. Grund: Sein Gesicht sah plötzlich blau aus. Aber kein Grund zur Panik – dem selbsternannten „Prince Pompöös“ geht es gut! Wie es übrigens für Harald Glööckler an Tag 12 weitergeht, erfährst Du hier. (jol)

Auch interessant

Kommentare