1. Mannheim24
  2. Promi & Show

Nach Shitstorm auf Instagram: Carmen Geiss verteidigt ihren Fellmantel

Erstellt:

Von: Madlen Trefzer

Kommentare

Carmen Geiss steht mal wieder im Fokus – diesmal hat die TV-Diva ein Foto von sich im Fellmantel bei Instagram gepostet. Während die Fans in den Kommentaren ausrasten, verteidigt Geiss ihr Outfit.

Bei einem Trip nach London besuchen die Geissens einen Weihnachtsmarkt und schießen ein paar Fotos von ihrem „Christmasshopping“ im „Winterwonderland“. Kurz nachdem diese bei Instagram hochgeladen werden, erntet Carmen Geiss scharfe Kritik seitens der Fans – dabei fällt der Fokus auf das, was sie anhat. Es scheint sich nämlich um einen Pelzmantel zu handeln. Nach dem Shitstorm kommt Carmen Geiss nun zu Wort.

Carmen Geiss verteidigt ihr Outfit: „Es ist Kaninchen“

Nach heftiger Kritik verteidigt Reality-Star Carmen ihr Outfit. „Es ist Kaninchen“, sagt die 57-Jährige der Deutschen Presse-Agentur in München. „Es ist kein Ozelot, kein Zobel.“ Sie trage generell nur Sachen von Tieren, die man auch essen könne. „Der Mantel ist in der Tat schon 10 oder 12 Jahre alt. Darum schmeiße ich den Mantel auch nicht einfach weg.“ Geiss trägt den Mantel in London, als die neue Staffel der Doku-Soap „Die Geissens - Eine schrecklich glamouröse Familie“ gedreht wird. 

Auf Instagram gibt es für das Foto, das sie an der Seite ihres Mannes Robert zeigt, Kritik: „Sorry Pelz geht überhaupt nicht, denke mal an die Tiere!!!!!“, hieß es dort in einem der Kommentare. Unter einem weiteren Foto ist Carmen Geiss neben einer Amy Winehouse Statue zu sehen – im gleichen Outfit. Dort heißt es in den Kommentaren: „Pelz ist nicht mehr Zeit gemäß, gerade wenn man in der Öffentlichkeit steht. Sehr fragwürdig!“ Und auch: „Wenn ich den Pelzmantel sehe, muss ich kotzen“.

Nach all dem Aufruhr: So sehen die Weihnachtspläne der Geissens aus

Um dem ganzen Trubel zu entkommen, zieht sich die Familie Geiss über Weihnachten zurück – und zwar in ein Ferienhaus in den französischen Bergen, „ohne Kamera“, wie die Eltern und ihre Töchter Shania und Davina laut dpa einmütig betonen. „Es ist die Zeit, wo wir unter uns sind“, erklärt die 18-Jährige Shania. Ganz verzichten auf ihre Lieblinge müssen die Fans dennoch nicht. „Wir machen Videos und setzen die ins Internet“, verspricht Carmen Geiss. 

Darüber hinaus werde deftig aufgekocht. „Unsere Kinder lieben unsere Küche“, sagt Carmen, während Robert Geiss das Menü verrät: „Es gibt Hähnchen zu Heiligabend. Aber wir kochen auch Schweinebraten oder Tafelspitz.“ Danach werde „richtig klassisch“ gefeiert, mit Bescherung. Die neue Geissens-Staffel startet am 2. Januar um 20.15 Uhr bei RTLzwei. (dpa/mad)

Auch interessant

Kommentare