1. Mannheim24
  2. Promi & Show

Liebes-Aus bei Harald Glööckler? Ehemann Dieter Schroth bricht sein Schweigen

Erstellt:

Von: Peter Kiefer

Kommentare

Kirchheim/Berlin - Das Rätselraten um den Beziehungsstatus von Harald Glööckler und Ehemann Dieter Schroth reißt nicht ab. Jetzt machen die beiden Männer reinen Tisch:

Sind Harald Glööckler (56) und sein Ehemann Dieter Schroth (73) nun getrennt oder nicht? Seit dem überraschenden Umzug von Glööckler in seine neue Zweitwohnung in Berlin spekuliert ganz Klatsch-und-Tratsch-Deutschland über den Beziehungsstatus der beiden so unterschiedlichen Männer, die seit rund 35 Jahren ein Paar sind – privat wie geschäftlich. Mehrfach hat der Mode-Guru seitdem betont, dass sein Abwandern nach Berlin rein geschäftliche Gründe habe.

Rückblick: Nur zwei Tage nach seiner Rückkehr vom Dschungelcamp in Südafrika, ausgerechnet am Tag vor dem 7. Hochzeitstag, hat Kult-Designer Glööckler einen großen Umzugswagen beladen (lassen) und war samt Hund Billy King nach Berlin abgedampft. Seinen kranken Ehemann, den er seit jeher liebevoll „Herr Schroth“ nennt, hat er im gemeinsamen herrschaftlichen Anwesen im pfälzischen Kirchheim zurückgelassen.

NameHarald Glööckler
BerufDesigner und Unternehmer (Mode, Tapeten, Sonnenbrillen, Kunst, Geschirr etc.)
Geburtstag30. Mai 1965, Maulbronn
EhepartnerDieter Schroth
TV-Shows und FilmeUnser neues tierisches Zuhause (RTL), Ich bin ein Star – Holt mich hier raus! (RTL), Glööckler, Glanz und Gloria (Vox), Let’s Dance (RTL), Curvy Supermodel – Echt. Kurvig. Schön. (RTL II), Fünf Freunde 4, Die 30 schönsten Modesünden (HR)

„Leben keineswegs getrennt“ – Ehepaar Glööckler/Schroth redet Klartext

Obwohl sich Paradiesvogel Glööckler bereits zum angeblichen Ehe-Aus geäußert hat, reden er und sein Mann jetzt nochmal Klartext, um die Gerüchte über ihre Beziehung ein für allemal zu beenden: „Mein Mann und ich leben keineswegs getrennt, sondern ich gehe in der Hauptstadt unserem Business nach. Und mein Mann hat mit 73 Jahren das Recht in unserem Domizil auf dem Land seinen Lebensabend in Ruhe zu verbringen, ohne sich dafür rechtfertigen zu müssen“, wettert Glööckler im BILD-Interview.

Ein Bild aus unbeschwerten Zeiten: Harald Glööckler und Dieter Schroth im Jahr 2013 bei einer Modenschau. (Archivfoto)
Ein Bild aus unbeschwerten Zeiten: Harald Glööckler und Dieter Schroth im Jahr 2013 bei einer Modenschau. (Archivfoto) © Jens Kalaene/picture alliance/dpa

Doch wie bewertet Herr Schroth die mehr als deutlichen Worte Glööcklers, als dieser am Lagerfeuer im Dschungel gegenüber Schauspielerin Tina Ruland (55, „Manta, Manta“) und vier Millionen TV-Zuschauern sein Herz ausgeschüttet hat? Der Designer schilderte den Tränen nahe den belastenden Gesundheitszustand seines Mannes, bezeichnete ihn als „negativ“, die Situation im heimischen Chateau Pompöös sogar als „toxisch“.

Dieter Schroth: „Hilferuf an mich“ – Ehemann nimmt Harald Glööckler in Schutz

Im Nachgang bewertet Dieter Schroth die öffentlichen Worte seines Mannes als „Hilferuf an mich“. Auch ein flammender Appell, sich und „was mein Diabetes betrifft, wieder in den Griff zu bekommen und unter anderem dringend abzunehmen“. Manchmal brauche es genau solch einen „Anstoß, um selbst wach zu werden“.

Dann nimmt er Glööckler in Schutz: „Harald ist in seinen besten Jahren. Er kann nicht Zuhause sitzen und mich pflegen, sondern muss geschäftliche Termine wahrnehmen, deswegen haben wir eine gemeinsame Lösung gesucht und gefunden, so dass ich in Kirchheim versorgt bin und er sich in Berlin auf unser Business konzentrieren kann.“ Und ergänzt leicht angesäuert: „Soll er etwa mit mir in Rente gehen?“

Versorgt wird „Herr Schroth“ übrigens während Glööcklers Abwesenheit von seinen beiden Töchtern aus erster Ehe, die in der Region wohnen. Es könne also keine Rede davon sein, dass Glööckler ihn trotz Krankheit alleine zurückgelassen hätte.

Harald Glööckler: Umzug nach Berlin wenige Stunden vor Hochzeitstag – kein besonderes Datum

Dennoch stellt sich natürlich die Frage, ob es nicht ein mehr als deutliches Statement ist, dass Harald Glööckler ausgerechnet keine 24 Stunden vor dem gemeinsamen Hochzeitstag am 11. Februar aus dem Millionen-Anwesen an der Weinstraße weggezogen ist? Der 56-jährige Exzentriker sieht das mal wieder ganz pragmatisch: „Unser Hochzeitstag war nie ein Grund, um geschäftliche Entscheidungen hinten anzustellen“, so Glööckler gegenüber BILD.

Designer Harald Glööckler (56) hat Models in die von ihm entworfenen Tapeten gehüllt.
Designer Harald Glööckler (56) hat Models in die von ihm entworfenen Tapeten gehüllt. © MANNHEIM24/Peter Kiefer

Und Dieter Schroth pflichtet seinem Göttergatten nicht nur bei, sondern setzt sogar noch eins oben drauf: „Unsere Beziehung ist perfekt, wie sie ist!“ Rund 35 Jahre nachdem man sich bei einer Schwulen-Party in der Mannheimer Disco „MS Connexion“ kennengelernt hat, sei man „weitaus mehr als ein Liebespaar“. Es sei nicht lohnenswert, über Dinge wie Termine am Hochzeitstag oder Eifersucht zu streiten. Eifersucht spiele ohnehin keine Rolle im Leben der beiden Männer – und habe es auch „noch nie“.

Auf die Frage, ob man sich denn neue Partner wünsche, kontert Schroth: „Wir wünschen uns ein langes, erfülltes, glückliches Leben“. Ein frommer Wunsch, der so gar nicht nach Krise und Trennung klingt... Eine Chance, seinen Harald zu sehen, hat Schroth am Sonntag (6. März), wenn Glööcklers neue RTL-Show um 17:30 Uhr im TV läuft. (pek)

Auch interessant

Kommentare