1. Mannheim24
  2. Promi & Show

Drogen im Vibrator versteckt? Razzia bei Dschungelcamp-Kandidat

Erstellt:

Von: Sarah Wolzen

Kommentare

Razzia bei Dschungelcamp-Kandidat Markus Mörl. Bevor es für ihn ab dem 13. Januar 2023 zu „Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!“ geht, sah sich der Sänger üblen Vorwürfen ausgesetzt. Die Polizei stürmte sein Haus auf der Suche nach Drogen.

Bad Camberg - Am 13. Januar 2023 ist es endlich wieder so weit: zwölf mehr oder minder bekannte Stars und Sternchen wagen bei RTL das Abenteuer Dschungelcamp. Mit dabei Sänger Markus Mörl (63), der in den 1980er Jahren maßgeblich die „Neue Deutsche Welle“ mitgeprägt hat. Im Vorfeld erzählt der 63-Jährige nun von einem schockierenden Vorfall der sich letztes Jahr in seiner Wohnung in Bad Camberg zugetragen hat, wie tz.de berichtet.

Drogenrazzia bei „Dschungelcamp“-Teilnehmer Markus Mörl

Jemand musste Markus Mörl verleumdet haben, denn plötzlich erhielt der Dschungelcamp-Kandidat einen alarmierenden Anruf. Die Staatsanwalt Limburg habe aufgrund eines anonymen Hinweises ein Ermittlungsverfahren gegen den „Ich will Spaß“-Interpreten eingeleitet und eine Hausdurchsuchung angeordnet. „Ich bekam von einer Kommissarin einen Anruf, sie stünden gerade mit einem Durchsuchungsbeschluss vor meiner Tür und müssten gleich das Schloss aufbrechen. Ich sei verdächtig, in meinem Keller eine Cannabis-Plantage zu betreiben“, verrät Markus im Interview mit bild.de.

Markus Mörl
Schreck für Dschungelcamp-Kandidat Markus Mörl: plötzlich stand die Polizei vor seiner Tür und durchsuchte sein Haus. © IMAGO / Bildagentur Monn & RTL

Zunächst habe er an einen Scherz von „Versteckte Kamera“ geglaubt, doch das Ganze erwies sich als ernst. Nicht nur den Keller, wo sich die angebliche Cannabis-Plantage befinden sollte, haben die Beamten durchsucht, sondern auch die Wohnräume von Markus und seiner Ehefrau Yvonne König (51).

Markus Mörl

Seine Teilnahme an der 16. Staffel von „Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!“ ist nicht der erste Ausflug von Markus Mörl in die Welt des Trash-TV. 2017 nahm er mit seiner Ehefrau Yvonne König am „Sommerhaus der Stars“ teil und belegte den vierten Platz.

Beamten durchsuchten Schlafzimmer von IBES-Teilnehmer Markus Mörl

Dabei hätten die Polizisten alles ganz genau durchforstet. „Sie haben sogar die Unterwäsche von Yvonne durchwühlt, alles lag später auf dem Boden verstreut. Sogar einen Vibrator hatten sie untersucht, den haben wir dann später gleich weggeschmissen“, erinnert sich Markus bei bild.de und fragt sich „wie man eine Cannabis-Plantage in einem Schlafzimmer-Schubfach verstecken soll?“

Gefunden haben die Beamten nichts. Das Verfahren wurde schließlich eingestellt.

Zu Markus Mörls Konkurrenten im Kampf um die Dschungelkrone gehört auch Verena Kerth. Bei der Freundin vom ehemaligen „Ich bin ein Star-Holt mich hier raus!“-Gewinner Marc Terenzi hängen die Dschungelcamp-Regeln sogar auf dem Klo. Verwendete Quellen: bild.de

Auch interessant

Kommentare