1. Mannheim24
  2. Promi & Show

Hartz und herzlich: Cindy wehrt sich gegen fiese Gerüchte – und droht mit dem Anwalt

Erstellt:

Von: Teresa Knoll

Kommentare

„Hartz und herzlich“: Immer wieder wird Cindy im Netz kritisiert. Jetzt geigt sie denen die Meinung, die sich über ihre vermeintliche Arbeitslosigkeit lustig machen.

Sei es ihre Arbeitslosigkeit, ihre Kinder, ihre Wohnung oder ihr neuer Partner – immer wieder muss sich „Hartz und herzlich“-Darstellerin Cindy mit harscher Kritik herumschlagen. In einem Video auf TikTok sagt sie den Kritikern, die sich über ihre Arbeitslosigkeit lustig machen, deutlich die Meinung – und droht sogar mit dem Anwalt!

SendungHartz und herzlich
SenderRTLZWEI
DrehortGroß Klein, Rostock

„Hartz und herzlich“: Kritik über Arbeitslosigkeit – Cindy will Gerüchte ausräumen

Als Teilnehmerin an einer Sozialdoku und ohne Schulabschluss muss sich Cindy in den sozialen Medien immer wieder mit wenig freundlichen Kommentaren auseinandersetzen. Viele davon zielen darauf ab, dass sie keinen Beruf hat. Doch sie weiß sich zu wehren. In einem Kurz-Video auf TikTok gibt Cindy ihren Hatern Kontra.

„Ich hab so viele Kommentare gekriegt, dass ich nicht arbeiten gehe. Ich hab einen Arbeitsvertrag hinten in meinem Rucksack drin, der ist da. Ich bin auf dem Weg zur Arbeit.“ Weiter sagt sie, dass viele behaupten würden, dass sie in ihrem Job keine Festanstellung bekommen könnte. Sie sei jedoch fest angestellt.

„Hartz und herzlich“: Cindy sagt Hatern die Meinung – und erntet Lacher

Das Video ist ein gefundenes Fressen für alle, die sich sowieso nur über die 22-Jährige lustig machen wollen. „Mich würde interessieren als was du beschäftigt bist“, meint ein Nutzer, da Cindy es in dem Videoclip nicht erwähnt. Einige wundert es, dass sie ihren Arbeitsvertrag scheinbar immer dabei hat: „Arbeitsvertrag hab ich auch immer in meiner Tasche. Man weiß ja nie, wann man ihn zeigen muss.“

Auch auf ihren fehlenden Schulabschluss zielen einige ab. „In meinem Laden darf keine Ungelernte als Friseurin oder Kosmetikerin arbeiten“, heißt es da und: „Niemals gehst du als Friseurin ohne Schulabschluss und Ausbildung arbeiten? Redest dir die Welt auch schön, wie sie dir gefällt.“ Immer wieder muss sich „Hartz und herzlich-Darstellerin Cindy gegen Anfeindungen wegen ihrer Arbeitslosigkeit wehren.

„Hartz und herzlich“: Cindy will einen Anwalt gegen Kritiker einschalten

Weiter sagt Cindy: „Egal, was ich tue, egal, was ich mach, es ist alles falsch für euch. Langsam reicht es.“ Es ist verständlich, dass die 22-Jährige von den vielen negativen Kommentaren die Nase voll hat. Die Drohung, die sie ausspricht, scheint allerdings etwas übertrieben: „Ich habe einen Anwalt. Ich gehe über das Gericht. Und dann werdet ihr zahlen.“

Genau auf diese Aussage stürzen sich die TikTok-Nutzer dann auch: „Seit wann geht man vor Gericht, weil jemand seine Meinung sagt? Die Justiz hat Wichtigeres zu tun.“ Eine Nutzerin scheint die Lage besser zu durchblicken: „Ach mega. Seit wann hast du den Arbeitsvertrag? Du sprichst, als ob du ihn schon Jahre hast. Das verwirrt, denke ich.“

„Hartz und herzlich“: TikTok-Nutzer spricht empfindliches Thema an – Cindys Kinder

Auch Kommentare über ihre Kinder sind wieder dabei: „Und, zahlst du dann wenigstens Unterhalt für deine Kinder?“ Die Vorwürfe gegen Cindy zielen auch immer wieder darauf ab, sie an einer empfindlichen Stelle zu treffen: Nachdem das Jugendamt ihr ihre Töchter weggenommen hat, trifft „Hartz und herzlich“-Darstellerin eine drastische Entscheidung.

Wie jedes Mal sind aber auch wieder Stimmen dabei, die die ehemalige Rostockerin unterstützen und ihr Mut zusprechen. „Ach, gib da nichts drauf was die anderen sagen“, sagt ein Nutzer und jemand anderes streicht heraus, was die 22-Jährige bereits geleistet hat: „Man darf ja auch nicht dein Alter vergessen und wie du aufgewachsen bist. Du gibst immer dein Bestes und nur das zählt!“ (resa)

Auch interessant

Kommentare